ubuntuusers.de

Compiz CCSM

Achtung!

Falsch gewählte Einstellung können im schlechtesten Fall dazu führen, dass Compiz nicht mehr korrekt startet. Daher sollte hier immer mit Bedacht vorgegangen werden.

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

ccsm_logo.png Der Einstellungs-Manager "CompizConfig (abgeleitet aus der Paketbezeichnung nachfolgend "CCSM" abgekürzt) bietet umfangreiche Möglichkeiten, das Verhalten auf dem Bildschirm, das Aussehen diverser Komponenten sowie die Eingriffe durch die Tastatur und die Maus zu konfigurieren. Der CCSM ist ein Werkzeug für Benutzer, die schon gute Kenntnisse von Ubuntu und den Prinzipien der internen Konfiguration besitzen - also ein Werkzeug für Experten!

Diese Beschreibung orientiert sich am CCSM von Precise Pangolin (12.04 LTS). Basis für den Einsatz ist immer die Grundinstallation von Compiz als alternativer Fenstermanager. Ab Ubuntu 11.04 wird Compiz mit dem "Ubuntu-Unity-Plugin" als primärer Fenstermanager eingesetzt, so dass alle Voraussetzungen bereits erfüllt sind.

Versionen des CCSM

Die Unterschiede der einzelnen Versionen, insbesondere die Abweichung durch Unity, wurden an den Stellen gekennzeichnet, wo diese Unterschiede auftreten. Dieses wurde wegen der Doppelfunktion zwischen "Ubuntu" ("Ubuntu-Classic") einerseits und Unity andererseits erforderlich. Viele Einstellungen sind ab Ubuntu 11.04 nicht sinnvoll bzw. sogar gesperrt, auch wenn die Optionen als solche (mit Icons bzw. Text) im CCSM noch vorhanden sind.

CCSM installieren

In einer frischen Installation von Ubuntu muss der

  • compizconfig-settings-manager (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install compizconfig-settings-manager 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://compizconfig-settings-manager

nachinstalliert [1] werden. Beim ersten Anmelden werden je nach Ubuntu-Version und Hardware bestimmte Voreinstellungen für jeden Benutzer automatisch gesetzt.

CCSM aufrufen

Sofern man den entsprechenden Starter noch nicht eingerichtet hat, startet man den installierten CCSM unter Unity durch Drücken der Super -Taste und Eingabe von compizconfig bzw. ccsm in die Dash-Zeile und schließt das mit der -Taste ab.

ccsm.png

Vorhandene Plugins und Optionen

Welche der Plugins zur Verfügung stehen (siehe auch diese Informationen), eingesetzt und konfiguriert werden können, ist in der Startmaske des CCSM links unten bei

  • "Einstellungen → Pluginliste"

zu sehen, nachdem man die Option "Automatische Pluginsortierung" nur zum Betrachten vorübergehend deaktiviert hat.

Bevor man irgend welche Änderungen vornimmt, sollte man sich die aktuelle Startkonfiguration abspeichern. Dazu geht man im CCSM-Startfenster auf die Option links unten

  • "Einstellungen → Profil & Backend → Profil → Exportieren"

und wählt dann ein passendes Verzeichnis und eine aussagekräftige Bezeichnung aus. Über diese Funktion ist jederzeit ein Zurückholen dieser bzw. auch persönlicher Einstellungen möglich.

CCSM-Datenablage

Der CCSM greift auf die Daten der Einstellungen im jeweils aktiven Homeverzeichnis zu. Diese Daten sind wie folgt zu finden:

CCSM-Einstellungen

Nachdem man den CCSM aufgerufen hat, kann man Einstellungen vornehmen.

Optionen aufsuchen

ccsm_icon_allgemein.png Allgemein In der linken Spalte des CCSM befinden sich Options-Gruppen - im rechten Feld werden alle Optionen incl. Aktivierungszustand angezeigt. Klickt man im linken Feld mit der linke Maustaste auf eine dieser Options-Gruppen (siehe Beispiele links), so wird die Anzeige im rechten Feld auf die Anzeige dieser Gruppe reduziert.
Wiki/Icons/internet.png Alle Durch Klicken mit der linke Maustaste auf "Alle" wird wieder auf die volle Übersicht geschaltet.

ccsm_icon_sonstiges.png In einer Auswahlbox wird die Option als solche mit der linke Maustaste aktiviert bzw. deaktiviert. Klickt man mit der linke Maustaste auf die Bezeichnung der Option, so wird eine Maske zur Bearbeitung aufgerufen.
ccsm_icon_werkzeuge.png Innerhalb dieser Maske werden (in der Regel) Informationen durch einen "mouse-over"-Effekt über eine der Anzeigen, einen Einstellbereich oder andere Komponenten angezeigt.

Optionen bearbeiten

Die Bearbeitung oder Auswahl einer Option erfolgt auf unterschiedliche Art und Weise. Nähere Einzelheiten zur Benutzung (dem handwerklichen Vorgehen) sind in einem getrennten Artikel beschrieben.

Achtung!

Sollte man nach der Veränderung einer Einstellung in einer Abfragemaske darauf hingewiesen werden, dass noch weitere Plugins betroffen seien (Aktivierung - Deaktivierung), sollte man den Vorgang abbrechen, wenn man sich nicht sicher ist, welche Konsequenzen damit verbunden sind.

CCSM-Deinstallation

Sofern man der Meinung ist, dass man dieses spezielle Werkzeug nicht mehr benötigt, kann man es einfach deinstallieren. Die eigentliche Funktion von Compiz, dem Fenstermanager ist davon nicht berührt und bleibt erhalten.

Die Konfigurationsdateien im Homeverzeichnis der Benutzer bleiben erhalten und müssen in den oben beschriebenen Verzeichnissen manuell gelöscht werden.

Problembehebung

Änderungen an Einstellungen

Es wird empfohlen, nach Änderungen an den Einstellungen im "CompizConfig Einstellungs-Manager" den Benutzer ab- und wieder anzumelden, damit der Desktop neu aufgebaut werden kann. Ansonsten kann es zu Verzerrungen, falscher oder fehlender Darstellung kommen.

Plugins ausgegraut

Gelegentlich kommt es vor, dass sich Plugins nicht aktivieren oder deaktivieren lassen, weil die Checkboxen dafür ausgegraut sind. In diesem Fall sollte man unter

  • "Einstellungen → Pluginliste"

kontrollieren, ob der Haken für "Automatische Pluginsortierung" aktiviert ist.

Grundeinstellung reparieren

Hat man mal die Einstellungen so falsch eingestellt, dass nichts mehr geht und auch keine Sicherungskopie (backup) verfügbar ist, so kann man den Inhalt in den unter Datenablage genannten Verzeichnissen einfach löschen. Falls dieses nicht mehr vom Desktop aus zu machen ist, so wechselt man mit Strg + Alt + F1 bis F6 in eine Virtuelle Konsole und löscht hier die relevanten Dateien.

Danach sollte man sich abmelden, und nach dem erneuten Anmelden werden die Grundeinstellungen wieder geladen.

intern

extern

Diese Revision wurde am 26. April 2019 08:01 von ubot erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Fenstermanager, Desktop