LocoTeam/UWR/2011-09

Der Ubuntu-Wochenrückblick lässt das Geschehen der vergangenen Woche um Ubuntu Revue passieren.Themen dieser Ausgabe sind unter anderem die Neuigkeiten von LibreOffice, dass Banshee doch einen aktiven Amazon MP3-Store bekommt und das Lob der Free Software Foundation an Debian. Viel Spaß beim Lesen!


Inhaltsverzeichnis
  1. In Eigener Sache
  2. Rund um Ubuntu
  3. Neues aus der Linux-Welt
  4. Spielecke
  5. Internes
  6. Treffen und Veranstaltungen
  7. Mitwirkende

Hinweis:

Ihr könnt dazu beitragen, den UWR zu verbessern. Aktuelle Links für den kommenden UWR sollten in das Pad eingetragen werden, die mit einem selbst verfassten Text erweitert werden können. Ebenso kann im UWR-Forum die Gestaltung des UWR mit diskutiert werden.
Am Montagabend, ca. 20:00 Uhr, bekommt der UWR den letzten Schliff (letzte Texte schreiben, korrekturlesen, Abstimmungen). Hierzu ist jeder Interessierte herzlich eingeladen.

Audio-Ausgabe

RadioTux stellt in Kürze eine Audio-Version des Ubuntu-Wochenrückblicks in der Reihe der Weekly News zur Verfügung.

In Eigener Sache

Neues UWR-Logo steht fest

Die im letzten UWR beschriebene Abstimmung über ein neues Logo wurde gestern beendet. Die Mehrheit der Stimmen hatte dabei ein Entwurf des Benutzers uphill erreichen können, womit über das neue UWR-Logo entschieden ist. Insgesamt beteiligten sich 60 Leute an der Abstimmung. Ein herzliches Dankeschön geht an uphill, chris34 und Lignux, welche die insgesamt zehn Entwürfe einreichten.

Das Logo ist mittlerweile auch eingebaut worden. Schaut mal nach oben rechts.

Rund um Ubuntu

Banshee nun doch mit Amazon MP3-Store

Canonical hat seine Meinung bezüglich des Amazon MP3-Stores geändert. Entgegen der Meldung im letzten UWR sollen im Musikplayer Banshee nun sowohl der Amazon MP3-Store als auch der Ubuntu One Music Store gleichermaßen aktiviert werden. Die vorgeschlagene Gewinnverteilung beim Amazon MP3-Store mit 75% (Canonical) zu 25% (GNOME-Foundation) bleibt bestehen, allerdings will Canonical 25% der Einnahmen ihres eigenen Musicshops an GNOME spenden.

Diese Entscheidung sei getroffen worden, da dies die beste Option für den Anwender und auch für die beiden beteiligten Seiten sei.

Quellen: OMG! Ubuntu! 🇬🇧, Ikhaya

Neues aus der Linux-Welt

Lob der Free Software Foundation zu Debian „Squeeze“ für „freien“ Kernel

In der Vergangenheit war das Verhältnis zwischen der Free Software Foundation (FSF) und Debian nicht optimal. Grund dafür war, dass Debian keine vollständig freie Distribution ist (manche Ubuntu-Derivate wie Trisquel jedoch schon). Nun hat sich die FSF jedoch lobend über den freien Kernel von Debian „Squeeze“ geäußert. Der Debian-Projektleiter Stefano Zacchirolli hofft deshalb in Zukunft auf eine bessere Zusammenarbeit mit der FSF – auch, weil Debian relativ weit verbreitet sei und als nicht kommerzielle Linux-Distribution keinen Marktzwängen unterliege.

Quellen: LinuxCommunity, Linux Magazin

Neues von LibreOffice

Nachdem vor wenigen Wochen LibreOffice 3.3 veröffentlicht wurde, ist jetzt die Version 3.3.1 erschienen. Sie bringt vor allem kleinere Änderungen und Bugfixes mit. Freedesktop.org 🇬🇧 hat eine vollständige Liste aller Änderungen 🇬🇧 veröffentlicht. Wer die neue Version ausprobieren möchte, kann das Paket für Ubuntu bei libreoffice.org herunterladen oder die PPA auf Launchpad nutzen.

Außerdem wurde das Spendenziel von 50.000 Euro erreicht. Damit steht der Gründung einer eigenen Stiftung für LibreOffice nichts mehr im Wege. Natürlich sind trotzdem weiterhin Spenden erwünscht, die dann für Marketing und neue Projekte verwendet werden.

Auch Canonical unterstützt nun das Projekt LibreOffice. Zum einen wird die Software in der Ubuntu-Version Natty Narwhal eingebunden, wie berichtet. Zum anderen hat Canonical einen Posten geschaffen, der für die Pflege und Portierung auf die ARM-Plattform zuständig ist.

Quellen: Ikhaya, Pro-Linux, heise, Linux Magazin

Was sonst noch geschah:

Spielecke

Neues auf Playdeb.net

Playdeb 🇬🇧 ist eine Ubuntu-Software-Quelle, die aktuelle Spiele für Ubuntu bereitstellt. Aktuelle Spieleversionen sind besonders wichtig für Spieler, die online spielen. Weil dort die meisten Spieler die neusten Versionen einsetzen, kann es mit einer alten Version zu Inkompatibilität kommen.
Um Playdeb nutzen zu können, muss man erst die Software-Quelle /Wiki/Icons/Portal/download.png hinzufügen.

