ubuntuusers.de

Alex the Allegator 4

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

alex.gif Alex the Allegator 4 ist ein Jump'n'Run-Spiel. Alex Freundin Lolo wurde von Menschen entführt. Um zu verhindern, dass man aus ihr ein Paar Schuhe herstellt, macht er sich auf, um sie aus den Fängen des Bösewichts zu retten. Das Spielerlebnis erinnert durch die Grafik und die Toneffekte an ein Spiel aus den Anfangszeiten des GameBoys. Über den integrierten Editor können eigene Karten erstellt werden.

./Menue.jpg ./Spielszene.jpg
Menü Spielszene

Installation

Das Spiel ist in den Paketquellen enthalten und kann über das folgende Paket installiert [1] werden:

  • alex4 (universe)

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install alex4 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://alex4

Anschließend ist es unter "Spiele → Alex the Allegator 4" zu finden oder kann über alex4 gestartet [2] werden. Nach dem ersten Start wird im Homeverzeichnis der versteckte Ordner ~/.alex4/ angelegt.

Editor

Der Editor kann über das Hauptmenü gestartet werden.

Editor
Taste(n) Funktion
+ L Karte laden
+ S Karte speichern
Einfg + / Karte vergrößern
Entf + / Karte verkürzen
F1 Einstellungen der Karte ändern (z.B. Titel)
linke Maustaste Fliese setzen
Z / X Fliese wechseln
P Palette der zur Verfügung stehenden Fliesen
rechte Maustaste Fliese wählen
Q Sofortiger Tod
W Ausgang
E Auslösende Kugel
R Zerstörbarer Block
Y Wasseroberfläche
T Wasser
A Startposition von Alex (nach links blickend)
+ A Startposition von Alex (nach rechts blickend)
1 Zusatzleben
2 Bonus: Stern
3 Bonus: Kirschen
4 Ei
5 Extra: Herz
+ Q Grunzer
+ W Grunzer mit Speer
+ E Crusher
+ R Stachelfisch
+ T Qualle
+ Y Kanone
+ U Bossgegner (Mit Stacheln bewehrter Laster)
+ I Boss-Stampfer

Editor.jpg
Editor

Selber erstellt Karten liegen im .map-Format vor. Sofern man die gewünschte Anzahl von Karten erstellt und diese in einem gemeinsamen Verzeichnis abgelegt hat, öffnet man einen Editor [3] und erstellt eine Datei nach dem folgenden Muster:

In this game, Alex must rescue the Yellow Tetris Piece from the pirates of Ching Shih.
#start#
journey.map
sea-of-despair.map
endgame.map
#end#

Vor #start# kann eine kurze Beschreibung eingefügt werden. Zwischen #start# und #end#, welche immer vorhanden sein müssen, werden die einzelnen Level aufgeführt. Anschließend wird die Datei im Ordner mit dem Level/den Leveln mit dem gewünschten Titel (z.B. ubuntuusers.txt) abgespeichert. Der Ordner kann abschließend als .zip-Archiv komprimiert [4] und der Community zur Verfügung gestellt werden.

Karten

Um eine bestimmte Karte zu verwenden, startet man das Spiel gefolgt vom Namen des Levels:

alex4 ubuntuusers.txt 

Eine Reihe von Karten ist auf den folgenden Seiten zu finden:

Die Archive nach dem herunterladen in ein beliebiges Verzeichnis entpacken [4].

Hinweis:

Einige Level wurden nicht unter Linux geschrieben. So kann es vorkommen, dass in der Beschreibung ein Level ubuntuusers.map heißt, aber im Verzeichnis UBUNTUUSERS.MAP zu finden ist. Hier müssen die Dateinamen angepasst werden, da Linux im Gegensatz zu Windows die Gross-/Kleinschreibung von Dateinamen berücksichtigt.

Tastenkürzel

Tastenkürzel
Taste(n) Funktion
/ Steuerung
Alt Sprung
Strg Schießen (mit den Eiern)
1 - 4 Auflösung (160x120 / 320x240 / 640x480 / Vollbild)

Wiki/Icons/games.png

Infobox

Alex the Allegator 4
Genre: Jump'n'Run
Sprache: 🇬🇧
Veröffentlichung: 2003
Entwickler: Johan Peitz und Anders Svensson
Systemvoraussetzungen: -
Medien: Download
Strichcode / EAN / GTIN: -
Läuft mit: nativ

alex_logo.gif

Diese Revision wurde am 30. März 2020 15:15 von Heinrich_Schwietering erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Spiele, Linux-Spiel, Jump&Run, Controller