ubuntuusers.de

LX-Office

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

lx-office-erp.png LX-Office 🇩🇪 (seit der Version 2.7 Kivitendo genannt) ist eine für den deutschen Raum lokalisierte Abspaltung des ERP SQL-Ledger, in Perl geschrieben und unter der GPL-Lizenz veröffentlicht. Zur Datenspeicherung wird PostgreSQL 8.x genutzt, für den Mailversand Postfix. Neben dem DATEV- und Elsterexport ist die Verwaltung von unterschiedlichen Lagerorten und Schnittstellen zu Onlineshops, z.B. PHPeppershop 🇩🇪, erwähnenswert. Unter der "Artistic Licence" in PHP geschrieben steht ein CRM (Customer Relationship Management) als Erweiterung zur Verfügung, eine Kassenanbindung (Point-of-sale) ist kostenpflichtig.

Die Bedienung erfolgt ausschließlich über einen Webbrowser. Somit kann LX-Office Plattform übergreifend eingesetzt und bedient werden.

Installation

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Anmerkung: Offizielle Paketquelle der Entwickler

Die jeweils aktuelle Version des ERP und des CRM kann aus der Paketquelle

deb http://lx-office.org/pakete/ ./

oder von LX-Office herunter geladen und installiert[1] werden. Während der Installation des ERP werden alle benötigten Elemente, auch der Datenbankserver, installiert und eingerichtet. Bereits jetzt werden Passwörter abgefragt, diese bitte merken, besser notieren. Seit der Version 2.7 wird jedoch die ERP-Installation aus dem Tarball empfohlen. Die benötigten Abhängigkeiten kann man aber nach wie vor über die Paketverwaltung installieren.

Die Installation des CRM gestaltet sich etwas aufwändiger. Es werden noch weitere Pakete benötigt, gleichzeitig wird der Apache Webserver mit installiert.

  • lx-office-crm

  • php-fpdi

  • libapache2-mod-php5 (main )

  • php5-gd (main )

  • php5-imap (universe )

  • php-mail (universe)

  • php-mail-mime (universe )

  • php-pear (main )

  • php-db (universe )

  • php5-pgsql

  • php-fpdf (universe )

  • php-mail-mime (universe )

  • imagemagick (main )

  • php-xajax (universe )

  • ttf-freefont

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install lx-office-crm php-fpdi libapache2-mod-php5 php5-gd php5-imap php-mail php-mail-mime php-pear php-db php5-pgsql  php-fpdf php-mail-mime imagemagick php-xajax ttf-freefont 

Oder mit apturl installieren, Link: ,php-fpdf,php-mail-mime,imagemagick,php-xajax,ttf-freefont

Überprüfung der Installation

Im Ordner /usr/lib/lx-office-erp/scripts befinden sich die Datei installation_check.pl. Dieses Skript muss aus dem Hauptverzeichnis heraus ausgeführt werden. Es prüft, ob alle nötigen Perl-Anhängigkeiten für die LX-Office-ERP-Lösung richtig installiert sind.

Aufruf

In der Adresszeile des Browsers wird die Administration über http://localhost/lx-office-erp/admin.pl aufgerufen, die Benutzeroberfläche über http://localhost/lx-office-erp/login.pl. Ist das System auf einem entfernten Rechner installiert, muss dieser über das Netzwerk erreichbar sein und localhost wird durch den Host-/Domainnamen oder die IP-Adresse ersetzt.

Anpassungen

Alle Dateien und Vorlagen (Templates) befinden sich in /usr/lib/lx-office-erp oder /usr/lib/lx-office-crm. Besitzer der Dateien ist root, daher werden entweder die Dateien mit Root-Rechten[3] bearbeitet oder die Besitz- und Bearbeitungsrechte[4] werden auf den Benutzer übertragen.

EÜR oder Bilanz?

Die Einstellung, ob eine Einnahmenüberschuss-Rechnung (EÜR) oder eine Bilanzierung durchgeführt werden, wird in der Datei /usr/lib/lx-office-erp/lx_office.conf getroffen. Anbei ein Auszug des betreffenden Abschnitts für eine EÜR. Bei einer Installation aus der Archivdatei (Tarball) ist dies standardmäßig eingestellt.

[system]
# EUR: Einnahmen-Überschussrechnung (net income method). Set this to 1
# if your company uses the net income method and to 0 for balancing.
# Additional note in german: Sollversteuerung = 0; Istversteuerung = 1
eur = 1

Problembehandlung

CRM lädt nicht

Wird beim Aufruf des CRM das fehlende xajax oder fpdi bemängelt, muss die Datei /etc/php5/apache2/php.ini mit Root-Rechten[3] geöffnet und der Wert "include_path" erweitert werden:

include_path = ".:/usr/share/php:/usr/share/fpdf:/usr/share/fpdi:/usr/lib/lx-office-crm/crmajax/xajax"

Das Semikolon am Zeilenanfang ebenfalls entfernen. Die Datei /usr/lib/lx-office-crm/inc/conf.php muss ebenfalls mit Root-Rechten bearbeitet werden. Hier ist die Ajax-Version in der Zeile:

define("XajaxVer","05");

zu nennen.

LateX für Vorlagen

Für die Ausgabe der Dokumente aus einer Vorlage heraus in ein PDF Dokument wird LaTeX verwendet. Wer grundsätzlich die Ausgabe in LibreOffice oder OpenOffice bevorzugt, kann diesen Schritt überspringen.

Von Hause aus wird unter Ubuntu keine Latex-Umgebung installiert. Da bei Debian-basierenden Distributionen Latex in verschiedene Pakete aufgespalten ist, müssen gleich mehrere Pakete und deren Abhängigkeiten aus den Quellen installiert werden [1].

  • texlive-latex-recommended (universe)

  • texlive-generic-extra (main)

  • texlive-latex-extra (main)

  • texlive-fonts-recommended (universe)

  • texlive-lang-german (main )

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install texlive-latex-recommended texlive-generic-extra texlive-latex-extra texlive-fonts-recommended texlive-lang-german 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://texlive-latex-recommended,texlive-generic-extra,texlive-latex-extra,texlive-fonts-recommended,texlive-lang-german

Datenbank

Nicht selten kommt es vor, dass man die Benutzer und Passwörter für die Datenbank vergisst. Der folgende Befehl legt einen neuen Benutzer an und fragt nach der Verwendung (Superuser) und dem Passwort.

sudo -u postgres createuser -P nutzername 

Im Verzeichnis /usr/lib/lx-office-erp/scripts befindet sich die Datei inst_postgres.sh. Diese Datei richtet in der PostgresSQL 8.x-Datenbank den Datenbankbenutzer und das Passwort ein. Eine Anpassung für PostgreSQL 9 steht noch aus.

Mailversand

Der Mailversand kann von jedem Client aus durchgeführt werden. Dazu muss auf dem Server ein funktionierender MTA wie Postfix installiert sein. Für den Mailversand muss für jeden Benutzer eine E-Mail-Adresse eingetragen werden, da sonst PostFix den Absender mit "<Benutzer>@<Rechner>@Domain.TLD" ersetzt.

Diese Revision wurde am 11. Februar 2020 09:32 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: EÜR, DATEV, CRM, Büro, Buchhaltung, Warenwirtschaft, ERP