ubuntuusers.de

Richtig fragen

ubuntuusers.de bemüht sich, ein freundliches und offenes Forum zu sein. Dazu gehört auch, dass Einsteiger Einsteigerfragen stellen können/sollen/dürfen, ohne gleich als Newbie abgestempelt zu werden. Dies beinhaltet auch, dass Experten von ihrem hohen Ross absteigen und auch mal etwas ausführlicher eine einfache Frage beantworten. Doch auch ein Einsteiger muss Mühe und Bereitschaft zum Lernen zeigen.

Aus diesem Grunde: Hier sind 14 Bitten an Fragesteller.

Suche zuerst selbst nach der Lösung

Dieses Portal besteht unter anderem aus einem Forum und einem Wiki. Das Wiki enthält Anleitungen zu beinahe allen Themenbereichen. Es ist somit für den Hilfesuchenden das Mittel der ersten Wahl. Des Weiteren existieren zu vielen Problemen im Forum bereits Lösungen. Wenn du also eine Frage hast, schau erst nach, ob sie schon beantwortet wurde. Benutze dazu bitte die Suche. Auch außerhalb von ubuntuusers.de gibt es noch weitere Quellen, auf die man bei Bedarf zugreifen kann.

Wird man in dem reichhaltigen Fundus von Wiki, Forum und externen Quellen nicht fündig, sind ein paar Regeln zu beachten bevor man einen neuen Beitrag eröffnet. Nur so kann schnell und zielgerichtet geholfen werden.

Wähle das Forum sorgfältig

Bei ubuntuusers.de versuchen wir die Anzahl der Foren so gering wie möglich zu halten. Nicht jedem Benutzer gefällt diese Reduktion auf die möglichst geringste Anzahl an Foren. Doch wir meinen, dass gerade Einsteiger sich etwas leichter tun, bei einer Fragestellung das richtige Forum zu treffen.

Trotzdem: Bitte schau Dir vor dem Erstellen eines neuen Beitrages immer die Forenübersicht inklusive den Beschreibungen an. Die meisten Bereiche besitzen auch einen "Wichtig"-Beitrag mit dem Titel "Welche Themen gehören hier her und welche nicht?", den man sich durchlesen sollte bevor man in den jeweiligen Bereich schreibt. Nur weil Du Ubuntu - sprich Unity - benutzt, gehört z.B. eine Frage zum Webserver nicht in das Unity-Forum.

Eine Frage, ein Thema

Es ist zwar verständlich, dass man versucht, alle Fragen in einem Aufwasch zu erledigen, jedoch ist dies nicht zielführend. Es ist verwirrend für Leser und Helfer, wenn mehrere Fragen zu verschiedenen Themen gleichzeitig im gleichen Thema beantwortet werden. Hinzu kommt, dass andere Nutzer, die das gleiche Problem haben, dieses Thema über die Suchfunktion nur sehr schwer wiederfinden. Deshalb gilt im Forum die Regel: Pro Frage bzw. Problem ein Thema.

Verwende aussagekräftige, genaue Betreffzeilen

Bitte versuche in dem Titel deines Beitrages so viele Informationen wie möglich zu packen. Titel wie

  • "FTP-Server"

  • "HILFE!!!! NICHTS GEHT MEHR!!!! KEIN UNITY"

sind allen Beteiligten ein Dorn im Auge. Als Hilfesteller wie auch als Hilfesuchender muss man erst in den Beitrag sehen, um zu erkennen ob man helfen kann oder ob der Beitrag einem selber bei der eigenen Problemlösung hilft. Daher präzisiert bitte die Fragen

  • "Wie verändere ich den Port beim proftpd FTP-Server?"

  • "Nach Installation meiner neuen ati-mobility radeon 9700 Grafikkarte startet der XServer nicht mehr"

So erkennen alle, worum es sich eigentlich dreht.

Schreibe in klarer, grammatikalisch korrekter Sprache

Bitte verfasse Deine Beiträge in einer präzisen Sprache, ohne die allgemein gültigen Regeln korrekter Rechtschreibung, Interpunktion (dazu gehört auch die "richtige" Position für Satzzeichen siehe Plenken und Klempen) und Großschreibung außer Acht zu lassen.

