ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiTrackpoint

Trackpoint

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

trackpoint.png Ein Trackpoint ist ein in die Tastatur integriertes Zeigegerät, das normalerweise aus drei (Maus-)Tasten und einem zwischen die Tasten B , G und H eingelassenen Knopf besteht (siehe Bild). Die Grundfunktionen eines Trackpoints (drei Tasten, Mauszeiger) werden unter Linux problemlos erkannt. Dieser Artikel beschreibt die Aktivierung der vertikalen und horizontalen Scrollfunktion für die mittlere Trackpoint-Taste und weitere Einstellungen wie z.B. die Empfindlichkeit.

Dieser Artikel wurde mit der in der folgenden Tabelle aufgeführten Hardware getestet.

Tabelle 1: Getestete Hardware
Fabrikat Modell Trackpoint-Funktion Gerätebezeichnung
Notebooks
Dell E6500 siehe ALPS "DualPoint Stick"
IBM/Lenovo ThinkPad 600 vollständig "TPPS/2 IBM TrackPoint"
L430, L530 siehe Problembehebung "PS/2 Generic Mouse"
R50(e), R51 vollständig "TPPS/2 IBM TrackPoint"
R60, R61 vollständig
R61i siehe ALPS "DualPoint Stick"
R500 siehe ALPS "DualPoint Stick"
T21, T22, T23 vollständig "TPPS/2 IBM TrackPoint"
T30 vollständig
T40(p), T41(p), T42(p), T43(p) vollständig
T60(p), T61(p) vollständig
T400, T410, T420, T430 vollständig
T500, T510, T520, T530 vollständig
W500, W510, W520, W530 vollständig
X30, X31, X32 vollständig
X40, X41 vollständig
X60(s), X60 Tablet, X61(s), X61 Tablet vollständig
X100e, X121e vollständig
X200(s), X200 Tablet, X201(s), X201 Tablet vollständig
X220, X220 Tablet, X230, X230 Tablet vollständig
X300, X301 siehe ALPS "DualPoint Stick"
Z61p vollständig "TPPS/2 IBM TrackPoint"
Tastaturen
IBM/Lenovo USB Keyboard mit Ultranav nur Scrollfunktion "Synaptics Inc. Composite TouchPad / TrackPoint"
Lenovo ThinkPad USB Keyboard mit TrackPoint nur Scrollfunktion "Lite-On Technology Corp. ThinkPad USB Keyboard with TrackPoint"

Für Notebooks anderer Hersteller wurde diese Anleitung bisher nicht getestet, ist jedoch prinzipiell einsetzbar.

Scrollfunktion

Seit Ubuntu 11.10 ist die Scrollfunktion schon in der Standardinstallation aktiv, es ist keine zusätzliche Konfiguration erforderlich.

Deaktivieren

Um die Scrollfunktion zu deaktivieren, löscht man die Datei /usr/share/X11/xorg.conf.d/11-evdev-trackpoint.conf:

sudo rm /usr/share/X11/xorg.conf.d/11-evdev-trackpoint.conf 

Zur Wiederherstellung reinstalliert man das Paket xserver-xorg-input-evdev:

sudo apt-get install --reinstall xserver-xorg-input-evdev 

Scrollfunktion anpassen

Möchte man die Ubuntu-Voreinstellungen für die Scrollfunktion anpassen, kann man die Systemdatei /usr/share/X11/xorg.conf.d/11-evdev-trackpoint.conf mittels eines Editors[2] mit Root-Rechten anpassen:

Section "InputClass"
	Identifier	"trackpoint catchall"
	MatchIsPointer	"true"
	MatchProduct	"TrackPoint|DualPoint Stick"
	MatchDevicePath	"/dev/input/event*"
	Option	"EmulateWheel"	"true"
        Option  "EmulateWheelTimeout"   "200"
	Option	"EmulateWheelButton"	"2"
	Option	"XAxisMapping"	"6 7"
	Option	"YAxisMapping"	"4 5"
EndSection

Die Einstellungen beschreibt Tabelle 2:

Tabelle 2: xorg.conf-Optionen
Option Wert Beschreibung
EmulateWheel true Scroll-Rad soll emuliert werden
EmulateWheelButton 2 Scroll-Funktion mit mittlerer Taste (1 = linke, 3 = rechte)
EmulateWheelTimeout 200 Damit die Scroll-Taste ihre ursprüngliche Funktion nicht verliert, gibt diese Option (in Millisekunden) an, wie lange die Taste gedrückt sein muss, damit dies nicht mehr als Klick, sondern als Scroll interpretiert wird
YAxisMapping 4 5 Aktiviert vertikales Scrollen
XAxisMapping 6 7 Aktiviert horizontales Scrollen (optional). Beim Einsatz von Opera diese Einstellung nicht verwenden, d.h. die Zeile weglassen, oder die Funktion zum Blättern im Browserverlauf mit der Maus abschalten.

