ubuntuusers.de

Syslog

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Es ist möglich, den Inhalt des System-Logs auf einer virtuellen Konsole auszugeben. Dann kann man jederzeit einen Blick ins Log werfen, ohne umständlich die Datei öffnen zu müssen. Eine Alternative zu syslog ist Archiv/syslog-ng, welches weitere Funktionen bietet und Schwachstellen von syslog korrigiert.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Log-Konsole einzurichten. Man kann den syslog-Daemon so konfigurieren, dass er Meldungen direkt in eine virtuelle Konsole schreibt, oder einen Pager, z.B. less, auf einer Konsole laufen lassen. Letzteres hat den Vorteil, dass man scrollen und suchen kann. Ubuntu enthält das Paket

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install console-log 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://console-log

welches das automatisch nach der Installation[1] einrichtet.

Standardmäßig werden das postfix-Log auf Konsole 8 und das syslog auf Konsole 9 ausgegeben. Diese Einstellungen lassen sich in der Datei /etc/console-log.conf anpassen [3].

Diese Revision wurde am 12. Februar 2020 22:37 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: System