ubuntuusers.de

KeePassX

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Achtung!

KeepassX wird seit 2016 nicht mehr weiter entwickelt. Stattdessen kann KeePassXC genutzt werden.

./keepassx_logo.png KeePassX 🇬🇧 ist ein Passwortmanager, der neben Passwörtern auch Benutzerinformationen, Dateien sowie Notizen speichern und verwalten kann. Ein integrierter Passwortgenerator erstellt sichere Passwörter. Die Daten werden nach Kategorien geordnet in einer verschlüsselten Datenbank abgelegt. Somit muss man sich nicht die Passwörter diverser Internetseiten, Foren, Router, E-Mail-Konten etc. merken. Ein Hauptschlüssel regelt den Zugriff auf KeePassX.

Bei KeePassX handelt es sich um eine Software mit Open-Source-Lizenz, die ursprünglich unter dem Namen KeePass/L (L für Linux) als Portierung von KeePass 🇬🇧 entstand. KeePassX ist auch für Mac OS X und Windows verfügbar. KeePassX.png

Die Tatsache, dass verschiedene Plattformen unterstützt werden, hat den Vorteil, dass die Passwort-Datei z.B. auf einem USB-Stick gespeichert und dann auf verschiedenen Rechnern unter verschiedenen Betriebssystemen, also plattformübergreifend genutzt werden kann.

KeePassX unterstützt zwei verschiedene Datenbankformate:

Hinweis:

Das neuere KDBX 4-Format 🇬🇧 wird von KeePassX nicht unterstützt. Wer das KDBX 4-Format trotzdem nutzen möchte (weil es u.a. auch Sicherheitsvorteile bietet), muss auf andere Keepass-Implementierungen umsteigen (KeepassXC, Keepass 2, ...).

Installation

KeePassX ist in den offiziellen Paketquellen enthalten. Installiert [1] wird das Programm in der Version 2.x mit folgendem Paket:

  • keepassx (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install keepassx 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://keepassx

Konfiguration

Es wird ein Eintrag im Anwendungs-Menü unter "Zubehör → KeePassX" angelegt. Über "Tools → Einstellungen" können einzelne Programmteile konfiguriert werden. KeePassX speichert die Konfiguration im versteckten Homeverzeichnis in der Datei ~/.config/keepassx/keepassx2.ini ab.

Sicherheit

Allgemein

Unter "Tools → Einstellungen → Sicherheit" kann festgelegt werden, wie lange Daten in der Zwischenablage gehalten werden oder wann der Arbeitsbereich bzw. die Datenbank gesperrt wird. Auch kann dort eingestellt werden ob Passwörter in Klartext oder als Sternchen dargestellt werden.

Unter "Tools → Einstellungen → Allgemein" kann zusätzlich eingestellt werden Ob, Wie und Wann die Datenbank nach Veränderungen gespeichert werden soll.

Achtung!

Unter "Datenbank → Datenbankeinstellungen" kann man die Verschlüsselungsdurchläufe für den Datenbankhauptschlüssel einstellen. Je höher der Wert, desto sicherer. Die Voreinstellung (100000) ist allerdings sehr konservativ gewählt. Über den Button "Benchmark" sollte man daher den Wert neu bestimmen, welcher dann von der Leistungsfähigkeit der aktuellen Hardware abhängt.

Noch besseren Schutz gegen Brute-Force-Attacken bieten spezielle Schlüsselableitungsfunktionen wie z.B. Argon2. KeePassX unterstützt diese allerdings nicht. Man muss dafür auf KeePass (Version 2, Paket keepass2) oder KeePassXC (Paket keepassxc, seit Ubuntu 18.04) umsteigen.

Autotype

Man kann mit Auto-Type festlegen, die Logins im Browser durch KeePass automatisch ausführen zu lassen. Über einen rechte Maustaste Rechtsklick und "Eintrag anzeigen/bearbeiten → Auto-Type" ist diese Funktion bei den einzelnen Konten definierbar. Außerdem ist es möglich, bei einer geöffneten Webseite mit einem Anmeldeformular die Datenbank nach passenden Einträgen mit einem globalen Kurzbefehl durchsuchen zu lassen. Existiert ein passender Eintrag, wird Autotype automatisch ausgeführt. Vorausgesetzt ist, dass das Feld "Titel" des KeePassX-Eintrages und der Fenstertitel der Website im Browser übereinstimmen.

Die einfachste Variante ohne sich mit den ganzen Einstellungen auseinandersetzen zu müssen ist es bei geöffneter Webseite im Browser bei KeePassX auf die Schaltfläche "Auto-Type ausführen" zu klicken, die unter "Einträge → Auto-Type ausführen" zu finden ist. Dabei ist zu beachten das der Cursor im Anmeldeformular der Website im Feld Benutzername steht.

Der globale Kurzbefehl für Autotype lässt sich unter "Tools → Einstellungen → Allgemein" festlegen.

