GNOME Translate

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Programme starten

  3. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Bedienung
  3. Links

./gnome-translate_logo.jpg Für Linux gibt es verschiedene Werkzeuge zur maschinellen Übersetzung von Texten. Nachfolgend wird der Einsatz von GNOME Translate 🇬🇧 beschrieben, ein kleines grafisches Programm zur Übersetzung einzelner Textpassagen oder ganzer Textdateien. Es greift dafür auf Online-Dienste wie Babel Fish oder SYSTRAN 🇬🇧 zurück.

Das Projekt ist inzwischen in die Jahre gekommen und richtet sich nicht an professionelle Übersetzer.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png Zur Verwendung wird einfach das folgende Paket installiert [1]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install gnome-translate 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://gnome-translate

Bedienung

./gnome-translate.png Das Programm lässt sich bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü über den Eintrag "Zubehör -> Language Translator" aufrufen [2] oder mit dem Befehl:

gnome-translate 

aus einem Terminal [3] starten. Die zugrundeliegende Bibliothek libtranslate kann auch ohne grafische Oberfläche verwendet werden. Das kann mit folgendem Befehl getestet werden:

echo "Hallo Welt!" | translate -f de -t en 

Übersetzen von Text

Sobald man das Programm gestartet hat, wählt man zuerst die Quell- und die Zielsprache aus. Danach gibt man in das obere Textfeld den zu übersetzenden Text ein und drückt Strg + T . Nun erscheint im unteren Textfeld der übersetzte Text.

Übersetzung von Webseiten

Hinweis:

Diese Funktion ist nicht mehr nutzbar.

Um eine Webseite zu übersetzen, klickt man auf "File -> Translate Web Page...".

Nun gibt man wieder die Quell- und dann die Zielsprache an, dann im Textfeld darunter die Internet-Adresse eingeben und auf "Translate" klicken. Die Website wird übersetzt und im Standardbrowser angezeigt.