Dia

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Benutzung
    1. LaTeX-Export
  3. Probleme und Lösungen
    1. SVG-Export
  4. Links
    1. Struktogramme

./dia_logo.png

Dia 🇬🇧 ist eine GTK-2-Anwendung zum Zeichnen von Diagrammen wie beispielsweise Flussdiagrammen, Datenbankdiagrammen oder UML-Diagrammen. Es sind aber auch Freihandzeichnungen möglich.

Dia beherrscht Ebenen, das automatische Ausrichten von Diagrammen, Öffnen verschiedener Raster- und Vektorgrafikformate, ebenso das Exportieren diverser Dateiformate (einschließlich TeX- und LaTeX-Makros), kann um benutzerdefinierte Zeichenvorlagen erweitert werden und ist über Python-Skripte erweiterbar. Die Bedienung und das Aussehen sind ähnlich den früheren Versionen von Microsoft_Visio, allerdings können dessen proprietäre Dateiformate mit Ausnahme von Visio XML Drawing (*.vdx) nicht gelesen oder geschrieben werden.

Für das Erstellen von Nassi-Shneiderman-Diagrammen (Struktogrammen) eignet sich Dia nur bedingt und man verwendet dafür besser spezielle Programme.

Hinweis:

Laut Projektseite war die Veröffentlichung der letzten stabilen Version 0.97.2 im Dezember 2011. Allerdings wurde Dia noch weiterentwickelt und erreichte im September 2014 Version 0.97.3. Das Paket wird zusätzlich mit aktuelleren Patches aus dem Git-Repository 🇬🇧 der Entwickler gebaut.

Installation

./dia-0.97.3.png
Ein-Fenster-Modus

Dia ist in den offiziellen Paketquellen von Ubuntu und kann über folgendes Paket installiert werden: [1]

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install dia 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://dia

Nach der Installation kann das Programm über den Eintrag im Menü aufgerufen werden.

Benutzung

Die Bedienung von Dia ist einfach und selbsterklärend.

Die Werkzeugleiste belegt den linken Teil des Fensters und enthält im oberen Teil allgemeine Schaltflächen wie Auswahlwerkzeug, Textwerkzeug und Liniewerkzeuge. Darunter befinden sich die für die ausgewählte Diagrammart spezifischen Zeichenvorlagen. Beim ersten Start ist "Flussdiagramm" voreingestellt. Die weitere Zeichenvorlagen findet man im Aufklappmenü unter dem Menüeintrag "Andere Objektbögen". Im unteren Teil sind die Einstellungen für Farbe und Linienstil.

Den rechten Teil des Fensters belegen die Zeichenflächen der Diagramme, die jeweils in einem eigenen Reiter untergebracht sind.

./dia-0.97.3-classic.png
Mehr-Fenster-Modus

Hinweis:

Dia wurde ursprünglich mit einem Mehr-Fenster-Modus entwickelt, bei dem die Werkzeugleiste sowie die einzelnen Zeichenflächen in jeweils eigenen Fenstern untergebracht wurden. Wer die klassische Fensterverwaltung bevorzugt, kann den Mehr-Fenster-Modus immer noch über den Befehlszeilenschalter --classic aufrufen.

LaTeX-Export

Dia kann Diagramme für LaTeX exportieren. Dazu wählt man unter "Datei""Exportieren" als Dateityp "LaTeX PGF macros (*.tex)".

Damit die PGF-Makros ausgeführt werden können, muss folgendes Paket installiert sein: [1]

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install texlive-pictures 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://texlive-pictures

Die von Dia erzeugte LaTeX-Datei enthält nur die Auszeichnung für das Diagramm und keine vollständige Dokumentenstruktur. Um daraus als Beispiel ein PDF-Dokument zu erzeugen, kann das exportierte Diagramm entweder manuell bearbeitet oder in einem zusätzlichen Dokument aufgerufen werden.

Hat man das Diagramm bspw. als Mein_Diagramm.tex exportiert, erstellt man im gleichen Verzeichnis eine simple LaTeX-Datei Mein_Dokument.tex, in der man das Diagramm mit dem Dateinamen ohne Endung einbindet:

1
2
3
4
5
6
\documentclass{article}
\usepackage{tikz}

\begin{document}
\input{Mein_Diagramm}
\end{document}

Folgender Befehl im Terminal [2] erzeugt dann aus Mein_Dokument.tex das PDF-Dokument Mein_Dokument.pdf im gleichen Verzeichnis:

pdflatex Mein_Dokument.tex 

Alternativ zu LaTeX PGF werden auch TeX Metapost und TeX PSTricks Makros unterstützt.

Probleme und Lösungen

SVG-Export

Beim Exportieren von UML-Diagrammen in eine SVG-Datei kann es zu Darstellungsfehlern kommen, zum Beispiel dass Text über ein UML-Objekt hinausragt. Derartige Fehler beim Exportieren in SVG können vermieden werden, indem unter "Datei""Einstellungen""Favoriten" → "Skalierbare Vektorgrafik (SVG)" der Eintrag "any" auf "cairo-svg" gesetzt wird. Außerdem kann auch im Exportdialog direkt beim Dateityp "Cairo Scalable Vector Graphics (*.svg)" angegeben werden.

Struktogramme

Alle folgende Programme basieren auf Java: