ubuntuusers.de

Pogo

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./pogo_logo.png "Nicht schon wieder ein weiterer AudioPlayer – als ob es davon nicht genug gäbe..." So ähnlich denken wahrscheinlich die meisten, die sich intensiver mit dem Thema befasst haben.

"Völlig egal" hat sich der Entwickler von RedNotebook, Jendrik Seipp, gedacht und mit Pogo 🇬🇧 ein weiteres Abspielprogramm kreiert, frei nach dem Motto "probably the simplest and fastest audio player for Linux". Nun denn... allerdings hat man das Rad nicht neu erfunden, sondern einfach den Decibel_Audio_Player geforkt (ein Fork ist eine Abspaltung vom ursprünglichen Projekt).

Funktionen: ./pogo_screenshot.png

Im Vergleich mit anderen Audio-Playern ist Pogo (bewusst) rudimentär ausgestattet, bietet aber im Vergleich zu anderen minimalistischen Programmen ein wichtiges Komfortmerkmal: einen Equalizer.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Das Programm ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Daher nutzt man zur Installation das "Personal Package Archiv" (PPA) [1] der Entwickler.

PPA

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:pogo-dev/stable

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams pogo-dev zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen installiert [2] man das folgende Paket:

  • pogo (ppa)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install pogo 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://pogo

Verwendung

Nach erfolgreicher Installation ist das Programm bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü unter "Multimedia → Pogo" zu finden.

Die Steuerung des Players ist intuitiv zu erfassen. Das zweigeteilte Hauptfenster enthält auf der linken Seite einen Dateimanager, über welchen man die wiederzugebenden Ordner und Dateien ansteuert. Diese werden per Drag&Drop in die rechte Fensterseite gezogen. Über die Schaltflächen darüber wird die Wiedergabe gesteuert.

Links oben im Programmfenster befindet sich noch ein Suchfeld.

Einstellungen

Wiki/Icons/settings.png Die Programmeinstellungen sind über das Symbol rechts oben im Programmfenster oder Strg + P erreichbar und enthalten derzeit drei Module. Die einzelnen Module können gegebenenfalls noch weiter konfiguriert werden.

Module
ErweiterungBeschreibung
"Cover" cover.jpg aus Ordner anzeigen lassen oder ggf. von Last.fm herunterladen
"Desktop-Benachrichtigung" beim Liedwechsel
"Equalizer" zur Klangeinstellung. Einige fertige Presets sind integriert.

Diese Revision wurde am 29. April 2019 08:01 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: LXDE, Audioplayer