ffDiaporama

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Starten von Programmen

./ffdiaporama_logo.png ffDiaporama 🇬🇧 ist ein Programm für Linux und Windows, das zum Erzeugen von Filmen dient, die sich aus Bildern (Fotos), Videoclips und Musik zusammensetzen. Auch Untertitel sind möglich. ffDiaporama ist eines der wenigen Programme, das Bilder und Videoclips kombinieren kann.

Es bietet unterschiedliche Aufbereitungsmöglichkeiten, z.B. Ausschnitt, Position, stufenloses Drehen (auch für Videos) oder Farb- und Schärfe-Anpassungen. Daneben sind eine Vielzahl von Effekten wie beispielsweise Ken Burns-Effekte oder Bild in Bild möglich. Weitere Funktionen:

Im Hintergrund wurde unter Ubuntu zeitweise Libav verwendet, während die Entwickler FFmpeg bevorzugen (was im Programmnamen deutlich wird). Alternative Programme sind im Artikel Diashows erstellen zu finden.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Das Programm ist in den offiziellen Paketquellen enthalten, unter Ubuntu 16.04 in der Version 1.5, seit Ubuntu 18.04 in der aktuellen Version 2.1. Das folgende Paket muss installiert [1] werden:

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install ffdiaporama 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://ffdiaporama

Verwendung

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü erfolgt der Start [2] über den Menü-Eintrag "Multimedia → Movie creator ffDiaporama". Unter Unity gibt man stattdessen den Programmnamen ein.

Die Benutzung erfolgt grundsätzlich in drei Schritten (über "Hilfe → Support und Hilfe" steht eine ausführliche deutsche Anleitung innerhalb des Programms zur Verfügung):

  1. Bilder (und anderes Quellmaterial) importieren

  2. Anzeigedauer und Übergangseffekte festlegen (Tipp: Kontextmenü rechte Maustaste verwenden)

  3. Video erzeugen

Ein Vorschaufenster zeigt das Ergebnis verkleinert an. Auf Wunsch kann man eine solche Zusammenstellung als "Projekt" speichern, um später noch Änderungen vornehmen zu können. Die Projektdateien bei ffDiaporama sind XML-Dateien mit der Dateierweiterung .ffd.

./ffdiaporama_empty.png ./ffdiaporama_import.png ./ffdiaporama_create_video.png
Programmoberfläche Nach dem Importieren von Bildern Video erstellen

Erweiterungen

Ab Version 1.6 (d.h. bei Installation über das PPA) können Extensions 🇬🇧 mit ffDiaporama genutzt werden. Derzeit gibt es zwei Erweiterungen:

Einstellungen

Wiki/Icons/settings.png Über "Datei → Einstellungen" gelangt man zur Konfiguration des Programms. Untergliedert ist diese in drei Reiter (Tabs):

Am unteren Fensterrand befinden sich zwei weitere Schaltflächen: "Überprüfe Konfiguration" und "Geräte verwalten". Über letztere gelangt man zur Definition der Einzelprofile der jeweiligen Gerätekategorie. Gespeichert werden die Einstellungen in den beiden XML-Dateien ~/.ffDiaporama/ffDiaporama.xml und ~/.ffDiaporama/Devices.xml im Homeverzeichnis.