ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiLocoTeamUWR2010-37

2010-37

Der Ubuntu-Wochenrückblick lässt das Geschehen der vergangenen Woche um Ubuntu Revue passieren. Themen dieser Ausgabe sind unter anderem das Ubuntu Tour Projekt, Teil 2 von Ubunchu auf Deutsch und Android im Auto. Viel Spaß beim Lesen!


Hinweis:

Ihr könnt dazu beitragen, den UWR zu verbessern. Aktuelle Links für den kommenden UWR sollten in die Wiki-Seite eingetragen werden, die mit einem selbst verfassten Text erweitert werden können. Ebenso kann im UWR-Forum die Gestaltung des UWR mitdiskutiert werden.

Audio-Ausgabe

RadioTux wird in Kürze eine Audio-Version des Ubuntu-Wochenrückblicks in der Reihe der Weekly News zur Verfügung stellen.

Top-Nachrichten

Ubuntu Tour Projekt startet

Umsteiger von anderen Betriebssystemen hatten bei einem Wechsel auf Ubuntu meist Schwierigkeiten, insbesondere diejenigen, die nicht alles anklicken und ausprobieren. Eine kleine Einführung soll deshalb erstellt werden und die Distribution mit ihren Fähigkeiten vorstellen. Aus diesem Grunde entstand das Ubuntu Tour Projekt, welches eine interaktive Tour durch Ubuntu erarbeiten soll, die speziell für Ubuntu-Neulinge geeignet ist. Näheres zum Projekt und wie man daran teilnehmen kann, ist auf der Projekthomepage {en} von UbuntuTour {en} nachzulesen.

Quelle: OMG! Ubuntu! {en}, Projekthomepage {en}

Rund um Ubuntu

Ubunchu 02 in deutscher Übersetzung erschienen

Bei „Ubunchu“ handelt es sich um eine Geschichte des japanischen Autors Hiroshi Seo im Stil eines „Mangas“. In der Reihe geht es um drei Schüler in einem System-Admin-Computerclub und die Einführung der beliebten Linux-Distribution. Im Laufe der Geschichte freunden sich die drei immer mehr mit Ubuntu an.
Nach dem Pablo schon im November 2009 den ersten Teil des Mangas ins Deutsche übersetzt hat, wurde nun auch die Übersetzung des zweiten Teils von ihm veröffentlicht.
Download:

Quellen: PablosBlog, ubuntublog.ch

Finnlands Schulen nutzen Ubuntu

Eine Seite bei Google Maps zeigt die Verteilung der Nutzung von Freier Software in Finnland an. Besonders häufig kommt das Linux Terminal Server Project zum Einsatz. Hierbei werden Programme zentral über einen Server angeboten und müssen nicht mehr auf dem StandPC laufen. Dies bietet sich besonders gut bei Schulen an, da es dort selten einheitlich leistungsstarke Rechner gibt. In Deutschland werden dagegen immer noch sehr häufig Windows PC in Schulen genutzt.

Quelle: Linux Magazin, LinuxCommunity

Anleitungen und neues aus der Blogosphäre

Achtung!

Im UWR werden Links zu Fremdquellen und Fremdpaketen gesetzt. Diese können das System gefährden. Die Benutzung fremder Quellen für Software sollte nach Möglichkeit auf das Notwendigste beschränkt werden, da sie einige gravierende Nachteile mit sich bringen.

Fundamental Round 2 Theme

OMG! Ubuntu! {en} stellt Ubuntu Theme “Fundamental Round 2” vor, das sich seine abgerundeten Ecken auszeichnet und in Schattierungen von Blau und Grau gehalten ist. Damit erinnert es etwas an die Optik der KDE Grundeinstellungen in Kubuntu.

Quelle: OMG! Ubuntu! {en}

Erstes Paid-App im Software Center

Mit dem Fluendo DVD Player ist die erste kostenpflichtige Anwendung in das Software Center von Ubuntu 10.10 verfügbar. In Ubuntu 10.04 und davor sind zahlungspflichtige Programme nicht enthalten.

Quelle: Ubuntu! {en}

Neues aus der Linux-Welt

Aus dem unabhängigen Projekt backports.org wird backports.debian.org

Das Projekt Backports.org {en} versorgt Nutzer der Debian Distribution mit aktuellen Paketen aus den Zweigen „Testing” und „Unstable”. Dies geschieht nun nicht mehr als externes, sondern als offzielles Projekt von Debian. Daraus ergeben sich folgende Änderungen: Zuerst muss die Source List angepasst werden (deb http://backports.debian.org/debian-backports lenny-backports main contrib non-free) und als Zweites ändert sich der GPG-Schlüssel, mit dem die Echtheit der Repositorys überprüft wird. Vorerst sollen die alten Links noch funktionieren, aber die Umstellung soll bald erfolgen, so dass die Anpassung schnell erfolgen sollte.

