Irssi

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Bearbeiten von Paketquellen

  3. Ein Terminal öffnen

  4. Eine Manpage lesen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Irssi starten
  3. Mit einem IRC-Channel verbinden
  4. Nützliche Anpassungen
  5. Links

./irssi.pngIrssi ist ein terminal-basierender IRC-Client, der oftmals auf Serversystemen in Kombination mit GNU/Screen eingesetzt wird. Er bietet aber, teilweise nur über Erweiterungen, auch Unterstützung für einige andere Protokolle, wie zum Beispiel: SILC, ICB 🇬🇧, ICQ 🇬🇧 und XMPP (Jabber). Irssi bietet über diese Erweiterungen eine Vielzahl an Möglichkeiten und lässt sich zudem per Perl beliebig erweitern.

Neben den offiziellen Versionen für GNU/Linux und Mac OS X existiert auch ein Cygwin-Port für Windows. Auf der Projektseite 🇬🇧 findet man außerdem eine Vielzahl an Designs und Erweiterungen. Eine deutsche Bedienungsanleitung und ausführliche Beschreibung findet man bei Wikibooks 🇩🇪. Der folgende Artikel bezieht sich nur auf die Installation und erläutert einige grundlegende Befehle und hilfreiche Anpassungen.

Installation

Irssi kann über die Paketquellen von Ubuntu installiert [1] werden. Man muss das Paket

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install irssi  

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://irssi

installieren.

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install irssi-plugin-otr irssi-plugin-xmpp 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://irssi-plugin-otr,irssi-plugin-xmpp

Weitere Plug-Ins und eine englische Installationshilfe dazu findet man in der Scripts-Sektion 🇬🇧 auf der Projektseite.

Irssi starten

Irssi lässt sich von jedem beliebigen Terminal aus mit dem Befehl

irssi 

starten [3]. Weitere Optionen und Parameter sind auf der Manpage [4] ersichtlich.

Mit einem IRC-Channel verbinden

Am folgenden Beispiel wird gezeigt, wie man in den deutschen Ubuntu-Channel gelangt. Eine Auflistung von anderen Ubuntu relevanten Channels findet man auf der Übersichtsseite IRC.

Als erstes muss man sich mit dem Freenode-Netzwerk 🇬🇧 verbinden:

Danach kann man mit dem Befehl /join einen Channel seiner Wahl betreten. In unserem Fall also einfach

eingeben und schon befindet man sich im deutschen Supportchannel.

Auf die weitere Bedienung von Irssi wird hier nicht eingegangen, da dies den Rahmen erheblich sprengen würde. Eine gute Einsteigerhilfe findet man auf der Irssi Projektseite 🇬🇧.

Nützliche Anpassungen

Irssi bietet eine Vielzahl an Anpassungsmöglichkeiten. Einige wichtige wollen wir hier näher erläutern.

Probleme mit Umlauten

Hat man Probleme mit der Darstellung von Umlauten, muss man den Zeichensatz für ein- und ausgehende Nachrichten auf UTF-8 umstellen:

Im Timestamp auch Sekunden anzeigen

Möchte man im Timestamp auch die Sekunden angezeigt haben, muss man dazu folgenden Befehl ausführen:

Um dies beizubehalten muss man das Layout noch speichern:

Ein Split für persönliche Nachrichten einrichten

Um einen besseren Überblick über seine Nachrichten zu erhalten, kann man ein so genanntes Split-Fenster, also eine geteilte Ansicht einrichten. Dazu muss man ein kleines Perl-Skript herunterladen und dieses in das entsprechende Verzeichnis verschieben. Dazu gibt man auf einem Terminal [3] folgende Befehle ein:

wget -P ~/.irssi/scripts http://labs.quadpoint.org/irssi/hilightwin.pl 

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Danach lässt sich das Skript in Irssi mit dem folgenden Befehl ausführen:

Möchte man das Skript bei jedem Systemstart automatisch ausführen, muss man dazu einen symbolischen Link im autorun-Verzeichnis von Irssi erstellen:

mkdir ~/.irssi/scripts/autorun
ln -s ~/.irssi/scripts/hilightwin.pl ~/.irssi/scripts/autorun/  

Jetzt muss man noch das entsprechende Split dazu einrichten:

Die 5 steht für die Höhe des geteilten Fensters. Der Wert ist beliebig veränderbar. Möchte man in diesem Fenster nun alle Nachrichten angezeigt bekommen, die den eigenen Namen enthalten, muss seinen Namen zur hilight-Liste hinzufügen:

Danach muss man die Ansicht nur noch speichern: