ubuntuusers.de

Blu-Ray wiedergeben

Inhaltsverzeichnis
  1. Programme
  2. Links

blu-ray-logo.png Für Linux gibt es keinen offiziellen Blu-ray-Player. Zusätzlich muss man zwischen unverschlüsselten und verschlüsselten (kommerziellen) Blu-ray Discs unterscheiden. Wenn man trotzdem eine Blu-ray Disc unter Linux anschauen will, muss man sich einiger Tricks bedienen.

Programme

kodi_logo.png

Kodi

Kodi (ehem. XBMC) wurde ursprünglich für die XBox entwickelt. Aufgrund der großen Beliebtheit gibt es inzwischen auch Versionen für Linux, Mac OS X und Windows. XBMC ist als kostenloses Profi-Entertainment-System bzw. Media-Center zu bezeichnen.

In Verbindung mit einem MakeMKV-Plugin ist es möglich, mit XBMC Blu-Ray-Videos abzuspielen.

MakeMKV/mkv_icon.png

MakeMKV

Die Shareware MakeMKV kann zur Zeit alle Blu-rays und DVDs auslesen, konvertieren oder streamen. Wenn man einen Film mit relativ wenig Aufwand ansehen will, dann bietet sich die Emulierung der libaacs-/libbdplus-Bibliotheken (siehe direktes Abspielen im Mediaplayer) oder die Streamingmethode an. Bei letzterem muss sich das Blu-ray-Laufwerk nicht im gleichen PC befinden: Es ist möglich, es über das lokale Netzwerk anzusprechen. Unter http://localhost:51000 oder unter der IP-Adresse, die MakeMKV anzeigt, können über den Browser die verschiedenen Streams herausgesucht werden. Dann wird im bevorzugten Mediaplayer z.B. die Adresse http://localhost:51000/stream/title0.m2ts geöffnet.

VLC/vlc-logo.png

VLC

VLC ist ein Player, der alle gängigen Medienformate (MPEG1, MPEG2, MPEG4, H.264/AVC, DivX, MOV, WMV, QuickTime, MP3, OGG Media) und Medien wie unverschlüsselte DVDs oder Blu-rays lesen kann, da er bereits sämtliche Codecs enthält. VLC ist auch in der Lage, unvollständige oder bereits in Benutzung befindliche Videos abzuspielen. Eine weitere Besonderheit ist, dass VLC auch als Streaming Server verwendet werden kann.

Um verschlüsselte Blu-rays abzuspielen, ist ein Update der Bibliothek libaacs und eine weitere Datei notwendig (siehe Links). Aufgrund rechtlicher Unsicherheiten ist es nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Direktes abspielen ist auch via MakeMKV möglich.

Diese Revision wurde am 6. Februar 2020 09:08 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: MKV, Multimedia, Blu-Ray