Internetradio

Inhaltsverzeichnis
  1. Wiedergabe
  2. Mitschnitt
  3. Stationen
  4. Server
  5. Links

./webradio.png Dies ist ein Übersichtsartikel zu Programmen, mit denen sich digitale Internetradio-Sendungen entweder konsumieren, aufnehmen oder selbst produzieren lassen. Für besonders interessierte Leser und Einsteiger in die Internetradio-Produktion bietet der Artikel Funktionsweise einen ausführlicheren Einstieg. Außerdem finden sich hier weitere Anleitungen zum Thema Internetradio.

Software zum Empfang analoger Radiosender gibt es unter Radio, während sich der Artikel Internet-TV mit Fernsehen beschäftigt.

Wiedergabe

Wiki/Icons/Tango/audio-x-generic.png

Mitschnitt

Wiki/Icons/Tango/media-record.png

Des Weiteren können auch der MPlayer und VLC zur Aufnahme eingesetzt werden. Freunde der Kommandozeile werden fadecut interessant finden – ein Shellskript zur Aufnahme von Internetradio mit der Möglichkeit, aufgenommene Audiodateien automatisch ein- bzw. auszublenden. Weitere Kommandozeilenprogramme sind im Artikel Internetradio aufzeichnen (Abschnitt „Kommandozeile“) zu finden.

Stationen

Wiki/Icons/Tango/network-wireless.png

Server

Wiki/Icons/service.png

Zum Ausstrahlen eigener Sendungen ("Live Streaming"). Klassische Programme sind (in alphabetischer Reihenfolge):

Daneben gibt es noch weitere Streaming-Server, die hauptsächlich dazu dienen, die eigene Musiksammlung im lokalen Netzwerk zu verteilen ("Client Streaming"). Eine Übersicht findet sich im Artikel Musik verwalten.

Hinweis:

Zum Betreiben eines öffentlich verfügbaren Internetradios – dazu zählt auch ein frei zugänglicher Musikserver – braucht man in Deutschland im Gegensatz zu einem Rundfunksender bei weniger als 500 Nutzern keine Sendelizenz. Allerdings fallen Gebühren von derzeit mindestens 385,20 EUR pro Jahr an (Stand: 2014), wenn man "abgabepflichtige" Musik im Sinne der GEMA sendet. Besonders unangenehm ist, dass diese Gebühren auch nachträglich fällig werden können. Möglicherweise verlangt die GVL 🇩🇪 (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH) ebenfalls eine Gebühr, dass heißt, man muss an zwei Unternehmen Gebühren entrichten (Quelle: myradio24.de 🇩🇪). Umgehen kann man dies nur, indem man ausschließlich Beiträge oder Titel mit einer Lizenz sendet, die ausdrücklich die weitere Verbreitung gestattet (z.B. Creative Commons).

Wiki/Icons/Tango/audio-input-microphone.png

Source-Clients

Zuspieler für die oben genannten Streaming-Server.

Source-Clients im Überblick
Client Input Stream-Format Bedienoberfläche Server-Verbindungen
Darkice ALSA, OSS, Abspielliste, jack Ogg Vorbis, MP3, aac, MP2 Darksnow Icecast, Icecast2, SHOUTcast
Ices0 ALSA, OSS, Abspielliste MP3 - Icecast, Icecast2
Ices2 ALSA, OSS, Abspielliste Ogg Vorbis - Icecast, Icecast2
Internet DJ Console DJ, Abspiellisten, jack Ogg Vorbis, MP3 integriert Icecast, Icecast2, SHOUTcast
stream2ip PulseAudio Ices2 (Ogg Vorbis) integriert Icecast2
Mixxx DJ, Abspiellisten, jack, ALSA Ogg Vorbis, MP3 integriert Icecast, Icecast2, SHOUTcast
Music Player Daemon Datenbank, Abspielliste Ogg Vorbis, MP3 MPD-Clients Icecast, Icecast2, SHOUTcast

Intern

Extern