Problembehebung Autotype

Bei Passwörter mit Sonderzeichen kann es bei der Verwendung der Auto-Type Funktion zu Problemen kommen. Abhilfe ist im Blogbeitrag Auto-Type-Funktion von KeePass unter Gnome verwenden 🇩🇪 (01/2014) beschrieben, nämlich der folgende Eintrag in Autostart

bash -c "setxkbmap de" 

./Tray.png

Systemtray

Unter "Tools → Einstellungen → Allgemein" kann eingestellt werden, ob ein ./logo.png Symbol in der Leiste angezeigt werden soll sowie das Verhalten. Ein linke Maustaste Linksklick auf dieses bringt das Programm in den Hinter- bzw. Vordergrund. Ein rechte Maustaste Rechtsklick öffnet ein weiteres Menü. Hier kann der Arbeitsbereich angezeigt/versteckt oder das Programm beendet ./exit.png werden.

Bedienung

Werkzeugleiste

Die Grundfunktionen von KeePassX sind über die Werkzeugleiste zu erreichen:

Werkzeugleiste
SymbolNameBeschreibung
./filenew.png"Neue Datenbank"Eine neue Datenbank wird erstellt.
./fileopen.png"Datenbank öffnen"Eine bereits existierende Datenbank öffnen. Zum automatischen Öffnen Einstellungen ändern.
./filesave.png"Datenbank speichern"Datenbank wird gespeichert.
./entry-new.png"Neuen Eintrag hinzufügen"Datensatz oder Gruppe neu erstellen.
./editentry.png"Eintrag anzeigen/bearbeiten"Datensatz anzeigen oder Veränderungen vornehmen.
./deleteentry.png"Eintrag löschen"Datensatz wird entfernt.
./copyusername.png"Benutzernamen in die Zwischenablage kopieren"Der Benutzername wird zur weiteren Verwendung kopiert.
./copypwd.png"Passwort in die Zwischenablage kopieren"Das Passwort wird zur weiteren Verwendung kopiert.
./lock.png"Arbeitsbereich sperren"Das Programm wird gesperrt. Hauptschlüssel wird zum Entsperren benötigt.
./system-search.png"Suche"Hier kann nach Titelnamen gesucht werden bei sehr großen Datenbanken.

Alle Menüpunkte sind im jeweiligen Fensterbereich über einen rechte Maustaste Rechtsklick ebenfalls erreichbar.

Datenbank

Eine vorhandene ./fileopen.png "Datenbank öffnen" bzw. importieren. Sofern keine Datenbank vorhanden ist, ist diese mit ./filenew.png "Neue Datenbank" zu erstellen. Diese wird beim ersten Speichern unter dem angegebenen Namen als KeePass-Datenbank (.kdbx) angelegt.

Es können mehrere Datenbanken gleichzeitig geöffnet werden, die dann über entsprechende Reiter (Tabs) auswählbar sind.

Passwort

Der Hauptschlüssel sollte sicher gewählt sein, da ein unsicheres Passwort Tür und Tor öffnet. Dieses sollte einfach zu merken sein, aber trotzdem ein Höchstmaß an Sicherheit mit sich bringen [3].

Im Nachhinein kann dieses unter "Datenbank → Hauptschlüssel ändern" geändert und eine Schlüsseldatei hinzugefügt bzw. entfernt werden.

Unter "Datenbank → Datenbankeinstellungen" kann man die Verschlüsselungsdurchläufe für den Hauptschlüssel einstellen. Je höher der Wert, desto sicherer. Die Voreinstellung (100000) ist eher konservativ gewählt. Daher sollte über den Button "Benchmark" der Wert (abhängig von der eingesetzten Hardware) für jede Datenbank neu festgelegt werden.

Schlüsseldatei

Für eine höhere Sicherheit sorgt die Verwendung einer Schlüsseldatei (.key), welche bei der Datenbankerstellung angelegt werden kann. Es ist ebenfalls möglich Dateien anderer Formate zu wählen. Bei jedem weiteren ./fileopen.png Öffnen der Datenbank ist diese Schlüsseldatei erforderlich.

NewEntry.png

Gruppen

Zur besseren Übersicht können weitere Gruppen, neben "Internet" und "eMail", eingerichtet werden. Dies kann über "Gruppen → Neue Gruppe hinzufügen" erreicht werden. Nach Eingabe eines aussagekräftigen Titels, z. B. "WLAN", ggf. noch ein eigenes Gruppensymbol zuweisen. Mit "OK" wird die neue Gruppe erstellt. Um Gruppen zu löschen oder zu bearbeiten einen rechte Maustaste Rechtsklick auf die gewünschte Gruppe ausführen und die Operation auswählen.

Eintrag

Um einen Eintrag zu erstellen wählt man die gewünschte Gruppe im linken Fensterbereich, durch einen linke Maustaste Linksklick, aus. Im rechten Fenster einen rechte Maustaste Rechtsklick ausführen und ./newentry.png "Neuen Eintrag hinzufügen" auswählen. Die erforderlichen Daten eingeben, ggf. ein Symbol zuordnen und mit "OK" übernehmen. Bestehende Einträge können durch einen Doppelklick oder über die Werkzeugleiste angezeigt und bearbeitet werden.

