bpython

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Ein Terminal öffnen

  3. Ein Programm starten

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Benutzung
  3. Konfiguration
  4. Links

./bpython.png bpython 🇬🇧 ist eine Erweiterung des "normalen" interaktiven Python-Interpreters, wie man ihn beim Aufruf von python3 bzw. python erhält. Diese Erweiterung soll dem Benutzer all die nützlichen Extras geben, die man von einer modernen IDE her kennt, aber in einem simplen und einfachen Programm in einem Terminalfenster.

bpython erweitert den Interpreter um:

Es handelt sich also um eine komfortable, einsteigerfreundliche Variante des Interpreters.

Installation

aus den Paketquellen

bpython3 (für Python 3) bzw bpython (für Python 2) befindet sich in den Paketquellen. Es muss lediglich

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install bpython3 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://bpython3

bzw.

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install bpython 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://bpython

installiert werden.

via pip

Die aktuelle, stabile Version von bpython kann über pip installiert werden:

pip3 install --user bypython
#bzw. für Python 2
pip install --user bpython 

Benutzung

Man startet bpython3 über den Befehl [3]:

bpython3 

bzw. bpython über den Befehl

bpython 

Danach landet man direkt im interaktiven Interpreter, der - im Gegensatz zum Standardinterpreter - farbig ist. Hier kann man wie üblich Befehle eingeben, Funktionen definieren etc.

vorschlag.png

Fängt man an zu tippen, so schlägt bpython direkt, basierend auf den eingegeben Buchstaben, Module / Funktionen / Befehle / ... vor, die entsprechend anfangen. Ruft man eine Funktion auf, die üblicherweise einen Parameter erwartet, so blendet bpython einen kurzen Hilfstext ein, sobald man die öffnende Klammer schreibt.

Hat man eine Zeile schon abgeschlossen, sieht aber, dass man sich vertippt hat, so kann man die Eingabe über Strg + R rückgängig machen. Per Voreinstellung speichert bpython 100 Zeilen.

hilfe.png

Wie von der Konsole und dem Python-Interpreter bekannt kann man die letzten Befehle mit wiederholen.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, die komplette Sitzung zu speichern. Dies umfasst nicht nur die eingegebenen Programmzeilen, sondern auch die Ausgaben inkl. Fehlermeldungen. Dazu drückt man einfach Strg + S und gibt einen Dateinamen ein. Ein Druck auf F8 lädt die Sitzung nach http://bpaste.net 🇬🇧 hoch. Beendet man bpython (z.B. mit Strg + D wird die gesamte Sitzung auch nochmals auf stdout, also in der Regel den Bildschirm, ausgegeben.

Konfiguration

Eine ausführliche Erklärung über die Parameter findet man in der Projektdokumentation 🇬🇧.