Ubuntu Budgie

Inhaltsverzeichnis
  1. Geschichte
  2. Hardware-Anforderungen
  3. Installation
  4. Verwendung
  5. Programme
  6. Links

Wiki/Icons/budgie.png Ubuntu Budgie 🇬🇧 ist seit November 2016 ein offizielles Derivat von Ubuntu. Es verwendet die namensgebende neue Desktop-Umgebung Budgie von Solus 🇬🇧. Das Hauptaugenmerk der Entwickler liegt auf Einfachheit und Eleganz.

Geschichte¶

Die Desktop-Umgebung Budgie wird seit 2014 entwickelt (ursprünglich und hauptsächlich für die Rolling Release Distribution Solus, dem früheren Evolve OS Linux). Eine erste noch inoffizielle Ausgabe für Interessierte ist auf Basis von Ubuntu 16.04 als budgie-remix veröffentlicht worden. Die erste offizielle Ausgabe ist mit Ubuntu 17.04 als Ubuntu Budgie erschienen. Auch für andere Distributionen wie Arch, Debian, Gentoo und OpenSuse steht Budgie zur Verfügung.

Galerie/bionic_budgie.png
Ubuntu Budgie 18.04

Hardware-Anforderungen¶

Im Vergleich zu Ubuntu mit GNOME und Kubuntu sind die Hardware-Anforderungen moderater, liegen jedoch oberhalb von Xubuntu. Die tatsächlichen Anforderungen an die Hardware sind abhängig von den individuellen Ansprüchen des Benutzers. Die hier beschriebenen Mindestanforderungen orientieren sich deswegen ausschließlich an der Software-Zusammenstellung, die Ubuntu Budgie standardmäßig mitbringt. Es werden dabei die gängigsten Anwendungsfälle Büroarbeit und Surfen im Internet betrachtet.

Installation¶

Die Installation von Ubuntu Budgie ist im Installationsartikel beschrieben.

Verwendung¶

Programme¶

Ubuntu Budgie ergänzt die Desktop-Umgebung Budgie mit einer Reihe vorinstallierter Anwendungen. Eine Übersicht ist im Wikiartikel zu den Ubuntu Derivaten zu finden.

ubuntu_budgie.png

Intern¶

Extern¶