Nicht gewünschte Einstellungen können durch Auskommentieren mit einen "#" am Zeilenbeginn deaktiviert werden. Nach Ab- und Anmelden des Benutzers oder einem Neustart sind die Einstellungen aktiv.

Weitere Einstellungen

Neben der Scrollfunktion können Zeigerempfindlichkeit, -beschleunigung und weitere angepasst werden.

Hinweis:

Diese Einstellungen sind bei ALPS-Trackpoints nur dann möglich, wenn das Touchpad im BIOS deaktiviert ist.

Configure Trackpoint

Mit dem Programm Configure Trackpoint {en} können die Einstellungen komfortabel über eine grafische Oberfläche angepasst werden.

Installation aus PPA

Hierzu ist das ThinkPad Extras PPA {de} freizuschalten.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:linrunner/thinkpad-extras

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams linrunner zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann das folgende Paket installiert werden:

  • configure-trackpoint (ppa)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install configure-trackpoint 

sudo aptitude install configure-trackpoint 

Installation aus dem Quellcode

Zur Übersetzung des Programms aus den Quellen [6] werden die Pakete

  • build-essential

  • libgnomeui-dev

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install build-essential libgnomeui-dev 

sudo aptitude install build-essential libgnomeui-dev 

benötigt. Das Quell-Archiv configure-trackpoint-VERSION.tar.gz lädt man von der Sourceforge-Projektseite {en} herunter und entpackt[5] es.

Nun wird mit

cd configure-trackpoint-VERSION
./configure
make
sudo make install 

das Programm übersetzt und installiert.

Deinstallieren kann man es aus dem selben Verzeichnis heraus mit

sudo make uninstall 

Benutzung

Um das Programm zu starten, wählt man den Menüpunkt "System -> Systemverwaltung -> Configure Trackpoint" bzw. bei einer Installation aus den Quellen

gksudo configure-trackpoint 
./configure-trackpoint1.png ./configure-trackpoint2.png

Mit "Save" können die Einstellungen permanent gespeichert werden; sie werden in /etc/sysfs.conf abgelegt.

Hinweis:

Seit Ubuntu 9.10 funktioniert beim Systemstart das Laden der Einstellungen nicht zuverlässig, da die sysfsutils nicht an Upstart angepasst wurden. In diesem Fall empfiehlt sich die Verwendung der unter Einstellungen permanent machen beschriebenen Methode.

Einstellungen mit der Kommandozeile

Hinweis:

Dies ist die zuverlässigste Methode. Viele der oben genannten Möglichkeiten funktionieren zumindest auf frisch aufgesetzten Systemen nicht mehr.

Die bei laufendem System änderbaren Einstellungen sind als Dateien im Verzeichnis

  • /sys/devices/platform/i8042/serio1/serio2 – Modelle mit Touchpad

  • /sys/devices/platform/i8042/serio1 – Modelle ohne Touchpad bzw. Touchpad im BIOS deaktiviert

  • /sys/devices/platform/i8042/serio4/serio5 – ThinkPad X100e, X121e, L520, E145

abgebildet. Die wichtigsten Einstellungen sind in der folgenden Tabelle erklärt, für weitere Details sei auf thinkwiki.org {en} verwiesen.

Einstellungen
Datei Default-Wert Funktion
sensitivity 128 Empfindlichkeit, d.h. Verhältnis Zeiger- zu Trackpoint-Bewegung (gültige Werte: 1..254)
speed 97 Beschleunigung des Zeigers (gültige Werte: 1..254)
press_to_select 0 1 aktiviert den linken Mausklick bei vertikalem Drücken des Trackpoints

Die Einstellungen können im Terminal[1] verändert werden. Beispiele:

echo 200 | sudo tee /sys/devices/platform/i8042/serio1/serio2/sensitivity
echo 150 | sudo tee /sys/devices/platform/i8042/serio1/serio2/speed
echo 1 | sudo tee /sys/devices/platform/i8042/serio1/serio2/press_to_select 

Das Verzeichnis ist dabei je nach Modell anzupassen.