Weitere Funktionen:

  • Ein Passwortgenerator hilft beim Erstellen von Passwörtern.

  • Definieren eines Ablaufdatums, ab dem der Eintrag als veraltet markiert wird.

  • Mitführen einer Historie (Verlauf), die das Datum und einige Werte (Titel, Benutzername, URL) der letzten Änderungen speichert (Anzahl der Einträge konigurierbar über "Datenbank → Datenbankeinstellungen").

  • Einzelne Anhänge (Dateien wie z.B. Client-Zertifikate) können ebenfalls mit aufgenommen und nachträglich bearbeitet/gelöscht werden.

  • Automatisches Mitführen von Datumsinformationen (Erstellt, Bearbeitet, Zugegriffen)

  • Hinzufügen zusätzlicher Informationen (Notizen, URL)

  • Zuordnen von benutzerdefinierten Attributen

./Passwortgenerator.png

Passwortgenerator

Diese Funktion ist über das Erstellen eines neuen Eintrages oder bei einem schon vorhandenen Eintrag über einen rechte Maustaste Rechtsklick "Eintrag anzeigen/bearbeiten" zu erreichen. Passwörter verschiedenster Stärke und Länge können zufällig erzeugt werden. Dabei kann man auch angeben, aus welchen Zeichenkombinationen (z. B. nur Buchstaben, Buchstaben und Zahlen, Sonderzeichen usw.) das Passwort bestehen soll.

Weitere Optionen:

  • Gleich aussehende Zeichen ausschließen

  • Sicher stellen, dass das Passwort Zeichen aller Gruppen enthält

Zwischenablage

./copyusername.png Benutzernamen und ./copypwd.png Passwörter können zur weiteren Verwendung in die Zwischenablage kopiert werden. Je nach Sicherheitseinstellung werden diese nach kurzer Zeit aus dieser gelöscht. Zu erreichen ist die Funktion über einen rechte Maustaste Rechtsklick oder die Werkzeugleiste.

Import/Export

KeePassX kann unter verschiedenen Betriebssystemen genutzt werden. Es beherrscht den Import der Formate: KeePassX (.xml), KWallet (.xml) und PwManagerfile (.pwm). Als Exportformat steht (.csv) zur Verfügung. Die Punkte sind über "Datenbank → KeePass 1 Datenbank importieren" bzw. "Datenbank → als CSV Datei exportieren" zu erreichen.

Portabilität

Um die Passwörter auch unterwegs verfügbar zu haben, kann alternativ auch die Windows-Version von KeePassX 🇬🇧 auf einem USB-Stick entpackt werden. Eine weitere Installation ist nicht nötig und KeePassX kann nun sowohl unter Linux als auch unter Windows benutzt werden. Die in KeePassX erstellte Datenbank (.kdbx) kann dann einfach zusätzlich auf den Stick kopiert werden und fortan unter Windows und Linux verwendet werden. So kann jeweils die entsprechende KeePassX-Version benutzt werden. Alternativ ist es auch möglich mit der Portable Version von KeePass (ohne X) zu arbeiten. Wenn man KeePassX das erste Mal von dem Stick startet, findet das Programm die Datenbank natürlich nicht automatisch, weswegen der Pfad zur Datenbank einmal angegeben werden muss.

Hinweis:

Der Rückgriff auf die originäre Windows-Version KeePass (ohne X) führt im Gegensatz zu früheren Kombinationen dieser Art nur dann zum Erfolg, wenn das Paket mono-runtime installiert ist.

Die Datenbankdateien sind auch kompatibel zu verschiedenen Android-Apps die .kdb und .kdbx Datenbanken unterstützen. Die von der Linux-Version von KeePassX erstellte .kdbx-Datei kann man einfach auf das Android-Smartphone kopieren, den Pfad zur Datenbank angeben und starten. Nach Eingabe der Passphrase (und je nach Leistungsfähigkeit des Smartphones) erscheint früher oder später eine Liste mit den Gruppen, die zu den einzelnen Einträgen und Inhalten führt.

CSV-Datei

Die Ausgabe in der CSV-Datei gliedert sich nach dem folgenden Muster:

CSV
Group Title Username Password URL Notes
Internet ubuntuusers.de Nickname ganzdollgeheim https://ubuntuusers.de/ Meine liebste Webseite
usw. usw. usw. usw. usw. usw.

Tastenkürzel

Tastenkürzel
Taste(n)Bedeutung
Strg + O Datenbank öffnen
Strg + S Datenbank speichern
Strg + W Datenbank schließen
Strg + Q Beenden
Strg + N Neue Datenbank hinzufügen
Strg + K Datenbank klonen
Strg + E Datenbank anzeigen/bearbeiten
Strg + D Eintrag löschen
Strg + B Benutzername kopieren
Strg + C Passwort kopieren
Strg + V Auto-Type ausführen
Strg + U URL öffnen
Strg + Alt + U URL in Zwischenablage kopieren
Strg + F Suchen
Strg + L Datenbank sperren

Intern

Extern

Diese Revision wurde am 17. Juli 2019 09:31 von BillMaier erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Qt, Passwort, Sicherheit