Bionic Beaver

Inhaltsverzeichnis
  1. Kernel
  2. System
  3. Programmaktualisierungen
    1. Installationsroutine
  4. Offizielle Varianten
    1. Ubuntu (Gnome)
    2. Kubuntu
    3. Xubuntu (Xfce)
    4. Lubuntu (LXDE)
    5. Ubuntu MATE
    6. Ubuntu Budgie
    7. Ubuntu Studio
  5. Links

Die nächste Ubuntu-Version nach Artful Aardvark ist 18.04 "Bionic Beaver". Diese Version ist eine LTS-Version und wird in den von Canonical unterstützten Paketquellen main und restricted fünf Jahre mit Aktualisierungen versorgt.

Lubuntu, Kubuntu, Ubuntu Budgie, Ubuntu Mate und Xubuntu werden bis April 2021 unterstützt.

Auf Bionic Beaver Release Schedule kann man den aktuellen Zeitplan einsehen.

Ubuntu 18.04 (LTS)
Basisdaten
Codename/
Übersetzung:
Bionic Beaver/
Bionischer Biber
Status: Pointrelease 18.04.2 veröffentlicht
Veröffentlichungstermin: 26. April 2018
Unterstützt bis: April 2023 (Desktop und Server)
Zeitleiste
Vorgänger: 17.10 Nachfolger: 18.10

Im Artikel Downloads/Bionic Beaver sind weitere Informationen zum Herunterladen zu finden.

Kernel

Ubuntu 18.04 wird mit Kernel 4.15 ausgeliefert.

System

Es wird wieder Xorg in der Version 1.19 als Standard eingesetzt 🇬🇧, alternativ kann jedoch Wayland verwendet werden.

Bei Ubuntu ist snap standardmäßig installiert und einige kleine Applikationen wie z.B. der Gnome-Taschenrechner sind als snap-Paket vorinstalliert. Außerdem werden in Ubuntu Software jetzt Programme, welche als snap-Paket verfügbar sind, angezeigt und sind von hier installierbar.

Zur manuellen Konfiguration der Netzwerkschnittstellen kommt - wie auch schon bei Ubuntu 17.10 - Netplan zum Einsatz.

Programmaktualisierungen

Installationsroutine

Bei der Neuinstallation besteht bei Ubuntu und einige Derivaten die Option, neben der vollen Installation eine "Minimal Desktopinstallation" vorzunehmen. Dabei wird der komplette Desktop, Firefox als Browser, gedit als Editor und Remmina als Fernwartungsoftware installiert. Alle anderen Programme (Audio- / Videoplayer, Office Suite, E-Mail Client etc.) müssen bei Bedarf manuell nach installiert werden.

Offizielle Varianten

Wiki/Icons/ubuntu.png

Ubuntu (Gnome)

Ubuntu verwendet standardmäßig GNOME in der Version 3.28 als Desktop. Nautilus und Totem werden allerdings in der Version 3.26 installiert. Weitere Details sind in den Release Notes 🇬🇧 zu finden.

Wiki/Icons/kubuntu.png

Kubuntu

Kubuntu verwendet den Plasma-Desktop 5.12 LTS und KDE Applications 17.12. Weiter Details sind in den Release Notes 🇬🇧 zu finden.

Wiki/Icons/xubuntu.png

Xubuntu (Xfce)

Xubuntu nutzt Xfce in der Version 4.12. Weitere Details sind in den Release Notes 🇬🇧 zu finden.

Wiki/Icons/lubuntu.png

Lubuntu (LXDE)

Details zu Lubuntu 18.04 LTS sind in den Release Notes 🇬🇧 zu finden.

Wiki/Icons/ubuntumate.png

Ubuntu MATE

Ubuntu Mate verwendet den Mate-Desktop 1.12, welcher GTK 3.22 nutzt. Weitere Details sind in den Release Notes 🇬🇧 zu finden.

Wiki/Icons/budgie.png

Ubuntu Budgie

Details zu Ubuntu Budgie 18.04 LTS sind in den Release Notes 🇬🇧 zu finden.

Ubuntu Studio

Ubuntu Studio basiert auf Xubuntu 18.04, aber Ubuntu Studio 18.04 ist keine LTS-Version. Wer eine LTS-Version benötigt sollte auf Ubuntu Studio 16.04 LTS zurück greifen. Weitere Informationen sind in den Release Notes 🇬🇧 zu finden.