Archiv/BootChart

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Seit Ubuntu 15.04 kommt systemd als Init-System zum Einsatz. Um hier eine BootChart-ähnliche Grafik zu erstellen, verwendet man folgenden Befehl:

systemd-analyze plot > bootchart.svg 

Oder:

systemd-bootchart -o bootchart.svg 

Details sind im Wikiartikel systemd-analyze zu finden.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Pakete installieren

  2. Ein Terminal öffnen

  3. Einen Texteditor öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Benutzung
  3. Problembehebung
  4. Links

BootChart 🇬🇧 ist ein Programm zum Visualisieren des Boot-Vorganges von Linux. Es erzeugt eine Grafik im PNG-Format, in der einzelne Prozesse während des Bootens dargestellt werden, inklusive der CPU-Auslastung und der Zeit, die sie benötigt haben. Außerdem wird die Gesamtdauer des Bootens angezeigt.

Installation

BootChart kann über das folgende Paket aus den offiziellen Paketquellen installiert werden [1]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install bootchart 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://bootchart

Benutzung

./bootchart_example.png
Beispielgrafik

Gleich nach der Installation ist BootChart einsatzbereit und erstellt von nun an grafische Übersichten des Bootvorgangs. Diese werden als PNG-Bilder im Ordner /var/log/bootchart/ gespeichert.

Ausschalten

BootChart erstellt bei jedem Systemstart ("boot") eine neue Grafik. Will man dies abschalten, muss unter GRUB_2 eine Konfigurationsdatei modifiziert werden. Man öffnet mit einem Editor [3] und Root-Rechten die Datei /etc/default/grub und fügt "bootchart=disable" als Boot-Option ein:

GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash bootchart=disable"

Danach muss GRUB 2 noch mittels

sudo update-grub 

aktualisiert werden.

Alternativ kann man BootChart auch einfach deinstallieren.

Problembehebung

Die BootChart-Version von Ubuntu ist reduziert auf das Protokollieren und Auswerten des Bootvorganges. Das originale BootChart, das auf der offiziellen Projektseite heruntergeladen werden kann, ermöglicht zusätzlich das Exportieren der Logs nicht nur im PNG-, sondern auch im SVG- und EPS-Format. Außerdem kann man mit der vollständigen Version auch normale Nutzer-Prozesse loggen. Zum Auswerten des Bootvorganges ist die Version in Ubuntu jedoch vollkommen ausreichend.