ubuntuusers.de

DVD Rip-O-Matic

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.


Anmerkung: st längerem ungetestet

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

./dvdripomatic-Icon.png DVD Rip-O-Matic 🇬🇧 ist eine einfach zu bedienende KDE-Anwendung zum Rippen von DVDs nach XviD, die von Dik Takken entwickelt wurde. Die Bedienung der Software ist sehr einfach, z.B. werden die optimalen Codierungseinstellungen automatisch ermittelt. Die Software verspricht hochwertige AVI-Files zu erzeugen, selbst wenn der Anwender keine Ahnung hat, was die Einstellungen bedeuten.

Hinweis:

Eine Installation der Software unter GNOME ist nach dieser Anleitung nicht möglich.

Installation

Pakete installieren

Folgende Pakete müssen installiert [1] werden:

  • kommander (universe [2])

  • transcode (multiverse )

  • mplayer (multiverse )

  • mencoder (multiverse )

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install kommander transcode mplayer mencoder 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://kommander,transcode,mplayer,mencoder

Anwendung installieren

Von der DVDRipOMatic-Homepage 🇬🇧 wird die neueste Version der Software heruntergeladen. Danach wird das Archiv entpackt und das Programm per Doppelklick auf Installer.kmdr systemweit installiert. Jetzt müsste ein Bildschirm erscheinen, wo oben der Installationsweg angeben werden kann. Hier wird der KDE-Pfad angegeben (/usr).

Programmaufruf

Nach der Installation kann die Anwendung im K-Menü unter

  • "Multimedia → DVD Rip-O-Matic"

aufgerufen werden.

Diese Revision wurde am 23. April 2011 20:04 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: KDE