ubuntuusers.de

Glances

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/terminal.png Glances 🇬🇧 ist ein System-Monitor für die Kommandozeile. Gegenüber dem Klassikern top und htop bietet das Programm neben Prozess-Informationen ergänzende Echtzeit-Statistiken zu Dateisystem, Netzwerk, Hardware-Komponenten etc. Es besitzt eine ncurses-Oberfläche und kann einfach mit der Tastatur bedient werden. Erstellt wurde es mit Python und der Bibliothek psutil 🇬🇧.

Installation

Das Programm ist Bestandteil der offiziellen Paketquellen. Folgendes Paket muss installiert werden [1]:

  • glances (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install glances 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://glances

Verwendung

./glances_example.png Kurze Syntaxbeschreibung für die Verwendung im Terminal [2]:

glances [OPTIONEN] 

Die Angabe von Parametern ist optional. Einstellungen können auch in der Datei /etc/glances/glances.conf (systemweit; Root-Rechten erforderlich [3]) oder ~/.config/glances/glances.conf (pro Benutzer) vorgenommen werden. Beendet wird das Programm mit der Taste Q .

Entfernte Rechner

Hinweis:

Diese Funktion steht erst ab Version 2.0 oder neuer zur Verfügung. Möchte man eine verschlüsselte Verbindung (HTTPS) verwenden, wird ein Webserver als Reverse-Proxy 🇬🇧 benötigt.

Möchte man einen entfernten Rechner überwachen, kann man neben einer SSH-Verbindung oder einem Server-/Client-Modus auch den integrierten Webserver einsetzen. Dazu ruft man glances auf dem zu überwachenden Rechner bzw. Server mit der Option -w auf:

glances -w 

Glances web server started on http://0.0.0.0:61208/

Anschließend ruft man folgende URL im Browser der Wahl auf:

http://SERVER-NAME_ODER_IP-ADRESSE:61208

Beendet wird der integrierte Webserver mit der Tastenkombination Strg + C .

Optionen

Die verfügbaren Optionen unterscheiden sich je nach Programmversion. Weitere Informationen sind der Manpage und der ausführlichen Programmdokumentation zu entnehmen.

Optionen (Auswahl)
Parameter Funktion
-V Version anzeigen
-h, --help Kurzhilfe anzeigen
-t N Aktualisierungsrate in N Sekunden (Standard: 3)
-C DATEI Andere Konfigurationsdatei verwenden
-p PORT Standard: 61208
-w Integrierten Webserver starten
-s SERVER-Modus starten
--password ***** Kennwort für SERVER-Modus
--browser Nach SERVER suchen (Client-Modus)
-c SERVER Mit SERVER verbinden (Client-Modus)

Tastenbelegung

Auch hier gibt es je nach Version kleine Unterschiede. Ausschlaggebend ist die integrierte Hilfe, die über die Taste H angezeigt werden kann und die Manpage.

Taste(n) Funktion
C Prozesse nach % CPU-Nutzung sortieren
M Prozesse nach % Speicher-Nutzung sortieren
P Prozesse nach Name sortieren
I Prozesse nach I/O-Rate sortieren
D Disk I/O Statistik anzeigen/verbergen
F Dateisystem-Statistik anzeigen/verbergen
N Netzwerk-Statistik anzeigen/verbergen
S Hardware-Sensoren anzeigen/verbergen
T Netzwerk-I/O kombiniert anzeigen
U kumulativen Netzwerk-I/O anzeigen
W Protokolleinträge der Stufe WARNING löschen
X Protokolleinträge der Stufen WARNING und CRITICAL löschen
Y Festplattentemperatur anzeigen/verbergen
1 Globale CPU-Statistik oder pro Kern
L Protokolleinträge anzeigen/verbergen
B Bit/s or Byte/s für Netzwerk-I/O
Q , Esc , Strg + C Beenden

Problembehebung

Protokolldatei

Bei Unregelmäßigkeiten sollte man einen Blick in die Datei /tmp/glances.log werfen.

Diese Revision wurde am 26. April 2019 09:15 von ubot erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: System, Shell, Server