ubuntuusers.de

DVDStyler

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./dvdstyler_logo.png DVDStyler 🇩🇪 ist eine DVD-Autorensoftware, also ein Programm zum Erstellen von DVDs. Mit dem Programm können (nicht animierte) DVD-Menüs mit Hintergrund und Schaltflächen erstellt werden. Es steht neben Linux auch für OS X (ab 10.10), macOS und Windows zur Verfügung.

Installation

DVDStyler ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Es kann aus einer Fremdquelle installiert oder selbst kompiliert werden.

PPA

Zur Installation kann ein "Personal Packages Archiv" (PPA) genutzt werden.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:tomtomtom/dvdstyler

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams tomtomtom zu entnehmen.

Nach dem Hinzufügen der Paketquelle kann das folgende Paket installiert werden:

  • dvdstyler (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install dvdstyler 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://dvdstyler

Benutzung

./dvdstyler_project.png Anschließend kann DVDStyler bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü über "Multimedia → DVD Styler" gestartet werden [2]. Beim ersten Start des Programms wählt man die gewünschte Sprache der Benutzeroberfläche aus.

Die Oberfläche von DVDStyler ist sehr übersichtlich aufgebaut und das meiste ist selbsterklärend. Bei vielen Arbeiten kommt man am schnellsten mit dem Kontextmenü (rechte Maustaste) zum Ziel.

Allgemeines

Standardmäßig ist der Arbeitsbereich mit einem unsichtbaren Gitter versehen, damit sich die einzelnen Objekte leichter anordnen lassen. Die Einstellungen des Gitters kann man verändern, indem man auf der leeren Arbeitsfläche den Punkt "Gitter" aus dem Kontextmenü aufruft.

Benutzt man öfter andere Objekte, als die von DVDStyler standardmäßig zur Verfügung gestellten, so empfiehlt es sich, diese in den entsprechenden Ordner abzulegen. Die Ordner für die Hintergründe und Symbole sind Unterordner des Programmordners. Dieser liegt nach der Installation unter /usr/share/dvdstyler.

Über das Kontextmenü "Eigenschaften" kann man bei allen Objekten wichtige Einstellungen vornehmen. Das ist oft der schnellste Weg, um dies zu erledigen und manchmal auch der einzige. Die Einstellungsmöglichkeiten sind je nach Objekt unterschiedlich.

Hintergrund wählen

./dvdstyler_background.png Um einen Hintergrund auszuwählen, wählt man den Reiter "Hintergründe" am linken Rand der Programmoberfläche. Standardmäßig bietet DVDStyler bereits eine ganze Reihe von Hintergrundbildern an. Man kann entweder eines davon benutzen, indem man es bei gedrückter Maustaste in den Arbeitsbereich auf der rechten Seite zieht (Drag & Drop) oder es über das Kontextmenü als Hintergrund zuweist.

Alternativ kann man natürlich auch ein eigenes Bild benutzen. Dazu ruft man aus dem Kontextmenü den Punkt "Eigenschaften" auf. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem man verschiedene Einstellungen vornehmen kann; u.a. kann man auch den Pfad zu einem Hintergrundbild angeben, indem man auf den Knopf mit den drei Punkten klickt. Idealerweise sollte das Bild bereits eine Größe von 720 x 576 Pixeln haben, was der Standard-Auflösung einer PAL-DVD entspricht.

Schaltflächen einbauen

Wie von Kauf-DVDs gewohnt, soll man später auch bei den eigenen DVDs mittels Schaltflächen durch die Menüs navigieren und einzelne Menüpunkte anwählen können. Daher muss man das Menü zunächst mit solchen Schaltflächen ausstatten. Dabei kann es sich entweder um einfachen Text oder um Knöpfe in verschiedenen Formen (beispielsweise Pfeile) handeln. Auch hierfür bietet DVDStyler bereits eine Vorauswahl an, die sich über den Reiter "Buttons" am linken Rand des Programms benutzen lässt. Die Schaltflächen lassen sich einfach bei gedrückter Maustaste in den Arbeitsbereich ziehen und dort verschieben und vergrößern, indem man sie mit der Maus an eine andere Position zieht bzw. aufzieht.

Dateien zuweisen

Über den Reiter "Dateibrowser" am linken Rand von DVDStyler kann man nun die Filmdateien auswählen, die auf DVD gebannt werden sollen. Wenn die Dateien im VOB-Format (DVD-Standard) oder im Format MPEG-2 vorliegen können diese direkt ohne Recodierung genutzt werden. DVDStyler unterstützt aber auch eine Vielzahl von anderen Formaten, die dann allerdings erst mit Hilfe von FFmpeg recodiert werden.

Über den Dateibrowser navigiert man nun in das entsprechende Verzeichnis und zieht alle gewünschten Dateien mit gedrückter Maustaste nach unten in die Menüleiste. Hier werden sie in der Reihenfolge, in der sie hinzugefügt wurden, mit den Überschriften "Titel 1", "Titel 2" usw. versehen.

./dvdstyler_menu.png Hat man alle zu brennenden Dateien hinzugefügt, so muss man festlegen, welcher Klick welche Aktion auslösen soll. Dies ist natürlich abhängig vom Menü. Über "Eigenschaften" aus dem Kontextmenü, kann man bei jedem Menü zunächst einstellen, um welche Art von Menü es sich handeln soll. Dazu setzt man einfach einen Haken bei dem entsprechenden Punkt. Außerdem kann man sog. Vorbefehle und Nachbefehle wählen. Diese geben an, was beim "Betreten" bzw. "Verlassen" des Menüs geschehen soll. Beispielsweise kann man durch den Nachbefehl jump menu 2; direkt zu einem anderen Menü springen.

Die Schaltflächen haben ähnliche Einstellmöglichkeiten wie die Menüs. Auch hier kann man festlegen, zu welchem Titel oder welchem Menü bei der Aktivierung der Schaltfläche gesprungen werden soll. Außerdem lassen sich noch die Farben und die Größe der Schaltfäche sowie deren Position verändern. Die Einstellungen sollten selbsterklärend sein. Für die Titel gelten die Einstellungen analog.

DVD brennen

Mit DVDStyler hat man die Möglichkeit, die Projektdatei im XML-Format (.dvds) abzuspeichern und direkt aus dem Programm heraus eine DVD zu brennen oder ein DVD-Abbild als ISO zu erstellen.

Um den Brennvorgang zu starten, wählt man entweder "Datei → DVD brennen" aus dem Menü oder man benutzt die entsprechende Schaltfläche ./run.png in der Symbolleiste. Je nach verwendetem Brennprogramm, muss man nun in einem neuen Fenster noch einige Parameter festlegen.

Einstellungen

Die Programmeinstellungen sind in zwei Reiter aufgeteilt: "Oberfläche" und "Systemkern".

./dvdstyler_settings_gui.png
Oberfläche

./dvdstyler_settings_system.png
Systemkern

Diese Revision wurde am 21. Februar 2021 15:59 von tomtomtom erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Video, Multimedia