Zeitgeist Activity Log Manager

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Ubuntu 18.04
    1. Diagnose
  3. Links
    1. Intern
    2. Extern

alm-logo.png

Der Activity Log Manager 🇬🇧 ist eine grafische Oberfläche zur Verwaltung von Zeitgeist. Hiermit lassen sich z.B. die zuletzt geöffneten Dateien verwalten. Zeitgeist selbst gehört seit Ubuntu 11.04 zur Standardinstallation von Ubuntu und findet insbesondere unter der Desktop-Oberfläche Unity Verwendung.

In neueren Versionen des Activity Log Managers kann man außerdem folgende Einstellungen zur Diagnose vornehmen:

Installation

Der Activity Log Manager kann aus den offiziellen Paketquellen installiert [1] werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install activity-log-manager 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://activity-log-manager

Ubuntu 18.04

Bei der Installation wird auch das Paket zeitgeist-core automatisch mitinstalliert und damit der Hintergrunddienst von Zeitgeist aktiviert. Beim Aufruf des Activity Log Managers oder beim Neustart des Systems wird dann dieser Dienst automatisch gestartet. Wer nur für die Einstellungen zur Diagnose interessiert ist, kann den Zeitgeist-Dienst aber auch permanent deaktivieren:

systemctl --user stop zeitgeist
systemctl --user stop zeitgeist-fts
systemctl --user disable zeitgeist
systemctl --user disable zeitgeist-fts
systemctl --user mask zeitgeist
systemctl --user mask zeitgeist-fts 

Im Activity-Log-Manager wird dann nur noch der Reiter für Diagnose angezeigt.

Ansonsten sind die verfügbaren Optionen gegenüber der Version von Ubuntu 14.04 gleich geblieben. Die zuvor auf 3 Reiter verteilte Funktionalität wurde nun aber in einem einzigen Reiter zusammengefasst.

alm-file-app-1.png
Dateien & Anwendungen

alm-file-app-2.png
Auszuschließende Aktivitäten auswählen ...

alm-file-app-3.png
Aktivitäten löschen ...

Diagnose

Zur Anonymisierung der Daten wird ein ID-Wert generiert, der aus dem SHA512-Hash der MAC-Adressen und UUID des System Management BIOS besteht. Dieser Wert ist eindeutig, lässt aber keine weiteren Rückschlüsse auf das System zu.

Das Senden von Fehlerberichten an Canonical ist im Wiki-Artikel Apport beschrieben.

Systeminformationen werden derzeit nicht an Canonical gesendet, auch wenn die entsprechende Option dafür eingeschaltet ist.

alm-diag-1.png
Diagnose

Intern

Extern