ubuntuusers.de

Etcher

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

icon.png Etcher 🇬🇧 ist ein Programm, um Image - Dateien auf Wechseldatenträger zu schreiben. Dabei wird verhindert, dass man versehentlich die Festplatte auswählt, da nur USB-Laufwerke oder Speicherkarten zur Auswahl stehen. Unterstütze Imageformate sind *.iso, *.img, *.bin und auch gepackte Varianten. Dabei erkennt das Programm, ob es sich um ein bootfähiges Image handelt. Optional kann der erfolgreiche Schreibvorgang noch mit der Image-Datei abgeglichen werden, um so beschädigte Datenträger identifizieren zu können.

Installation

Das Programm kann über die Homepage 🇬🇧 ⮷ als gepackte Appimage-Datei heruntergeladen werden. Die Datei muss zuerst in ein Verzeichnis entpackt [1] und danach noch ausführbar gemacht werden [2].

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.


Anmerkung: Appimages sollten nur aus vertrauensvoller Quelle heruntergeladen werden.

Alternativ ist auf einer Unterseite der Homepage 🇬🇧 noch ein Weg beschrieben, um das Programm über eine Fremdquelle zu installieren.

Bedienung

Vor dem Start des Programms sollte das USB-Laufwerk oder die Speicherkarte an den PC angeschlossen werden. Somit ist sichergestellt, dass Etcher diese auch erkennt. Das Programm lässt sich dann mit einem Doppelklick auf die Appimage-Datei starten. Die Bedienung ist recht einfach gehalten:

etcher.png

  1. Zuerst wird über den Button "Select Image" die Image-Datei gewählt.

  2. Als zweites wird das Laufwerk ausgewählt, sofern es nicht schon automatisch von Etcher ausgewählt wurde.

  3. Zuletzt wird auf den Button "Flash!" gedrückt. Damit wird die Image-Datei übertragen. Eine Fortschrittsanzeige zeigt den Verlauf an.

Sofern in den Optionen des Programms angegeben wurde, dass die Übertragung noch überprüft werden soll (Voreinstellung), erfolgt dieses abschließend. Eine Infobox signalisiert den erfolgreichen Flash-Vorgang.

Einstellungen

Über das Zahnradsymbol in der linken oberen Ecke gelangt man in das Optionsmenü. Hier kann eingestellt werden, ob statistische Daten über Fehler und Benutzung des Programms übertragen werden können. Zudem kann ausgewählt werden, ob nach einem erfolgreichen Flash-Vorgang die Übertragung mit der Image-Datei abgeglichen werden soll. Dies kann aufzeigen, ob der geschriebene Datenträger evt. beschädigt sein kann. Außerdem kann man einstellen, ob das Laufwerk nach dem Flash-Vorgang noch ausgehängt werden soll.

Live-USB - USB-Stick als Live-System und Installations-Medium

Diese Revision wurde am 15. Januar 2020 10:55 von DJKUhpisse erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Installation, Softwareinstallation, USB