ubuntuusers.de

Kompilieren

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Um Pidgin in der aktuellsten Version manuell zu installieren werden neben den Paketen zum Kompilieren [1] noch folgende Pakete benötigt [2]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gettext intltool libavahi-client-dev  libavahi-glib-dev  libdbus-glib-1-dev  libglib2.0-dev libgtk2.0-dev  libmeanwhile-dev libnm-glib-dev  libperl-dev   libstartup-notification0-dev  libxml++2.6-dev  network-manager-dev tcl-dev tk-dev 

Oder mit apturl installieren, Link: ,libavahi-glib-dev ,libdbus-glib-1-dev ,libglib2.0-dev,libgtk2.0-dev ,libmeanwhile-dev,libnm-glib-dev ,libperl-dev ,libstartup-notification0-dev ,libxml++2.6-dev ,network-manager-dev,tcl-dev,tk-dev

Optional können zusätzliche Pakete installiert werden, um bestimmte Programmeigenschaften zu aktivieren:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install libgnutls-dev libgtkspell-dev libgstfarsight0.10-dev libgstreamer0.10-dev libgstreamer-plugins-base0.10-dev libidn11-dev libxss-dev 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://libgnutls-dev,libgtkspell-dev,libgstfarsight0.10-dev,libgstreamer0.10-dev,libgstreamer-plugins-base0.10-dev,libidn11-dev,libxss-dev

Von der Pidgin-Seite 🇬🇧 die aktuelle Version des Quellcodes herunterladen und entpacken [3]. Um SSL-Verschlüsselung zu aktivieren (was nötig ist für das MSN-Protokoll), wird nun in das entstandene Verzeichnis gewechselt, ein Terminal [4] geöffnet und der folgende Befehl ausgeführt:

./configure --enable-gnutls=yes 

Möchte man Pidgin mit Audio/Video Support kompilieren wird der Befehl

./configure --enable-gnutls=yes --enable-vv 

benötigt. Danach wird das Programm kompiliert [1] und installiert.

Experten-Info:

Optional kann die Datei /etc/ld.so.conf als Root [5] in einem Editor [6] erstellt bzw. erweitert werden. Hier die Zeile /usr/local/lib einfügen. Abschließend die Bibliothekspfade mit

sudo ldconfig 

neu einlesen.

Diese Revision wurde am 13. März 2018 22:42 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Instant Messenger, Internet, msn, Kommunikation, jabber, icq, irc