Archiv/Celestia

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Pakete installieren

  2. Ein Programm starten

  3. Wine Windows Emulator

  4. Archive entpacken

  5. Root-Rechte

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Bedienung
  3. Touren
  4. Infobox
  5. Links

./Celestia-logo-2015.jpg Celestia 🇬🇧 ist ein Programm, mit dem man sich virtuell durch das Weltall bewegen und andere Planeten, Sterne und Galaxien besuchen kann. Die Simulation hat eine sehr gute Grafik und kann mit Hilfe von Add-ons um Raumschiffe, Raumsonden und Planeten ergänzt werden. Zudem gibt es fertige Touren, die zusätzliche Einblicke ins Universum ermöglichen.

Installation

Das Programm befindet sich in den offiziellen Paketquellen, es muss lediglich das folgende Paket installiert werden [1]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install celestia 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://celestia

Nutzt man dagegen die Desktop-Umgebungen GNOME bzw. Xfce, so sollte folgendes Paket installiert werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install celestia-gnome 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://celestia-gnome

Zusätzlich können mit celestia-common-nonfree weitere Texturen installiert werden.

Experten-Info:

Die oben genannten Pakete sind lediglich Metapakete für die jeweilige Desktop-Umgebung. Bei der Installation der Metapakete sollte das eigentliche Programm, das im Paket celestia-common (universe) steckt, automatisch mit installiert werden. Alternativ kann man das Paket celestia (und evtl. das GNOME-Frontend) installieren.

Danach kann celestia gestartet werden [2]. Programmstarter finden sich bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü unter:

Installation mit Wine

./Celestia.jpg Von Celestia kann man auch die Version für Windows mit Wine installieren [3]. Daraus ergeben sich einige Vorteile:

Um Celestia mit Wine zu installieren, lädt man sich die Windowsversion ⮷ herunter. Ein separates Sprachpaket ist nicht erforderlich. Ist das Setup abgeschlossen, kann man Celestia über "Anwendungen -> Wine -> Programme -> Celestia -> Celestia" starten.

Add-Ons hinzufügen

Celestia verfügt schon standardmäßig über eine große Auswahl an Objekten, die man sich anschauen kann. Wer sich jedoch z.B. ein Space Shuttle oder etwa die einzelnen Ausbaustufen der ISS angucken möchte, muss diese mit Hilfe von Add-Ons hinzufügen. Auf celestiamotherlode.net 🇬🇧 kann man sich solche Add-Ons herunterladen. Diese liegen im Zip-Archiv vor, das zunächst entpackt werden muss [4]. Dann wird der entpackte Ordner mit Root-Rechten [5] in den Ordner /usr/share/celestia/extras/ verschoben. Nach dem Verschieben lässt sich das Objekt in Celestia anzeigen. Dazu öffnet man das Menü "Navigation" und klickt dann auf "Go To Object". Dann gibt man den Namen des Add-Ons ein, z.B. "Stonehenge". Man bestätigt mit dem Druck auf und anschließend auf G . Dann beginnt die Reise.

Hinweis:

Wenn man Celestia mit Wine installiert hat, entpackt man das Archiv [4] in den Order ~/.wine/drive_c/Programme/Celestia/extras. Root-Rechte sind hierzu nicht erforderlich. Anschließend kann man das Objekt über "Navigation -> Objekt auswählen " (Name eintippen, mit bestätigen und dann Taste G drücken) anzeigen lassen.

Hinweis:

Man sollte auch darauf achten, dass die Add-Ons eine .3ds-Datei enthalten, denn nur wenn eine solche Datei vorhanden ist, wird das Add-On funktionieren. Weitere Informationen sollte man einer Textdatei entnehmen, die im Zip-Archiv beiliegt.

Bedienung

Celestia wird mit der Maus und mit der Tastatur gleichzeitig gesteuert.

Steuerung
MaustasteBedeutung
linke Maustaste Objekt anwählen
linke Maustaste (ziehen) Verändern der Ansicht
linke Maustaste (Doppelklick) Objekt wird angewählt und zentriert
linke Maustaste + Strg (ziehen) Entfernung um Objekt ändern
linke Maustaste + (ziehen) Hinein- bzw. herauszoomen
rechte Maustaste Kontextmenü aufrufen
rechte Maustaste (ziehen) gewähltes Objekt umrunden
linke Maustaste + rechte Maustaste (ziehen) Entfernung um Objekt ändern
mittlere Maustaste (drehen) Hinein bzw. herauszoomen
mittlere Maustaste (klicken) Umschalten zwischen vorheriger und aktueller Ansicht
Taste auf der TastaturBedeutung
H Gehe zur Sonne
C Objekt wird zentriert
G Gehe zum angewählten Objekt
F Dem Objekt folgen
+ . An ein Objekt anbinden (man bewegt sich mit dem Objekt)
+ 2 Objekt verfolgen
Pos1 Hereinzoomen
Ende Herauszoomen
         Zeit anhalten
L Zeitablauf 10X schneller
K Zeitablauf 10X langsamer
J Zeit läuft rückwärts
+ 7 Zeit läuft rückwärts
F1 Raumflug stoppen
F2 Geschwindigkeit auf 1 km/s einstellen
F3 Geschwindigkeit auf 1000 km/s einstellen
F4 Geschwindigkeit auf Lichtgeschwindigkeit einstellen
F5 Geschwindigkeit auf 10fache Lichtgeschwindigkeit einstellen
F6 Geschwindigkeit auf 1 AE/s einstellen
F7 Geschwindigkeit auf 1 Lichtjahr/s einstellen
A Raumschiff beschleunigen
Z Raumschiff abbremsen
4 Nach Links lenken
6 Nach Rechts lenken

Pfeiltasten

Mit den Pfeiltasten kann man die Kamerapositionen ändern. Wenn man zusätzlich die -Taste drückt, kann man das Objekt umrunden.

Zahlenreihe

Mit der Zahlenreihe oberhalb der Buchstaben auf der Tastatur können die Planeten direkt angewählt werden, wobei 1 für den Merkur, 2 für die Venus usw. bis 9 für den Pluto steht. Anschließend muss noch die G - Taste gedrückt werden, um zum Planeten zu fliegen.

Touren

Es ist in Celestia auch möglich, mit Hilfe von vorgefertigten Touren durch das Sonnensystem zu reisen. Diese Touren laufen automatisch ab und am unteren Bildrand erscheint ein Informationstext. Die Touren sind so programmiert, dass sie den Benutzer automatisch zum Ziel führen und die Zeit einstellen. Auf dieser Seite 🇩🇪 kann man sich solche Touren, z.B. durch das Sonnensystem oder von einzelnen Planeten herunterladen. Man lädt sich ein Zip-Archiv herunter, das zunächst entpackt [4] werden muss. Dies sollte man natürlich im Homeverzeichnis tun. Die Tour als solche liegt in einer .cel- oder .celx- Datei vor, die mit Celestia geöffnet werden muss. In einer Textdatei liegen noch zusätzliche Hinweise bei.

Infobox

Wiki/Icons/globe.png

Celestia
Originaltitel: Celestia
Genre: 3D Echtzeit-Weltraumsimulation
Sprache: Englisch 🇬🇧 (nativ); Deutsch 🇩🇪 (Wine)
Veröffentlichung: 2001 - 2009
Medien: Download
Systemvoraussetzungen: mindestens einen Prozessor mit 800MHz, 128MB Arbeitsspeicher und eine 3D-Grafikkarte mit 64 MB Grafikspeicher.
Läuft mit: nativ, Wine

Intern

Extern