xfce4-power-manager

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Programme starten

  3. Einen Editor öffnen, optional

  4. Root-Rechte, optional

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Konfiguration
    1. Bildschirmhelligkeit reduzieren
    2. Bildschirmhelligkeit über das Panel rege...
  3. Problembehandlung
    1. Videowiedergabe
    2. Symbol im Benachrichtigungsfeld
  4. Links

./XfcePowerManager.png Der xfce4-power-manager 🇬🇧 ist das Energieverwaltungsprogramm von Xfce und wird auch von Lubuntu verwendet. Unterschiedliche Energieprofile erlauben die Konfiguration des eigenen Computers in den unterschiedlichen Betriebsmodi (Batterie- / Netzbetrieb) nach den eigenen Wünschen. So kann man über den Einstellungsdialog u.a. den Energiesparzustand der Grafikkarte/des Monitors anpassen sowie die Taktfrequenz der CPU ändern.

Installation

./Energieverwaltung.png
Energieverwaltung

Das Programm kann über das folgende Paket installiert [1] werden:

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xfce4-power-manager 

sudo aptitude install xfce4-power-manager 

Nach der Installation ist im Anwendungsmenü der Eintrag "Energieverwaltung" zu finden.

Über den Befehl xfce4-power-manager wird es im Hintergrund (als Daemon bzw. Dienst) gestartet [2].

Weitere Parameter können übergeben werden:

Parameter
Option Beschreibung
--no-daemon Das Programm wird nicht im Hintergrund gestartet.
--restart Neustart der Energieverwaltung.
--quit Jede laufende Instanz des Programms wird beendet.
--dump Gibt einen Überblick über den Zustand der Energieverwaltung
--debug Aktiviert das Debugging. Eine laufende Instanz muss dazu vorher beendet werden.

Menue.jpg

./stromversorgung.png
Batterieinformationen

Über einen Rechtsklick rechte Maustaste auf das Akkusymbol trayicon.png in der Systemleiste öffnet sich ein Kontextmenü. Hier können einige Betriebsmodi direkt aufgerufen werden. Hinter Batterieinformationen.png "Batterieinformationen" verbergen sich Informationen zum Netz- und Akkubetrieb sowie zu laufenden Prozessen.

Über "Einstellungen" kann die Energieverwaltung konfiguriert werden.

Konfiguration

Das Menü unterscheidet sich – je nach Version des Programms – in einigen Punkten voneinander.

Konfiguration
Menüpunkt Beschreibung
"Allgemein" Konfiguration der Tasten, Benachrichtigungen und die Energieverwaltung des Monitors sowie Anzeige des Symbols im Benachrichtigungsfeld (Systray) steuern.
"System" Festlegen, welche Aktionen durchgeführt werden sollen, wenn das Notebook im Akkubetrieb läuft. Dazu zählt die Vorgehensweise bei kritischem Akkuzustand.
"Bildschirm" Dahinter verbirgt sich die Energie-Verwaltung für den Bildschirm und die Helligkeits-Anpassung.
"Geräte" Zeigt unter anderem Informationen zum Akku an. Den aktuellen Ladungsstand und ob er gerade aufgeladen wird.

Bildschirmhelligkeit reduzieren

./Helligkeits-Reduzierung.png
Bildschirmhelligkeit reduzieren

Um Strom zu sparen, kann die Helligkeit des Bildschirms bei Untätigkeit nach einer gewissen Zeitspanne automatisch reduziert werden. Unter "Einstellungen ->Bildschirm " gibt es ganz unten den Eintrag "Helligkeitsreduzierung" (siehe Abbildung). Über eine Prozentangabe kann festgelegt werden, wieweit der Bildschirm abgedunkelt wird. Mit dem Schieberegler darüber wird die Zeitspanne von 0 (= deaktiviert) bis maximal 120 Sekunden eingestellt, nach der diese Einstellung aktiv wird.

Es kommt vor, dass diese Einstellungsmöglichkeit nicht mit jeder Hardware funktioniert.

Bildschirmhelligkeit über das Panel regeln

Möchte man unter Xfce (unter LXDE bzw. Lubuntu funktioniert das Plugin nicht) die Bildschirmhelligkeit mit der Maus regeln (z.B. weil die Funktionstasten nicht funktionieren), kann man ein Plugin installieren [1] :

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xfce4-power-manager-plugins 

sudo aptitude install xfce4-power-manager-plugins 

./plugin-klein.png
Bildschirmhelligkeit regeln

Dann erscheint in der Liste der Panel-Plugins ein neues Element Helligkeit.png "Plugin zur Helligkeitsreglung" oder alternativ als "Energieverwaltungserweiterung". Wenn man dieses dem Panel hinzufügt, lässt sich beim Überfahren mit der Maus die Helligkeit per Mausrad ändern. Wer kein Mausrad hat, kann auch einfach auf das Symbol klicken, um einen Schieberegler zu erhalten. Die Abstufung ist meist auch viel feiner als mit der Tastatur.

Problembehandlung

Videowiedergabe

Bisher ungelöst ist die Problematik, dass die Energieverwaltung Tätigkeiten wie beispielsweise das Anschauen einer DVD als Untätigkeit fehlinterpretiert und den Bildschirm abschaltet. Als spezielle Lösung wurde zwar Caffeine entwickelt (das leider nicht in allen Fällen Abhilfe schafft), allerdings hat das Problem eine tiefere Ursache: Wenn eine Anwendung nicht mitteilt, dass sie aktiv ist, dann kann eine Energieverwaltung auch nicht wissen, dass sie nicht eingreifen soll.

Auf der anderen Seite haben Anwendungsentwickler, die Abhilfe schaffen möchten, ihrerseits Probleme: Es gibt inzwischen mehrere unterschiedliche, teilweise desktop-spezifische Energieverwaltungen, die man beim besten Willen nicht alle berücksichtigen kann. Am einfachsten gelingt das noch innerhalb einer Desktop-Umgebung, was aber wiederum voraussetzt, dass man, um beim obigen Beispiel zu bleiben, ausschließlich den projekteigenen Medienplayer einsetzt. Nur kann dieses fein austarierte Gleichgewicht bereits in dem Augenblick gestört werden, wenn Distributionen ihre eigenen Standardanwendungen festlegen.

Pragmatische Lösung: man deaktiviert die Stromsparmechanismen für den Bildschirm in dem Augenblick, wo sie als störend empfunden werden, und schaltet sie hinterher wieder ein. Dazu aktiviert man über das Panelsymbol die Nutzungsart "Präsentation". Falls es trotzdem zu einer Abdunklung des Bildschirms kommt, kann ein kleines Shell-Skript weiterhelfen.

Symbol im Benachrichtigungsfeld

Sofern man die Anzeige des Symbols (Tray Icon) in den Einstellungen des Programms versehentlich deaktiviert hat, kann man den Manager über xfce4-power-manager-settings starten [2] und die Anzeige des Symbols erneut aktivieren. ./Status.png