Einstellungen permanent machen

Leider bietet seit Ubuntu 9.10 weder die Aufnahme der im vorigen Abschnitt gezeigten Befehle in rc.local, noch die von configure-trackpoint verwendete /etc/sysfs.conf, einen zuverlässigen Weg, beim Systemstart die gewünschten Einstellungen zu setzen. Dieser Abschnitt beschreibt zwei Lösungswege:

Upstart-Job

Erstellt wird ein Upstart-Job in Form der Datei /etc/init/trackpoint.conf:

description "Trackpoint-Einstellungen"
env TPDIR=/sys/devices/platform/i8042/serio1/serio2
start on virtual-filesystems
script
  while [ ! -f $TPDIR/sensitivity ]; do
	sleep 2
  done
  echo -n 200 > $TPDIR/sensitivity
  echo -n 150 > $TPDIR/speed
  echo -n 0 > $TPDIR/press_to_select
end script

Dabei ist in der 2. Zeile das Verzeichnis je nach Modell anzupassen.

udev-Regel (ab Ubuntu 12.04)

Hierzu man von Hand mit einem Editor mit Root-Rechten[2] die Datei /etc/udev/rules.d/71-trackpoint.rules mit folgendem Inhalt:

SUBSYSTEM=="serio", DRIVERS=="psmouse", WAIT_FOR="/sys/devices/platform/i8042/serio1/serio2/sensitivity", ATTR{sensitivity}="200", ATTR{speed}="150", ATTR{press_to_select}="0"

Die Variable WAIT_FOR ist je nach Modell anzupassen (s.o.), ebenso die Werte für die Attribute sensitivity, speed und press_to_select.

Alternativ kann die udev-Regel mit passender Variable WAIT_FOR automatisiert durch die folgende (lange) Kommandozeile erzeugen:

t=$(find /sys/devices/platform/i8042 -name sensitivity); echo SUBSYSTEM=="serio", DRIVERS=="psmouse", WAIT_FOR="$t", ATTR{sensitivity}="192", ATTR{speed}="128", ATTR{press_to_select}="0" | sudo tee /etc/udev/rules.d/71-trackpoint.rules 

Auch hier sind die Werte für die Attribute sensitivity, speed und press_to_select den eigenen Wünschen entsprechend anzupasssen.

Problembehebung

Trackpoint wird nicht erkannt (nur ThinkPad L430/530)

Hinweis:

Nebenwirkungen der hier beschriebenen Umgehungslösung:

  • Es ist keine Zwei-Finger-Scrollfunktion des Touchpads mehr möglich

  • Trackpoint und Touchpad werden softwareseitig zu einem Gerät, sodass sich das Touchpad nicht einzeln abschalten lässt

Bei den betroffenen ThinkPad-Modellen wird der Trackpoint – im Gegensatz zum Touchpad – vom System nicht erkannt, betroffen sind auch die drei zugehörigen Maustasten (oberhalb des Touchpads). Diese Hardware erkennt man mit dem Kommando

xinput list | grep Elantech 

das die folgende Ausgabe liefert

⎜   ↳ ETPS/2 Elantech Touchpad                	id=11	[slave  pointer  (2)]

Als Umgehungslösung ist das Kernelmodul psmouse mit der Option proto=bare zu laden. Dies kann man mit dem Kommando

echo "options psmouse proto=bare" | sudo tee /etc/modprobe.d/trackpoint-elantech.conf 

permanent einstellen.

Um die Scrollfunktion zu aktivieren, erstellt man die Datei /usr/share/X11/xorg.conf.d/11-trackpoint-elantech.conf:

Section "InputClass"
    Identifier      "Elantech Trackpoint"
    MatchProduct    "PS/2 Generic Mouse"
    MatchDevicePath "/dev/input/event*"
    Option          "EmulateWheel" "true"
    Option          "EmulateWheelButton" "2"
    Option          "EmulateWheelTimeout" "200" 
    Option          "YAxisMapping" "4 5" # vertikales Scrollen
    Option          "XAxisMapping" "6 7" # horizontales Scrollen
EndSection

Nun wird das Kernelmodul neu geladen mit

sudo modprobe -rv psmouse && sudo modprobe -v psmouse 

Hat man alles richtig gemacht, wird der Trackpoint sofort erkannt und kann benutzt werden.

Als Alternative zur manuellen Konfiguration kann man ab Ubuntu 12.04 das oben erwähnte ThinkPad Extras PPA {de} freischalten und das Paket

  • tp-trackpoint-elantech (ppa)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install tp-trackpoint-elantech 

sudo aptitude install tp-trackpoint-elantech 

installieren.

Diese Revision wurde am 30. November 2014 20:27 von linrunner erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Hardware, System