ubuntuusers.de

Pakete für Universe vorschlagen

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Dieser Artikel ist größtenteils für alle Ubuntu-Versionen gültig.

Es gibt eine Vielzahl von Open-Source-Programmen und nicht alle befinden sich in den Ubuntu-Paketquellen. Wenn man eine Software kennt und möchte, dass dieses Programm über die Paketquellen installiert werden kann, sollte man es für die Paketquelle universe vorschlagen.

Es bestehen zwei Möglichkeiten. Entweder man erstellt einen speziellen Bug-Report und hofft, dass sich jemand diesem Programm annimmt oder man erstellt selbst ein Debian-Paket und lässt es für eine Aufnahme in universe überprüfen. Die letztgenannte Methode ist zwar weitaus aufwendiger, aber dafür auch erfolgversprechender.

Hinweis:

Da sich die Ubuntu-Entwickler auf Englisch verständigen, sollten auch die Anfragen auf Englisch verfasst werden.

Mittels Bug-Report

Bei dieser Methode eröffnet man einen Account auf Launchpad und erstellt dort einen Bug-Report.

Dieser Bug-Report sollte als Titel mit [needs-packaging] anfangen, gefolgt von dem Namen des Programmes. Will man also zum Beispiel, dass KDE4 in die Paketquellen aufgenommen wird, lautet der Titel des Bug-Reportes:

[needs-packaging] kde4

Der Bug-Report sollte darstellen, warum dieses Programm in die Paketquellen aufgenommen werden soll, mit Link zur offiziellen Webseite des Programms und dem Quellcode.

Zuletzt sollte man über die "Edit"-Funktion des Bugs noch das Tag "needs-packaging" hinzufügen, ab dann heißt es hoffen und warten, dass jemand das Programm paketiert und universe hinzufügt.

Selbst Paketieren

Hinweis:

Für diese Methode sind fortgeschrittene Kenntnisse im Paketieren von Programmen zwingend notwendig.

Man erstellt auch bei dieser Methode, wie oben gezeigt, einen Bug-Report für die Anwendungen und weist ihn sich selbst zu. Der nächste Schritt ist, das selbst erstellte Paket hochzuladen. Dann muss dieses Paket von zwei Reviewern akzeptiert werden, damit es in die Universe-Quelle der nächsten Ubuntu-Version kommt.

Damit man ein Paket hochladen kann, muss man diese Dinge tun:

  • Sich einen Launchpad-Account zulegen.

  • Dort einen GPG-Key hochladen. Wie man einen GPG-Key erhält, ist im Artikel GnuPG erklärt.

Weitere Details sind den nachfolgenden Links zu entnehmen.

Diese Revision wurde am 21. Dezember 2014 16:09 von aasche erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Ubuntu, Community