open-iscsi

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Ausbaufähige Anleitung

Dieser Anleitung fehlen noch einige Informationen. Wenn Du etwas verbessern kannst, dann editiere den Beitrag, um die Qualität des Wikis noch weiter zu verbessern.


Anmerkung: Die Abschnitte zur Authentifizierung sind noch nicht ausreichend getestet. Falls die Anleitung bei dir funktioniert, entferne bitte diese Box

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Ein Terminal öffnen

  3. Einen Editor öffnen

  4. Root-Rechte

  5. iSCSI

open-iscsi ist ein Initiator für iSCSI[5], was der Client-Seite bei iSCSI entspricht.

Installation

open-iscsi kann über die Paketverwaltung installiert werden.

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install open-iscsi 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://open-iscsi

installiert werden.[1]

Konfiguration

In der Datei /etc/iscsi/iscsid.conf[3] sollte die Zeile node.startup in

node.startup = automatic

geändert werden, damit der Initiator automatisch startet. Danach muss der Initiator mit

sudo service open-iscsi restart 

neu gestartet werden. Um die Freigabe zu finden, muss folgender Befehl ausgeführt werden:

iscsiadm -m discovery -t sendtargets -p 192.168.0.101 

wobei die IP-Adresse selbstverständlich angepasst werden muss.

iscsiadm -m node -l 

Wenn man keine Authentifizierung gemacht hat, also weder im globalen noch im Target-spezifischen Teil etwas zu IncomingUser oder OutgoingUser angegeben hat, kann man nun das Device partitionieren und anschließend Formatieren.

Authentifizierung normal

Um den Benutzer und das Passwort für die Authentifizierung zu setzen, kann man die Datei /etc/iscsi/nodes/iqn.2010-04.com.example:storage/192.168.0.101,3260,1/default editieren. Der Pfad zur Konfigurationsdatei ist je nach benutzter IP-Adresse und Namen des Target anders.

Alternativ kann man die Daten von iscsiadm setzen lassen, dazu gibt man diese beiden Kommandos im Terminal ein [2]:

iscsiadm -m node --targetname "iqn.2010-04.com.example:storage" --portal "192.168.0.101:3260" --op=update --name node.session.auth.username --value=BENUTZER 
iscsiadm -m node --targetname "iqn.2010-04.com.example:storage" --portal "192.168.0.101:3260" --op=update --name node.session.auth.password --value=PASSWORT 

Es muss bei beiden Kommandos die IP-Adresse und der Targetname angepasst werden.

BENUTZER muss in den gewünschten Benutzer geändert werden und PASSWORT in das dazu passende Passwort.

Authentifizierung mit CHAP

Um die Authentifizierung mit CHAP (Challenge Handshake Authentication Protocol) durchzuführen, muss dieses ebenfalls mitgeteilt werden. Mit iscsiadm kann das Setzen der Konfiguration erledigt werden, dazu Folgendes im Terminal eingegeben [2]:

iscsiadm -m node --targetname "iqn.2001-04.com.example:storage" --portal "192.168.0.101:3260" --op=update --name node.session.auth.authmethod --value=CHAP 

Auch hier muss die IP-Adresse und der Targetname angepasst werden.

intern

extern