Pypong-Clock

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Archive entpacken

  2. Installation von Programmen

  3. Ein Terminal öffnen

  4. Starten von Programmen

  5. Einen Editor verwenden

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Verwendung
  3. Links

pypong-icon.png Pypong-Clock 🇬🇧 ist eine Vollbild-Uhr, geschrieben in Python, im Stile des Spieleklassikers Pong von Atari. Ursprünglich wurde das Programm für den Raspberry Pi entwickelt, es sollte sich aber auch auf anderen Computern problemlos verwenden lassen. Die Uhr ist schnell erklärt: Zu jeder vollen Stunde gewinnt die linke Seite, nach jeder verstrichenen Minute die rechte.

Installation

Das Programm ist kein Bestandteil der offiziellen Paketquellen. Es muss daher manuell installiert werden.

Manuell

Der Quelltext des Programms muss bei Bitbucket ⮷ heruntergeladen und danach entpackt [1] werden. Außerdem benötigt man das Python-Modul Pygame 🇬🇧, das durch die Installation [2] des folgenden Pakets hinzugefügt werden kann:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install python-pygame 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://python-pygame

Verwendung

pong.png
Pypong-Clock

Wurde alles korrekt vorbereitet, öffnet man ein Terminalfenster [3] und wechselt in das beim Entpacken entstandene Verzeichnis. Nun startet [4] man das Programm durch den Befehl:

python pypong-clock.py 

Es gilt zu beachten, dass der Spielstand (Uhrzeit) bei 00:00 beginnt und so lange hochgezählt wird, bis er mit der Systemzeit übereinstimmt, was evtl. ein paar Minuten dauern kann. Erst danach kann die Uhrzeit abgelesen werden. Beendet wird die Uhr durch das Drücken einer beliebigen Taste.

Programmstart

Um das Programm komfortabel durch einen Symlink starten zu können, muss es ausführbar gemacht werden:

chmod +x pypong-clock.py 

Dann kann man sich einen Symlink z.B. im Ordner ~/bin im Homeverzeichnis anlegen:

mkdir ~/bin
ln -s /PFAD/ZU/pypong-clock.py ~/bin/pypong 

Nun über den Aufruf von pypong die Uhr starten.

Aussehen

Das Programm kann durch Editieren [5] der Datei pypong-clock.py an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Hier lässt sich beispielsweise die Auflösung des eigenen Bildschirms angeben oder die RGB-Farbe des Spielfeldes. Alle belegbaren Variablen findet man im Wiki der Projektseite 🇬🇧. Folgende Tabelle bietet einige Beispiele.

Beispiele
Belegte Variablen Funktion
RESOLUTION = (1024, 600) Bildschirmauflösung
WHITE = (255, 255, 255) RGB-Vordergrundfarbe
BLACK = (0, 0, 0) RGB-Spielfeldfarbe
PADDLE_HEIGHT = 60 Höhe des Torwarts in Pixeln
PADDLE_WIDTH = 14 Breite des Torwarts in Pixeln
BALL_WIDTH = 28 Breite des Spielballs
BALL_HEIGHT = 28 Höhe des Spielballs