ubuntuusers.de

ANoise

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./anoise_logo.png

./anoise_interface.png
Standardansicht

ANoise 🇬🇧 (Ambient Noise) von Marcos Alvarez Costales ist ein AudioPlayer der besonderen Art: Statt Musik wird in einer Endlosschleife z.B. Vogelgezwitscher, Meeresrauschen, Grillenzirpen oder Regenwetter abgespielt. Darüber hinaus kann es problemlos um die eigenen Lieblingsgeräusche erweitert werden. Das in Python erstellte Programm setzt einen Soundserver wie PulseAudio oder JACK voraus.

Um das ausschließlich für die Desktop-Oberfläche Unity konzipierte Programm mit anderen Desktop-Umgebungen nutzen zu können, steht eine alternative grafische Oberfläche zur Verfügung (siehe auch Problembehebung). Nutzer der GNOME Shell können auch die Erweiterung Media player indicator 🇬🇧 verwenden.

Kreative Naturen kombinieren das Programm gerne mit ablenkungsfreien Editoren wie FocusWriter.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Das Programm ist kein Bestandteil der offiziellen Paketquellen. Man muss daher auf ein "Personal Packages Archiv" (PPA) [1] des Programmautors ausweichen.

PPA

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:costales/anoise

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams costales zu entnehmen.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen wird folgendes Paket, nebst Abhängigkeiten, installiert [2]:

  • anoise (ppa)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install anoise 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://anoise

Im Rahmen der Installation wird eine Geräuschbibliothek installiert, die im ca. 100 MiB großen Paket anoise-media enthalten ist (Café, Feuer, Wald, Nacht, Regen, Strand, Gewitter und Wind).

Optional können weitere Pakete mit zusätzlichen Geräuschen installiert werden:

  • anoise-community-extension1 (ppa, Bachufer, 60 MiB)

  • anoise-community-extension2 (ppa, - LKW im Leerlauf, Fischerboot, Dieselmotor, Regen im Wald, Wasserfontäne, Ventilator, Frachtschiff, alte Klimaanlage; 11 MiB)

  • anoise-community-extension3 (ppa, Weißes Rauschen, Rosa Rauschen, Braunes Rauschen, Brown OSSL; 28 MiB)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install anoise-community-extension1 anoise-community-extension2 anoise-community-extension3 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://anoise-community-extension1,anoise-community-extension2,anoise-community-extension3

Verwendung

Das Programm kann bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü über den Eintrag „Multimedia → Umgebungsgeräusche“ gestartet werden [3]. Alternativ kann man den Befehl anoise verwenden.

ANoise merkt sich das zuletzt abgespielte Geräusch und spielt dieses beim nächsten Programmstart automatisch ab. Die mitinstallierten Geräusche befinden sich im Ordner /usr/share/anoise/sounds/. Eigene Geräusche in den Formaten OGG, MP3 oder WAV kopiert man in den Ordner ~/ANoise/ oder ~/.ANoise/ im Homeverzeichnis.

./anoise_gui.png
ANoise-GUI

Grafische Oberfläche

Alternativ zur standardmäßigen Verwendung als Panel-Applet kann eine einfache grafische Oberfläche eingesetzt werden.

  • anoise-gui (ppa)

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install anoise-gui 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://anoise-gui

Die Bedienung ist einfach: Eine Start-/Stopp-Schaltfläche steuert die Wiedergabe und mit den Schaltflächen vorwärts bzw. rückwärts wird eine andere Geräuschkulisse ausgewählt. Über den Menüpunkt „Edit → Einstellungen“ kann ein automatisches Beenden nach einer selbstgewählten Zeitspanne in Minuten und ein Autostart beim Anmelden aktiviert werden. Die Konfiguration wird in der Datei ~/.config/anoise/anoise.cfg gespeichert.

Problembehebung

Zusätzliche Sounds können per GUI nicht geladen werden

Unter "Edit → Preferences" gibt es die Schaltfläche "Aus dem Internet mehr erhalten..". Dies funktioniert nicht, da das vom Entwickler verwendete Paket gir1.2-webkit-3.0 unter Ubuntu 20.04 nicht in den Paketquellen enthalten ist. Allerdings macht der Knopf auch nicht viel mehr, als die Startseite der Projektseite 🇬🇧 aufzurufen, wo man unter dem Abschnitt „Community Noises“ weitere Soundpakete installieren kann.

Diese Revision wurde am 28. Februar 2021 12:13 von Kätzchen erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Audio, Audioplayer, Multimedia