Archiv/Bacula/Bacula-Web

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Artikel für fortgeschrittene Anwender

Dieser Artikel erfordert mehr Erfahrung im Umgang mit Linux und ist daher nur für fortgeschrittene Benutzer gedacht.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Entpacken von Archiven

  2. Ein Terminal öffnen

  3. Root-Rechte

  4. Einen Editor verwenden

Inhaltsverzeichnis
  1. Voraussetzungen
  2. Installation
  3. Konfiguration
    1. Testen
  4. Aufruf
  5. Links

./bacula_logo.png Zum Abschluss der Artikelreihe zu Bacula wird hier noch gezeigt, wie man Bacula-Web 🇬🇧 installiert. Bacula-Web bietet eine Weboberfläche, mit der man auf statistische Bacula-Daten (Jobs, Pools, Clients, etc.) zugreifen und damit z.B. Fehlfunktionen frühzeitig erkennen kann.

Eine Änderung der Daten ist nicht möglich (z.B. das Anlegen neuer Clients oder Jobs). Es wird ausschließlich lesend auf die Bacula-Datenbank zugegriffen.

Voraussetzungen

Bacula-Web benötigt einen Webserver mit PHP. Als Webserver sind Apache oder nginx geeignet. Weitere Informationen sind den genannten Artikel zu entnehmen.

Installation

Zuerst muss Bacula-Web über die Projektseite 🇬🇧 ⮷ heruntergeladen werden. Die Archivdatei, z.B. bacula-web.5.2.12.tar.gz, muss anschließend entpackt [1] und ins "document root" des Webservers kopiert werden [2][3]:

sudo mkdir /var/www/bacula-web
sudo tar xvf bacula-web.5.2.12.tar.gz -C /var/www/bacula-web/ 

Dann die Rechte anpassen:

cd /var/www/bacula-web
sudo chown -R www-data:www-data ./
sudo find . -type d -exec chmod 755 {} \;
sudo find . -type f -exec chmod 644 {} \;
sudo chmod ug+w ./application/view/cache 

Ab Version 8.0.0 von Bacula-Web muss noch die PHP-Erweiterung composer installiert werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install composer 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://composer

Konfiguration

Die Konfiguration ist denkbar einfach, man muss Bacula-Web nur Zugriff auf den Catalog gewähren. Dazu fügt man die Zugangsdaten der Datenbank, auf der der Catalog liegt, hinzu [4]. Die Konfigurationsdatei liegt unter /var/www/bacula-web/application/config/config.php und enthält Beispiele für MySQL, PostgreSQL und SQLite. Dabei muss Benutzername und Passwort mit denen in /etc/bacula/bacula-dir.conf unter "Catalog" übereinstimmen. Ein Beispiel für MySQL:

1
2
3
4
5
6
7
8
//MySQL bacula catalog
$config[0]['label'] = 'Backup Server';
$config[0]['host'] = 'localhost';
$config[0]['login'] = 'bacula';
$config[0]['password'] = 'CATALOG-PASSWORD';
$config[0]['db_name'] = 'bacula';
$config[0]['db_type'] = 'mysql';
$config[0]['db_port'] = '3306';

Ab Version 8.0.0 von Bacula-Web wurde eine Zugriffsverwaltung über eine neue .htaccess-Datei hinzugefügt. Um das alte Verhalten (keine Zugriffsverwaltung) zu erhalten, kann die .htaccess-Datei einfach umbenannt und damit deaktiviert werden:

sudo mv .htaccess .htaccess.bak 

Außerdem müssen ab Version 8.0.0 alle PHP-Abhängigkeiten mit composer aufgelöst werden:

sudo composer install 

Testen

Folgende Adresse mit einem Webbrowser der Wahl aufrufen: http://SERVER-IP_ODER_NAME/bacula-web/test.php. Dabei wird folgendes überprüft:

Aufruf

Folgende Adresse mit einem Webbrowser der Wahl aufrufen: http://SERVER-IP_ODER_NAME/bacula-web

Es erscheint zunächst das Dashboard. Über das Dropdown-Menü "Reports" oben links können weitere Statistiken angezeigt werden.

bacula-web-800.png