when

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Einen Terminal öffnen

  3. Einen Editor öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Verwendung
  3. Konfiguration
  4. Links

Wiki/Icons/terminal.png when 🇬🇧 ist eine einfache Kalenderanwendung für die Kommandozeile. Das Programm läuft im reinen Textmodus und ist sehr leichtgewichtig, d.h. es läuft auf quasi jedem Linux-System, auch auf sehr alter Hardware.

Installation

Zur Nutzung muss man folgendes Paket installieren [1]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install when 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://when

Verwendung

Nach dem ersten Start stellt das Programm einmalig zwei Fragen:

  1. Wo die Kalendereinträge gespeichert werden sollen? (Voreinstellung: ~/.when/)

  2. Welcher Editor zum Editieren der Kalenderdatei genutzt werden soll?

Als Editor ist Emacs voreingestellt. Da dieser Editor jedoch nicht in der Standardinstallation von Ubuntu enthalten ist, sollte man hier – sofern man Emacs nicht nachinstallieren möchte – VIM oder Nano vorgeben. Diese Einstellungen können später noch geändert werden.

Die allgemeine Syntax lautet [2]:

when [BEFEHL] [OPTIONEN] 

Ruft man when ohne jeglichen Befehl oder Option auf, werden die aktuellen Kalendereinträge angezeigt, z.B.:

when 
Gestern   2009 Okt  8 Wiki-Artikel bei uu.de schreiben
Heute     2009 Okt  9 Treffen mit foobar im IRC
Morgen    2009 Okt 10 Party bei Marc

Ruft man

when c 

auf, so wird eine 3-Monatsansicht gezeigt.

------September------  -------Oktober-------  ------November-------
 S  M  D  M  D  F  S    S  M  D  M  D  F  S    S  M  D  M  D  F  S 
       1  2  3  4  5                1  2  3                        
 6  7  8  9 10 11 12    4  5  6  7  8  9 10    1  2  3  4  5  6  7 
13 14 15 16 17 18 19   11 12 13 14 15 16 17    8  9 10 11 12 13 14 
20 21 22 23 24 25 26   18 19 20 21 22 23 24   15 16 17 18 19 20 21 
27 28 29 30            25 26 27 28 29 30 31   22 23 24 25 26 27 28 
                                              29 30               

Der aktuelle Tag wird dabei fett hervorgehoben.

Man kann mit den Optionen --past und --future die Ausgabe beeinflussen, z.B. zeigt:

when c --past=0 --future=365 

einen Kalender für die kommenden zwölf Monate an.

Wie oben bereits erwähnt, werden alle Kalendereinträge in einer einfachen Textdatei (Voreinstellung: ~/.when/calendar) abgespeichert. Die Datei kann mit jedem beliebigen Editor [3] geöffnet werden, der Aufruf von

when e 

öffnet die Kalenderdatei aber auch direkt mit dem voreingestellten Editor. Der Inhalt der Datei zum obigen Beispiel sieht so aus:

2009 oct 8, Wiki-Artikel bei uu.de schreiben
2009 10 9, Treffen mit foobar im IRC
2009 okt 10, Party bei Marc

Jeder Eintrag steht in einer eigenen Zeile, bestehend aus Jahr, Monat, Tag und Eintrag. Der Eintrag wird mit einem Komma vom Datum abgetrennt, die Teile das Datums müssen per Leerzeichen getrennt werden. Wie man sieht, kann der Monat in englischer Kurzschreibweise, als Zahl oder in deutscher Kurzschreibweise angegeben werden. Die lokale Sprache (also hier Deutsch) wird allerdings nur unterstützt, wenn diese Sprache auch lokal auf dem System installiert wird.

when unterstützt nicht nur "einfache" Einträge, sondern auch z.B. :

* oct 11, Jahresspende an uu.de machen
w=sat, Bundesligaergebnisse schauen

In der ersten Zeile wird ein jährlich wiederkehrendes Ergebnis definiert, in der zweiten ein wöchentliches, was jeden Samstag angezeigt wird.

Für Geburtstage bietet when noch eine besondere Funktion. Ein Eintrag der Art:

1972* oct 8, Herr Spam Egg wird heute \a Jahre alt und ist im  Jahr \y geboren

führt am 8. Oktober jeden Jahres (im Beispiel 8.10.2009) zu folgender Anzeige:

Heute     2009 Okt  9 Herr Spam Egg wird heute 37 Jahre alt und ist 1972 geboren

Das Programm kennt noch eine ganze Reihe weitere Optionen. Diese sind sehr ausführlich und verständlich in der (englischsprachigen) Manpage von when erklärt.

Konfiguration

In der Datei ~/.when/preferences sind die Voreinstellungen von when gespeichert. Diese Datei ist ebenfalls eine normale Textdatei und kann mit jedem Editor bearbeitet werden.