ubuntuusers.de

BeeBEEP

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

beebeep_logo.png Der BeeBEEP 🇬🇧 Secure Lan Messenger widmet sich der Kommunikation innerhalb eines lokalen Netzwerks (LAN). Natürlich kann man diese auch über das Internet abwickeln, selbst wenn man nur durch eine Wand oder einen Flur getrennt ist. Allerdings bietet eine lokale Kommunikation ein erhöhtes Maß an Privatsphäre, da die ausgetauschten Informationen das eigene Netzwerk nicht verlassen.

Merkmale:

./beebeep.png

Hinweis:

Grundlage dieses Artikels ist die Version 3.0.x, die die Grafikbibliothek Qt 4 verwendet. Die ältere Version 2.0.x verwendet dagegen Qt 5.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Das Programm ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Die Installation muss daher manuell erfolgen.

Manuell

Voraussetzungen

Folgende Pakete werden als Abhängigkeit benötigt [1]:

  • libqt4-xml

  • libqtcore4

  • libqtgui4

  • libxcb-screensaver0

  • libavahi-compat-libdnssd1

  • libphonon4

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install libqt4-xml libqtcore4 libqtgui4 libxcb-screensaver0 libavahi-compat-libdnssd1 libphonon4 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://libqt4-xml,libqtcore4,libqtgui4,libxcb-screensaver0,libavahi-compat-libdnssd1,libphonon4

Herunterladen

Über die Projektseite 🇬🇧 ⮷ oder direkt bei SourceForge 🇬🇧 ⮷ lädt man eine Archivdatei im Format .tar.gz passend zur eigenen Systemarchitektur (32-/64-Bit) herunter. Diese muss anschließend noch ins Homeverzeichnis entpackt werden [2]. Der Name des Zielordners ist frei wählbar.

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Programmstarter erstellen

Optional kann man abschließend noch einen Programmstarter erstellen. Dieser kann auch für einen automatischen Start nach der grafischen Anmeldung genutzt werden (siehe Autostart). Ein Beispiel für die Datei ~/.local/share/applications/beebeep.desktop (BENUTZERNAME und Programmpfad bitte anpassen) [3]:

[Desktop Entry]
Name=BeeBEEP
Name[de]=BeeBEEP
GenericName=BeeBEEP
Comment=Secure Lan Messenger
Exec=/home/BENUTZERNAME/bin/beebeep/beebeep %u
Icon=/home/BENUTZERNAME/bin/beebeep/beebeep.png
Terminal=false
Type=Application
Categories=Network;Office;
StartupNotify=true

Verwendung

Falls man einen Programmstarter erstellt hat, kann das Programm bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü über "Büro → BeeBEEP" oder "Internet → BeeBEEP" gestartet werden [4]. Ansonsten wechselt man in den Ordner mit den Programmdateien und startet die Datei beebeep.

Beim ersten Programmstart erscheinen zwei Dialoge:

  1. Gewünschter Nickname (frei wählbar)

  2. Optionen zur Verwendung von Kennwörtern und Verschlüsselung

./beebeep_start.png ./beebeep_authentification.png
Nickname Authentifizierung

Die Kernfunktion jedes Messengers ist das Chatfenster. Am rechten Rand wird es von (ausblendbaren) Listen mit anderen Nutzern oder Gruppen gesäumt. Chats können nicht nur mit Einzelpersonen oder selbstdefinierten Gruppen geführt werden, sondern auch ganz basisdemokratisch mit allen gerade im Netzwerk aktiven BeeBEEP-Nutzern.

Aktionen
Symbol Text Anmerkung
./beebeep_icon_broadcast.png "Broadcast an Netzwerk senden" Chatpartner finden (erfolgt automatisch beim Programmstart)
./beebeep_icon_online.png "Benutzerstatus" Das Symbol wechselt je nach Status (online, beschäftigt, abwesend, offline) die Farbe
./beebeep_icon_message.png "Zeige neue Nachricht"
./beebeep_icon_addgroup.png "Chat erstellen"
./beebeep_icon_newchat.png "Gruppe erstellen"
./beebeep_icon_userlist.png "Benutzerübersichtsleiste anzeigen"
./beebeep_icon_grouplist.png "Gruppenübersichtsleiste anzeigen"
./beebeep_icon_chatlist.png "Chatübersichtsliste anzeigen"
./beebeep_icon_chatlist_saved.png "Chatverlaufsübersichtsleiste anzeigen"
./beebeep_icon_filetransfer.png "Datenübertragungsliste anzeigen" Siehe Dateitransfer
./beebeep_icon_home.png "Zeige BeeBEEP Start" Übersichtsseite, die zentrale Aktionen mitprotokolliert
./beebeep_icon_chatview.png "Chat anzeigen"
./beebeep_icon_upload.png "Zeige meine geteilten Dateien" Dateien, die man selbst zum Herunterladen anbietet (siehe Freigaben)
./beebeep_icon_download.png "Zeige im Netzwerk geteilte Dateien" Dateien, die von anderen angeboten werden
./beebeep_icon_log.png "Zeige das BeeBEEP Protokoll"
./beebeep_icon_screenshot.png "Mache einen Screenshot" Siehe Bildschirmfoto

Das Beenden des Programms, das nach dem Schließen des Programmfensters im Hintergrund weiter läuft, ist nur über einen Rechtsklick rechte Maustaste auf das Programmsymbol in der Benachrichtigungsanzeige des Panels möglich.