Schreibe bitte auch NICHT ALLES GROSS, denn das wird im Internet als Schreien empfunden und gilt als unhöflich. Vollständige Kleinschreibung ist schwer zu lesen. Und Absätze sind auch eine gute Idee.

Es geht hier nicht darum, Menschen mit Rechtschreibschwäche oder Nicht-Muttersprachler auszugrenzen oder Benutzer dazu zu drängen, ihre Fragen in schönster Prosa zu stellen, sondern einfach um etwas Respekt für die Menschen, die auf den Beitrag antworten sollen und wollen.

Es kann nicht angehen, dass sich jemand Zeit für die Probleme anderer nimmt, sich Gedanken macht und schließlich eine Lösung findet und sich der Fragesteller nicht einmal die Mühe macht, seinen Beitrag noch kurz vor dem Abschicken auf die gröbsten Fehler zu prüfen. Außerdem zeigst Du mit einem ordentlichen Schreibstil, dass Du dir Mühe mit der Sache machst und sich eine ausführliche Antwort lohnt.

Wer aus reiner Faulheit auf die Verwendung von Großbuchstaben oder das Formulieren ganzer, grammatikalisch korrekter Sätze verzichtet, spart sich etwas Zeit auf Kosten all derer, die den Beitrag später lesen und dabei erst mühsam entziffern müssen. (Ja, es dauert länger, einen komplett kleingeschriebenen Text zu lesen!) Viele potentielle Helfer lehnen diesen unnötigen Aufwand ab und widmen sich stattdessen lieber anderen Problemen.

Sende Fragen in einfach zu lesenden Formaten

  • Bitte erstelle keine Screenshots von Textausgaben oder Dateilisten. Ein Hilfesteller möchte Dir z.B. eine Änderung deiner Konfiguration zukommen lassen. Bei einem Screenshot müsste er alles neu tippen. Das sind komplett vergeudete Minuten, die besser genutzt werden hätten können.

  • Packe Konfigurationsdateien oder Quellcode-Zeilen bitte in "Code"-Tags, also

{{{ Codeblock }}}

bzw. Code mit Syntax-Highlight. Details hierzu findet man auch unter Forum bedienen.

  • Benutze bitte für lange Ausgaben den NoPaste Service. Diese würden sonst den Lesefluss komplett zerreißen und eine Beitragsseite unnötig lang werden lassen.

  • Wenn Du Screenshots brauchst, dann nutze bitte die im Forum eingebaute Funktion zum Einbinden eins Bilds, die Attachment-Funktion oder lade das Bild auf einen Bildhosting-Dienst hoch. Binde es auf keinen Fall in voller Größe im Forum ein. Nicht jeder Benutzer des Forums hat eine dicke DSL-Leitung. Manche unserer Benutzer gehen nach wie vor mittels analoger Modems in Netz. Außerdem reicht eine Bildgröße von 800x600 in der Regel aus, um alles (wichtige) zu erkennen.

Sei genau und informativ über Dein Problem

Selbstverständlich ist es nicht einfach, sich in einem neuen System zurecht zu finden. Doch bitte versuche Dich an diesen Punkten zu orientieren:

  • Beschreibe die Symptome Deines Problems sorgfältig und klar.

  • Beschreibe die Umgebung, in der es auftaucht (Computer, Betriebssystem, Anwendung, was auch immer). Nenne auch die verwendete Distribution mit Versionsnummer. Beim Erstellen eines neuen Beitrages bietet Dir die Forensoftware die Möglichkeit deine (U/Ku/Xu)buntu Version anzugeben.

  • Beschreibe, welche Versuche Du unternommen hast, um das Problem zu verstehen, bevor Du gefragt hast.

  • Beschreibe, welche Versuche Du unternommen hast, um das Problem zu lösen, bevor Du gefragt hast.

  • Beschreibe die letzten Änderungen an Deinem Computer oder Deinen Softwareeinstellungen, die Dir relevant erscheinen.

