ubuntuusers.de

Wallpaper-Tray

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Wallpaper-Tray ist ein Applet für das GNOME Panel, um sich automatisch wechselnde Bilder auf dem Desktop anzeigen zu lassen.

Installation

Achtung!

Das Paket ist nur bis Ubuntu 9.10 Karmic Koala in den offiziellen Paketquellen enthalten.

Es muss lediglich das folgende Paket installiert werden [1].

  • wallpaper-tray (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install wallpaper-tray 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://wallpaper-tray

Benutzung

Um Wallpaper-Tray zu konfigurieren, muss man lediglich das Applet zum Panel hinzufügen:

  • Rechtsklick auf ein Panel → Zum Panel hinzufügen → Wallpaper Tray

Bildmotive wählen

Die Pfade der Bilder, die angezeigt werden sollen, kann man durch

  • Rechtsklick auf das Wallpaper-Tray Applet → Preferences

im Reiter "Directory List" hinzufügen.

Erweiterte Einstellungen

Die erweiterten Einstellungen findet man im Reiter "More Options". Mit entsprechenden Englischkenntnissen sind die Einstellungen selbsterklärend, für alle anderen gibt es hier eine ausführliche Beschreibung.

  • Mit "Rotate Interval (minutes)" lässt sich die Zeit einstellen, nach der das Wallpaper gewechselt werden soll. Zudem muss die Option "Timed Wallpaper Change" aktiviert werden. Es sollten nur ganzzahlige Werte angegeben werden, sonst kommt es zu einem Fehler (siehe Abschnitt Fehlerbehebung).

  • Die Einstellung "Picture options" entspricht der Stil-Einstellung im normalen Dialog zum Ändern des Hintergrundbildes. "wallpaper" wiederholt das Hintergrundbild wie Kacheln, mit "centered" wird das Bild zentriert, mit "scaled" wird es proportional skaliert und mit "streched" wird genau der Desktop gefüllt. Die Zoom-Einstellung aus dem Dialog "Erscheinungsbild-Einstellungen" scheint es nicht zu geben.

  • Mit "Picture Selection Mode" wird die Auswahl nach Zufall, alphabetischer Reihenfolge oder Datum (Änderungsdatum der Bilddatei) getätigt.

  • "New Wallpaper at Logon" lässt bei jeder Neuanmeldung im System das Hintergrundbild wechseln.

  • "Check Files are Images" stellt sicher, dass es sich bei den verwendeten Dateien auch wirklich um Bilder handelt.

  • Mit "Follow Symlinks" folgt wallpaper-tray auch symbolischen Links für Bilder, wobei "rekursive Verzeichnis-Links das Programm unbedienbar machen können".

Fehlerbehebung

Die Angabe von Kommazahlen bei "Rotate Interval (minutes)" macht das Programm und im schlimmsten Fall auch das System unbenutzbar, da ständig das Hintergrundbild gewechselt wird (und somit die Systemauslastung in die Höhe schnellt). Nach dem Beenden des Prozess wp_tray über die Systemüberwachung empfiehlt es sich, erst das Paket wallpaper-tray vollständig zu entfernen und anschließend die Konfigurationsdateien in ~/.gconf/apps/wp_tray/ von Hand zu löschen. Anschließend kann man das Programm wieder installieren und benutzen.

Diese Revision wurde am 13. Mai 2011 07:40 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Desktop