ubuntuusers.de

Notebooks

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Hier sollen notebook-relevante Problemfälle und ihre Lösungen gesammelt werden, die ansonsten in keinen anderen Wikiartikel passen. Folgendes Beispiel illustriert die Struktur:

Beispiel Hersteller Notebook ABC123

Mit Ubuntu Lucid Lynx 10.04:

  • Das Gerät funktioniert nicht. Anschalten behebt das Problem.

Toshiba A100-332

Mit Ubuntu 11.04 überhitzt das Modell bei Standard-Einstellungen. Dies führt zu einer Notabschaltung durch den Kernel. Um das Problem zu beheben, muss das Notebook mit dem Kernel-Parameter

acpi=copy_dsdt

gestartet werden. Wie das geht, ist im Artikel Bootoptionen beschrieben. Zur Diskussion im Forum.

Acer Aspire 5336 (auch andere Acer Modelle)

Es kann sein, dass nach der Installation von Ubuntu nach dem Hochfahren der Ubuntu-Splash (siehe Plymouth) sowie der Anmeldebildschirm nicht angezeigt wird und/oder die Helligkeitstasten nicht funktionieren. Dies kann daran liegen, dass die Monitorhelligkeit standardmäßig auf 0 ist, was einem fast ausgeschaltetem Bildschirm entspricht. Um das zu beheben, müssen folgende Zeilen in der Konfiguration von GRUB 2 hinzugefügt/abgeändert werden:

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash acpi_backlight=vendor"
GRUB_CMDLINE_LINUX="acpi_osi=Linux"

Wie das geht, ist im GRUB 2/Konfiguration-Artikel beschrieben. Eine diesbezügliche Diskussion ist black screen/brightness fix 🇬🇧.

Alle Notebooks, alle Ubuntu-Versionen

Updates schon kurz nach Anschluss ans Ladegerät erhalten

Normalerweise wird man über anstehende Updates mehr oder weniger sofort nach der grafischen Anmeldung benachrichtigt. Wenn ein Notebook am Ladegerät hängt, kann sich diese Benachrichtigung um mehr als eine halbe Stunde verzögern. Dieses Verhalten kann einfach geändert werden, so dass Benachrichtigungen schon nach 5 bis 7 Minuten erfolgen. Details sind im Wiki-Artikel Update beschrieben.

Davon unabhängig kann die jeweilige Paketverwaltung und die Aktualisierung der Paketquellen natürlich auch manuell aufgerufen werden, um Updates zu erhalten.

Diese Revision wurde am 10. März 2018 11:51 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Tipp, Notebook, Hardware