Ubuntu Budgie

Inhaltsverzeichnis
  1. Geschichte
  2. Hardware-Anforderungen
  3. Installation
  4. Verwendung
  5. Programme
  6. Links

Wiki/Icons/budgie.png Ubuntu Budgie ­čçČ­čçž ist seit November 2016 das j├╝ngste offizielle Derivat von Ubuntu. Es verwendet die namensgebende neue Desktop-Umgebung Budgie von Solus ­čçČ­čçž. Das Hauptaugenmerk der Entwickler liegt auf Einfachheit und Eleganz.

Geschichte┬Â

Die Desktop-Umgebung Budgie wird seit 2014 entwickelt (urspr├╝nglich und haupts├Ąchlich f├╝r die Rolling Release Distribution Solus, dem fr├╝heren Evolve OS Linux). Eine erste noch inoffizielle Ausgabe f├╝r Interessierte ist auf Basis von Ubuntu 16.04 als budgie-remix ver├Âffentlicht worden. Die erste offizielle Ausgabe ist mit Ubuntu 17.04 als Ubuntu Budgie erschienen. Auch f├╝r andere Distributionen wie Arch, Debian, Gentoo und OpenSuse steht Budgie zur Verf├╝gung.

Galerie/bionic_budgie.png
Ubuntu Budgie 18.04

Hardware-Anforderungen┬Â

Im Vergleich zu Ubuntu mit GNOME und Kubuntu sind die Hardware-Anforderungen moderater, liegen jedoch oberhalb von Xubuntu. Die tats├Ąchlichen Anforderungen an die Hardware sind abh├Ąngig von den individuellen Anspr├╝chen des Benutzers. Die hier beschriebenen Mindestanforderungen orientieren sich deswegen ausschlie├člich an der Software-Zusammenstellung, die Ubuntu Budgie standardm├Ą├čig mitbringt. Es werden dabei die g├Ąngigsten Anwendungsf├Ąlle B├╝roarbeit und Surfen im Internet betrachtet.

Installation┬Â

Die Installation von Ubuntu Budgie ist im Installationsartikel beschrieben.

Verwendung┬Â

Programme┬Â

Ubuntu Budgie erg├Ąnzt die Desktop-Umgebung Budgie mit einer Reihe vorinstallierter Anwendungen. Eine ├ťbersicht ist im Wikiartikel zu den Ubuntu Derivaten zu finden.

ubuntu_budgie.png

Intern┬Â

Extern┬Â