Versuche, den Fragen eines möglichen Tippgebers zuvor zu kommen und beantworte sie schon in Deinem Beitrag zusammen mit der Bitte um Hilfe. Keine Angst, es wird Dir niemand einen Strick drehen, wenn Du Deine Frage nicht perfekt gestellt hast. Doch bitte lass doch wenigstens den Versuch erkennen. Das heißt aber nicht, dass jede Information nützlich ist, denn mit unnützen Informationen ist niemandem gedient. Bitte versuche, so viele Infos wie möglich, doch nur so wenig wie nötig, zu liefern.

Beschreibe das Ziel, nicht einen Schritt

Bitte beschreibe das eigentliche Problem und nicht Deine Vermutung. Gerade Einsteiger meinen einen Lösungsweg zu ihrem Problem gefunden zu haben, geraten dabei aber auf den Holzweg. Und anstatt das eigentliche Problem zu lösen, wird auf dem Holzweg weitergegangen.

Als konkretes Beispiel: Ein Benutzer fragt im Forum nach, wie man ein Programm kompilieren kann. Es werden lange allgemeine Fehlermeldungen und Logdateien ausgetauscht, bis endlich jemand nachfragt: "Was willst du eigentlich kompilieren? Gibt es das nicht schon in den Ubuntu-Paketquellen".

Darauf der Fragesteller "Den FTP-Server proftpd, doch den finde ich nicht in den Paketquellen". So ist das Problem dann mit einem Satz gelöst "Universe mittels dieser Anleitung aktivieren".

Daher nochmal die eindringliche Bitte: Beschreibe IMMER Dein eigentliches Ziel!

Sei explizit bei der Frage, die Du hast

Bitte versuche Deine Frage abzugrenzen, so dass ein Antwortender nicht jedes Detail erklären muss. Bitte verstehe, dass Menschen mit Ahnung von der Materie - ergo langjährige Linux-Benutzer - auch nicht unbegrenzt Zeit haben.

Du wirst eher eine hilfreiche Antwort bekommen, wenn Du genau sagst, was Du als Antwort erwartest ("gebt mir Starthilfen", "wo steht denn, wie ich folgendes einstelle", ...). Das wird ihre Aufmerksamkeit bündeln und implizit eine Obergrenze der Zeit setzen, in der man damit beschäftigt ist, Dir zu helfen.

Verlange keine Antworten durch private Mails

Bitte verlange nicht, dass man Dich sofort per Mail, ICQ, Jabber und Co. berät. Du stellst Deine Frage in einem öffentlichen Forum, also ermögliche auch bitte der Öffentlichkeit die Lösung Deines Problems nachzuvollziehen. So bleibt die Lösung nicht in den Tiefen von zwei Logdateien versteckt, sondern ist auch in Zukunft für die gesamte Gemeinschaft verfügbar. Andere Kommunikationswege sollen ein Mittel zum Zweck sein, wenn es doch mal nicht weitergehen sollte. Doch betrachte das Forum bitte als die Plattform erster Wahl.

Denke mit!

Bitte führe Befehle und Tipps nicht planlos aus, ohne einen Moment nachzudenken, wie der Befehl/Tipp funktioniert und was er bewirkt. Das bringt Dir nichts, da Du nichts lernst und etwaige Rückfragen, weil einfach nicht nachgedacht wurde, demotivieren Helfer.

Oftmals werden Tipps allgemein gehalten. Der Antwortende kennt ja Dein System nicht, er kennt Deinen Benutzernamen nicht usw. Daher kann er Dir nicht EXAKT den Befehl oder Tipp mundgerecht vorlegen.

Ein Klassiker ist der Tipp den Besitzer einer Datei zu ändern. Diese Frage tritt oft auf. Sie ist auch berechtigt. Gerade Einsteiger haben damit Probleme. Ein Supporter gibt dann z.B. den Tipp mittels

chown BENUTZERNAME:BENUTZERNAME datei.txt 

den Benutzer zu ändern. Wenn danach reklamiert wird "Das klappt so nicht, wenn ich das eingebe, erscheint chown: „BENUTZERNAME.BENUTZERNAME“: ungültiger Benutzer" ist es klar, dass der Fragesteller keine einzige Sekunde über die Aktion nachgedacht hat. Bitte seid einem Menschen nicht böse, wenn er dann einen schmunzelnden Kommentar abgibt...