Emulatorwoche

Diese Woche ging es rund im Repository. VisualBoyAdvance-M, ein Gameboy-Advance-Emulator, legte gleich drei Versionssprünge hin. Er unterstützt nun unter anderem auch Übersetzungen. Auch der Gamecube- und Wii-Emulator Dolphin wurde auf eine neue SVN-Version gebracht. Beide Emulatoren sind in der aktuellen Version nicht mehr für Lucid Lynx verfügbar.

Des weiteren gab es von XBoard eine neue Veröffentlichung, welche Fehler beseitigte, sowie ein umfangreiches Paket an Aktualisierungen für Stendhal. Weitere Infos gibt es wie immer auf den jeweiligen Internetseiten der Projekte.

letzte Aktualisierungen
Spiel Genre 1-Klick-Installation (apturl)
VisualBoyAdvance-M 1.8.0.1001 Emulator Installation
XBoard 4.5.1 Geschicklichkeit Installation
Stendhal 0.92 MMORPG Installation
Dolphin 0.0.0.0+SVN7258 Emulator Installation

Internes

Projekte der Woche

Thread Autor Beschreibung des Projektes Zustand
GUI-Script für qrencode sonja Ein GUI-Script für qrencode zum erstellen von Qr-code Bildern. in Entwicklung

Quelle: Projekte-Forum

Neues aus dem Wiki

Artikel suchen einen Autoren

Artikel Zielgruppe Beschreibung Hardware-Vorraussetzungen
PulseAudio (Abschnitt „pavumeter“) Audio-Experten Laut französischem Wiki ist pavumeter veraltet /
Baustelle/Verlassen/Folding@Home Internet-Experten Installation und Konfiguration des Folding@home-Client /
Howto TLD-DynDns & namebased Vhosting mit Zoneedit.com (Netzwerk-)Administratoren Verfassen eines Wiki-Artikels nach Vorbild des Forumbeitrags /

Quellen: verlassene Baustellen, Fehlerhafte Artikel, Ausbaufähige Artikel, Artikel für die Qualitätssicherung

Tester gesucht

  • VMware/Parallelsystem – Andere Betriebsysteme in VMware von einer Partition anstatt durch Images starten

Quelle: ungetestete Artikel

Bearbeitete und neue Artikel

  • Mitmachen – Mitarbeit bei der Ubuntu-Community

  • Projekte – Projekte, die von Mitgliedern von ubuntuusers.de ins Leben gerufen wurden

  • sitecopy – Synchronisationsprogramm für zwei Verzeichnisse

  • Spiele/Neverwinter Nights 2 – Rollenspiel Neverwinter Nights 2 mithilfe von Wine spielen

  • GNOME Soundrekorder – einfaches Audioaufnahmeprogramm, das viele Formate unterstützt

  • Gromit – ermöglicht direkt auf den Bildschirm zu malen; besonders nützlich für Präsentationen

  • Edubuntu Installation – Möglichkeiten, Edubuntu zu installieren

Quelle: ubuntuusers.de Wiki

Treffen und Veranstaltungen

Termine vom 01.03.2011 bis 13.03.2011
Name Ort Datum Uhrzeit
Reguläres Treffen der Community „FreieSoftwareOG“ Offenburg, Café Unico Mi, 02.03.2011 20:00 Uhr
Munich Linux Night 56 München, Froschkönig Fr, 04.03.2011 19:00 Uhr
Stammtisch der Penguin User Group Mainz-Kastell, Restaurantschiff Di, 08.03.2011 19:00 Uhr
Monats-Stammtisch von Ubuntu Berlin Berlin, c-base Mi, 09.03.2011 19:00 Uhr
KaaLUG Treffen Kaarst, Haus der Jugend Bebop Mi, 09.03.2011 20:00 Uhr
Hulug Treffen Erlensee, Pizzeria Antico Rustico Mi, 09.03.2011 19:00 Uhr
Treffen der WOBLUG Wolfsburg, Ostfalia Campus Do, 10.03.2011 19:00 Uhr
LUG AICHACH : Kryptographie Aichach, REHstaurant Fr, 11.03.2011 19:00 Uhr
21. regelmäßige Treffen der Ubuntus Nürnberg Feucht, Parkrestaurant Feucht Fr, 11.03.2010 19:00 Uhr
Treffen LUG Grafing Grafing, Restaurant Elena Sa, 12.03.2011 19:15 Uhr
März-Treffen der LUG-Erwitte Lippstadt, Kegelbahn Jathe So, 13.03.2011 18:00 Uhr

Hinweis:

Wer seinen Termin hier in der Liste haben möchte, trage ihn in den Kalender ein. Denn nur Termine, die dort stehen, werden in den UWR übernommen – oder ihr tragt eure Termine selbst in den UWR ein.

Mitwirkende

Herzlichen Dank an die fleißigen Helfer, die den UWR mit ihrer Arbeit unterstützt haben.


LocoTeam/UWR/2011-08/88x31-CC-Lizenz Solange nicht anders gekennzeichnet, stehen die Inhalte dieser Seite unter der Creative-Commons-Lizenz Creative Commons BY-SA (Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 – nicht portiert)