Xournal

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Programme starten

  3. Einen Editor öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Verwendung
  3. Problembehebung
  4. Links

./xournal_logo.png Xournal 🇬🇧 ist ein Programm zum einfachen Erstellen von Notizen und Skizzen, welches aber auch zum Bearbeiten von PDF-Dateien verwendet werden kann. Xournal verhält sich dabei wie ein Bildbearbeitungsprogramm. Daten werden als Datei mit der Endung .xoj gespeichert. Diese kann mit einer PDF-Datei als Hintergrund versehen werden. Auch eine Funktion zum (erneuten) Exportieren als PDF-Datei ist vorhanden.

Besonders praktisch ist das Programm bei Verwendung eines Grafiktabletts. Da für die Oberfläche die Grafikbibliothek GTK+ verwendet wird, lässt es sich neben GNOME auch unter Xfce und LXDE einsetzen.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png

Für das Programm muss folgendes Paket installiert werden [1]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install xournal 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://xournal

Verwendung

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü erfolgt der Programmstart über den Eintrag "Zubehör → Xournal" [2].

Xournal besitzt folgende Funktionen:

./Bildschirmfoto-Xournal.png
Xournal
Funktionen
SymbolBeschreibung
./pencil.png Stift-Werkzeug
eraser.png Radier-Werkzeug
text-tool.png Schrift-Werkzeug
highlighter.png Texthervorhebung
shapes.png Umriss-Erkennung

Umriss-Erkennung

Das Programm besitzt eine Umriss-Erkennung. Beim Zeichnen von einfachen Figuren werden Freihandzeichnungen in saubere Linien umgewandelt. Dies funktioniert allerdings nur bei aus geraden Linien bestehenden Formen zuverlässig. Jede Linie muss dabei einzeln gezeichnet werden.

Import/Export von PDF-Dateien

Um eine PDF-Datei zu laden, muss diese über "Datei → PDF annotieren" geöffnet werden. Der Export geschieht über "Datei → Als PDF exportieren"

Problembehebung

Touchpad

Unter Umständen funktioniert bei Notebooks das Touchpad nicht. Dann sollte man eine externe Maus nutzen.

Papierformat

Wenn beim Neustart das Papierformat/-design trotz Haken bei "Einstellungen automatisch speichern" wieder auf US Letter und liniert mit Rand steht, ist es notwendig, den Abschnitt [paper] in der Konfigurationsdatei ~/.xournal/config zu editieren [3] (Xournal vorher beenden).

[paper]
# Standard-Seitenbreite, in Punkten (1/72 in)
# (595.28 Punkte sind 210 mm, die Breite einer DIN-A4-Seite)
width=595.28
# Standard-Seitenhöhe, in Punkten (1/72 in)
# (841.89 Punkte sind 297 mm, die Höhe einer DIN-A4-Seite)
height=841.89
# Standard-Papierfarbe
color=white
# Standard-Papierart (blanko, liniert mit Rand, liniert oder kariert)
# (graph bedeutet kariert)
style=graph
[...]

Weitere Details zur Konfigurationsdatei gibt es im Handbuch auf der Projektseite.

PDF Export

Unter 20.04 funktioniert der PDF-Export mit der Menü-Funktion "Datei → Als PDF exportieren".

(In der Xournal-Version 0.4.8 (ist in allen Ubuntu Release von Xenial bis einschließlich Eoan in den Paketquellen) funktioniert die Menü-Funktion "Datei → Als PDF exportieren" nicht. Der Workaround 🇬🇧: Mit der Tastenkombination Strg + E exportiert man ebenfalls ins PDF-Format.)