Ein anderer Fall ist die Unfähigkeit Transferleistungen zu erbringen. Wenn man den Tipp bekommt mittels

sudo cp /pfad/zu/datei /pfad/zu/datei.bak 

ein Backup einer Datei anzulegen, so sollte man doch in der Lage sein, den Befehl zum Rückspielen des Backups

sudo cp /pfad/zu/datei.bak /pfad/zu/datei 

herauszubekommen. Daher: Denke bei Lösungshinweisen mit!

Kennzeichne Deine Fragen nicht als wichtig

Deine Problemstellung ist Dein Problem, nicht das der ganzen Gemeinschaft. Dringlichkeit anzumelden ist oftmals eher kontraproduktiv: Viele Mitglieder werden die Mitteilung als frechen und auch selbstsüchtigen Versuch, sofortige und besondere Aufmerksamkeit zu erheischen, übergehen. Viele User haben dringende Probleme, warum sollst gerade Du die Ausnahme sein?

Bitte habe auch etwas Geduld bei der Beantwortung Deines Problems. Ein Forum ist kein Chat. Antworten dauern. Gute Antworten dauern eventuell noch länger. Daher, stell Deine Frage nicht nach ein paar Stunden erneut, nur damit er in der Liste wieder ganz oben erscheint. Keine Antwort zu erhalten heißt nicht, dass man Dir nicht antworten will. Eventuell kann man es nicht, eventuell fehlen wichtige Infos oder die Fragestellung ist einfach unverständlich und und und...

Veröffentliche abschließend Deine Lösung

Dies ist ein ganz wichtiger Punkt. Du stehst mit Deinem Problem eigentlich nie alleine da. Meist nicht in der Gegenwart und erst recht nicht in der Zukunft. Ist Dein Problem gelöst und die Lösung von Dir im Forum hinterlegt, so sind Mitglieder zukünftig direkt in der Lage ein ähnlich gelagertes Problem ohne Nachfragen sofort zu lösen. Und auch Du selber kannst von so einem Vorgehen profitieren. Hast Du Dein System mal wieder neu eingerichtet, oder wiederholst eine Konfiguration, so findest Du die Lösung gleich in Deinen Eigenen Beiträgen.

Des weiteren ist es bei uns üblich, gelöste Beiträge auch also solche mit einem kleinen grünen Häkchen zu markieren. So können Helfende sofort sehen, dass ihre Hilfe hier nicht mehr nötig ist, und können ihre Zeit anderen Hilfesuchenden widmen. Es ist also keine Pedanterie, wenn Moderatoren und Mitglieder immer wieder auf diese Funktion hinweisen.

Interpretiere Antworten richtig

Sei bitte nicht böse, wenn Du eine kurze und knappe Antwort bekommst. Das Wiki von ubuntuusers.de ist mittlerweile äußerst umfassend und bietet Hilfe sowie Informationen für unzählige Fragestellungen. Bekommst Du also als Antwort auf Deine Frage nur einen Wiki-Link präsentiert, so steht die Antwort auf Deine Frage mit hoher Wahrscheinlichkeit in dem verlinkten Artikel. Meist wirst Du sogar noch an die richtige Stelle verwiesen. Selbst ein einzelner Link als Antwort ist dabei nicht etwa ein Zeichen von Desinteresse oder gar ein Vorwurf an Dich, dass Du da hättest selber drauf kommen können. Du hast im Gegenteil die Aufmerksamkeit von jemandem erhalten, der sich vermutlich mit dem Thema auskennt und wahrscheinlich jetzt den Thread über die Benachrichtigungsfunktion des Forums beobachtet. Oft helfen dann später bei auftretenden Problemen dieselben Leute ausführlicher weiter, die am Anfang den Link gepostet haben.

Bitte lies die Wiki-Artikel genau und beachte als Einsteiger vor allem auch immer die Wissensboxen oberhalb fast jedes Artikels.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

Im Artikel selber wird dann über Querverweise wie [2] auf den entsprechenden Artikel verwiesen, so dass man immer wiederkehrende Erklärungen nicht fortlaufend wiederholen muss.

Mit freundlichen Grüßen,
das gesamte Team von ubuntuusers.de

Frei nach

Diese Revision wurde am 8. Januar 2013 21:34 von Antiqua erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Forum, Einsteiger