Dateitransfer

./beebeep_filetransfer.png Um Dateien zwischen Benutzern zu verschicken, wählt man in der Benutzerübersicht den gewünschten Empfänger mit Rechtsklick rechte Maustaste und dann "Datei senden" aus. Im nächsten Schritt muss man noch die jeweilige Datei angeben. Der Versand erfolgt automatisch und ohne weiteres Zutun - vorausgesetzt, der Empfänger hat "Einstellungen → Aktiviere Dateiversand" nicht bewusst abgeschaltet. Alternativ kann man als Empfänger "Einstellungen → Eingabeaufforderung vor Download" aktivieren.

Gespeichert wird die Datei an der Stelle, die der Empfänger unter "Start → Downloadordner" eingetragen hat.

Freigaben

./beebeep_filesharing.png Neben der Möglichkeit, Dateien aktiv zu verschicken, kann man diese auch passiv anbieten bzw. teilen. Dazu wird zuerst der Modus "Anzeigen → Zeige meine geteilten Dateien" aktiviert. Nun können über das Kontextmenü rechte Maustaste entweder einzelne Dateien oder komplette Ordner hinzugefügt werden. Möchte man diese Freigaben wieder entfernen, erfolgt dies auf dem gleichen Weg. Oder man nutzt die Symbolleiste am unteren Fensterrand, um alle Freigaben auf einmal zu entfernen.

./beebeep_icon_screenshot.png

Bildschirmfoto

Unabhängig von der Möglichkeit, Dateien zu transferieren oder freizugeben, tauchen in der Praxis immer wieder Situationen auf, in denen man z.B. jemanden zu einem aktuellen Problem um Rat fragen möchte. Dann erstellt man zur Illustration des Problems einfach ein Bildschirmfoto des eigenen Desktops, dass anschließend direkt verschickt werden kann (natürlich lässt sich ein Bildschirmfoto auch abspeichern und dann via Dateitransfer übermitteln (siehe oben), aber diesen Umweg kann man sich hier sparen).

Aktiviert wird die Funktion über "Anzeige → Mache einen Screenshot". Möchte man den (aktuellen) Desktop aufnehmen, verwendet man das entsprechende Symbol am unteren Fensterrand. In direkter Nachbarschaft befinden sich weitere Symbole ("Senden", "Speichern", "Löschen"), deren Tooltips weiterhelfen.

Erweiterungen

Über den Menüpunkt "Erweiterungen → Erweiterungsmanager" können Zusatzfunktionen verwaltet werden. Drei Erweiterungen aus der Sektion "Textmarkierungen" sind bereits vorinstalliert:

  • "Zahlen Text Marker" - ...

  • "Regenbogen Text Marker" - ...

  • "Fett Text Marker" - ...

Einzelne Erweiterungen können über das Kontextmenü rechte Maustaste aktiviert bzw. deaktiviert werden. Neue Erweiterungen sind über SourceForge 🇬🇧 zu finden, aber derzeit für Linux nicht vorhanden (Stand: März 2016).

Einstellungen

Sämtliche Einstellungen sind unter dem Menüpunkt "Einstellungen" zugänglich. BeeBEEP nutzt drei Dateien im Programmordner, um diese und andere Einstellungen zu speichern:

  • beebeep.ini - Nutzereinstellungen

  • beebeep.rc - optional: Netzwerkeinstellungen

  • beehosts.ini - optional: mit welchen IP-Adressen kommuniziert werden darf

Die ebenfalls im Programmordner enthaltene Datei BEEBEEP-HELP.txt erläutert den Inhalt der ersten beiden Dateien, während die dritte selbsterklärend ist - zumindest wenn man des Englischen mächtig ist und grundlegende Netzwerkkenntnisse besitzt.

Problembehebung

Programmsprache auf Deutsch umstellen

Um die Programmsprache der Version 3.0.4 oder älter auf Deutsch umzustellen, lädt man die Datei beebeep_de.qm ⮷ herunter und speichert diese im Programmordner.

In neueren Programmversionen ist die deutsche Lokalisierung bereits enthalten.

Nutzung via WLAN

Ein "Wireless LAN" (WLAN) ist prinzipiell genauso so gut geeignet wie eine traditionelle Vernetzung per Netzwerkkabel. Durch die optionale Verschlüsselung ist BeeBEEP auch für den Einsatz in Netzwerken geeignet, dessen Betreibern man nicht zwingend vertraut (Internetcafés, Unternehmensnetze etc.).

Diese Revision wurde am 28. März 2020 21:02 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Kommunikation, Netzwerk, Instant Messenger, Qt