Quellen: Golem, LinuxCommunity, Pro-Linux, Linux Magazin

Über Probleme mit den Treibern in KDE 4.5

Mit KDE 4.5 wurde neben anderen Neuerungen die grafischen Schmankerl ausgeweitet. Dies führte bei einigen freien Grafiktreibern zu Problemen, da diese laut Martin Gräßlin {en} (KWin-Entwickler und aktives ubuntuusers.de Mitglied) die Möglichkeiten der freien Treiber, die ihre Fähigkeiten nicht immer richtig an KWin übermitteln würden, übersteigen. So würde trotz einiger Sicherheitsnetze von KWin wie Selbsttests und ein Geschwindigkeitstest zur Laufzeit dennoch Effekte gestartet, die die Treiber nicht beherrschten. Ziel seines Blogeintrags ist, darauf hinzuweisen, dass die Probleme nicht auf Seiten von KWin liegen sondern treiberseitig behoben werden müssten.

Quelle: Pro-Linux

Was sonst noch geschah:

Hardwareecke

Android im Auto

Die Telekom will zusammen mit Cotinental den „letzten weißen Fleck“ der Informationsgesellschaft schließen: das Auto. Dies soll durch das neu entwickelte System „AutoLinQ“ erreicht werden. AutoLinQ basiert auf Android 1.6 und ist eine Erweiterung des Infotainmentsystems eines Autos. Die Vernetzung mit vorhandenen IT-Systemen, wie das Steuern der T-Online-Box oder das Senden von Musikdateien via WLAN an das Fahrzeug sei eines der Ziele von AutoLinQ, so der Sprecher der Telekom. Bis zur Markteinführung soll es auch möglich sein, Smartphones und Tablets anzuschließen und zu synchronisieren. Zur Sicherheit soll es aus der Ferne, zum Beispiel beim Diebstahl des Autos, möglich sein, alle Daten zu löschen.

Ab Ende 2011 soll es einen Nachrüstsatz geben, wenn es nach den Planungen der an der Entwicklung beteiligten Unternehmen geht. Ab 2012 soll AutoLinQ, von kooperierenden Herstellern, werksseitig in Neuwagen verbaut werden.

Quellen: Linux Magazin, LinuxCommunity

Neue Artikel im Wiki

Folgende Artikel wurden in dieser Woche entweder überarbeitet oder neu erstellt:

  • Wiki/Textbausteine - Textbausteine des ubuntuusers-Wiki

  • Wiican - Wiimote konfigurieren und nutzen

  • kover - leicht zu bedienende WYSIWYG-Anwendung zur Erstellung und zum Drucken von CD-Hüllen

  • Skripte/videoconv - Videodateien mit verschiedenen Codierungen in andere Formate codieren

  • sudo - Kommandos u.a. als Root ausführen

  • KTimeTracker - Aufgabenmanagement- und Zeiterfassungsanwendung von KDE

  • KRuler - Programm, um Abstände oder Farbwerte auf dem Desktop zu ermitteln

  • DjVuDigital - Kommandozeilen-Programm zum Konvertieren von PDF-Dateien

  • pdf2djvu - mächtiges Kommandozeilenwerkzeug zum Konvertieren von PDF-Dateien in das DjVu-Format

  • CreBS - Programm, um XML-Slideshows für den Gnome-Desktop zu erstellen

  • minidjvu - einfacher De/Encoder für bitonale Vorlagen zum Umwandeln anderer Formate in das DjVu-Format und umgekehrt

Quelle: ubuntuusers.de Wiki

Treffen und Veranstaltungen

Termine vom 13.09.2010 bis 26.09.2010
Name Ort Datum Uhrzeit
Treffen der LUG Fulda Fulda, Wiesenmühle Di, 14.09.2010 20:00 Uhr
Treffen der WOBLUG Wolfsburg, Ostfalia Campus Mi, 15.09.2010 19:00 Uhr
LUG-Treffen in Herford Herford, Recyclingbörse Mi, 15.09.2010 19:30 Uhr
Anwendertreffen Essen Essen, Unperfekthaus Do, 16.09.2010 19:00 Uhr
FrOSCamp Zürich, Eidgenössisch TH Fr, 17.09.2010 - Sa, 18.09.2010 9:00 - 18:00 Uhr
Informationsstand der FSOG zum SFD 2010 Offenburg, Fun-Computer Sa, 18.09.2010 10: 00 Uhr

Hinweis:

Wer seinen Termin hier in der Liste haben möchte, trage ihn in den Kalender ein. Denn nur Termine, die dort stehen, werden in den UWR übernommen, oder ihr tragt eure Termine selber in den UWR ein.

Mitwirkende


http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/88x31.png Solange nicht anders gekennzeichnet, stehen die Inhalte dieser Seite unter der Creative-Commons-Lizenz Creative Commons BY-SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 - nicht portiert)

Diese Revision wurde am 13. September 2010 21:31 von parlo erstellt.