Archiv/Arte+7 recorder

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: Die Anwendung wird nicht mehr weiterentwickelt und steht somit nur bis Ubuntu 11.10 zur Verfügung. Eine Alternative ist das Programm Qarte.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Aktivieren eines PPAs

  2. Installation von Programmen

  3. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Bedienung
  3. Problembehebung
  4. Links

./arte+7recorder_logo.png arte+7recorder 🇬🇧 ist ein Programm, um die vom deutsch-französischen Fernsehsender "arte" ausgestrahlten Sendungen herunterzuladen. Die ausgestrahlten Sendungen stehen bei arte noch sieben Tage nach der Ausstrahlung zur Verfügung.

Installation

Die Anwendung ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten und muss daher über ein "Personal Package Archiv" (PPA) [1] installiert werden.

PPA

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams arte+7recorder zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann das Programm über das folgende Paket installiert [3] werden:

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install arte+7recorder-5 

sudo aptitude install arte+7recorder-5 

Falls Probleme beim Einbinden der Paketquellen auftreten, siehe Problembehebung. Anschließend wird es über den Anwendungs-Menüeintrag "Multimedia -> arte+7recorder" oder mit dem Befehl [3]

arte7recorder 

gestartet.

arte_plus_7_recorder.jpg
arte +7 recorder

Bedienung

Beim ersten Start des Programms wird gefragt, welches der Standard-VideoPlayer ist und in welchem Verzeichnis die heruntergeladenen Dateien gespeichert werden sollen (Vorgabe: Homeverzeichnis). Der Dialog kann später bei Bedarf immer wieder über "Files -> Einstellungen" aufgerufen werden.

Nach dem Starten des Programms findet sich auf der linken Seite eine Übersicht über die derzeit verfügbaren Sendungen. Auf der rechten Seite gibt es für die einzelnen Sendungen Beschreibungstexte und -bilder. Mit einem Klick auf das Plus-Symbol wird die ausgewählte Sendung in die Download-Liste unten links aufgenommen. Ein weiterer Klick auf den "Download"-Knopf startet den Download-Vorgang.

Die Dateien werden - sofern nicht anders eingestellt - im Homeverzeichnis des Benutzers unverändert im übertragenen Format (Flash-Video, H264 mit 720x404 Pixeln, AAC Audio) mit der Dateiendung .flv abgespeichert.

Problembehebung

Falls nach dem Hinzufügen der PPA-Quelle die Installation des Programms nicht möglich ist, kann dies an dem "+" oder "_" -Zeichen in der PPA-Quelle liegen, an dem sich apt-get verschluckt. Dem kann durch durch das Umbenennen einer Datei abgeholfen werden. Hier ein Beispiel für Ubuntu 11.10 (oneiric):

sudo mv /etc/apt/sources.list.d/arte+7recorder-ppa-oneiric.list /etc/apt/sources.list.d/arte7recorder-ppa-oneiric.list