ubuntuusers.de

movie thumbnailer

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wiki/Icons/terminal.png movie thumbnailer 🇬🇧 (mtn) ist ein plattformunabhängiges Programm, mit dessen Hilfe man eine Vorschau-Übersicht eines Videos erstellen kann.

Installation

Da das Programm nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten ist, lädt man sich von der Projektseite die "statically linked"-Version mit dem Namen mtn-2.XX-linux.tgz ⮷ herunter und entpackt [1] das Archiv nach /opt/mtn/.

Hinweis!

Fremdsoftware kann das System gefährden.

Danach lädt man sich die Tahoma-Schriftart ⮷ herunter und kopiert sie in das Verzeichnis von mtn. Zuletzt erstellt man im Terminal [2] noch einen symbolischen Link auf die ausführbare Datei mtn, damit man es systemweit starten kann:

sudo ln -s /opt/mtn/mtn /usr/local/bin/mthumb 

Von nun an kann man das Programm mit dem Befehl:

mthumb  

starten.

Bedienung

movie thumbnailer bietet eine Reihe von Optionen. Eine ist immer zwingend zu benutzen: die Pfadangabe zur Tahoma-Schriftart. Ohne sonstige Optionen erstellt man eine Thumbnail-Übersicht eines Videos mit dem Befehl:

mthumb -f /opt/mtn/tahoma.ttf /pfad/zum/video.avi 
OptionBedeutung
-f /pfad/zur/tahoma.ttfGibt den Pfad zur Tahoma-Schriftart an. Muss immer gemacht werden!
-s 60Intervall in Sekunden, zu dem ein Bild verwendet werden soll.
-c 2Anzahl der Spalten, die die Übersicht besitzen soll.
-r 4Anzahl der Reihen, die die Übersicht besitzen soll.
-j 80JPEG-Qualität.
-w 1024Breite der einzelnen Bilder.0 steht für die Originalgröße im Video.
-T ÜberschriftFügt eine individuelle Überschrift oberhalb der Übersicht ein.
-iSchaltet den Info-Text aus.
-tSchaltet den TimeStamp aus.

Diese Revision wurde am 18. März 2018 18:10 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Video, Grafik, Multimedia