Anwendertreffen/Rendsburg

Inhaltsverzeichnis
  1. Planungen
  2. Berichte

Hallo! Dies ist die Seite für das Anwendertreffen im Raum Rendsburg-Eckernförde, Gäste von weiter weg und Nutzer anderer Linux-Distributionen sind natürlich auch herzlich willkommen. Lasst euch nicht abschrecken, wir sind eine kleine Gruppe Computer begeisterter und wir beißen nicht! Wer gerne mal Ubuntu oder Linux ganz allgemein ausprobieren möchte, oder Fragen bzw. Probleme hat kann gerne vorbeikommen und sie schildern. Falls ihr noch keine Vorkenntnisse oder praktische Erfahrungen im Umgang mit Ubuntu oder Linux im allgemeinen habt, ist das nicht schlimm wir helfen immer gerne weiter! Wir freuen uns über jeden der vorbeikommt.

Fotos von den Anwendertreffen könnt Ihr Euch im Photoalbum anschauen.

Planungen

Hier wird das nächste Treffen geplant.

Planung für Treffen Nummer 21
Datum Uhrzeit
Ort Rendsburg, Hauptwache
Ansprechpartner
Thread Anwendertreffen in Rendsburg
Teilnehmerzahl
Teilnehmende

Berichte

Bericht zum 20. Anwendertreffen vom 27.12.2008

Hat das Treffen stattgefunden?


Bericht zum 19. Anwendertreffen vom 29.11.2008, DarkSyranus

Es war nur eine kleine Runde von 2 Personen, von denen die eine zum ersten Mal dabei war. Die Themen gingen über den Einstieg in Linux, heute wie vor ein paar Jahren und um Alternativen zu Microsoft generell. Dabei waren alle der Teilnehmer vollkommen mit ihrem Ubuntu zufrieden. Es wurde viel über Vor- und Nachteile erläutert und auch über Schwächen von Ubuntu und Linux allgemein erörtert. Zuguterletzt wurden noch generelle Erfahrungsberichte ausgetauscht, bevor sich die Runde gegen 20 Uhr auflöste.


Bericht zum 18. Anwendertreffen vom 25.10.2008, Fliss_Floss

Diesmal war es eine recht kleine Runde, bestehend aus vier Personen. Unsere Unterhalungen gingen über das neue Ubuntu mit den dazugehörigen Neuerungen, Audio- und Video-Konvertierungen in freie Formate wie z.B. OGG und das Projekt "Beamer im Eigenbau". Wobei wir uns bei dem Projekt über Lösungen und Vorschläge beraten haben. Ein weiterer Punkt waren die Linux Tage in Kiel, wobei es hauptsächlich um die Vorträge ging. Der Abend war recht kurz gehalten und hatte sich leider schon zwei Stunden nach dem Treffen aufgelöst.


Bericht zum 17. Anwendertreffen vom 27.09.2008, matthias-christian

Es waren 8 Leute anwesend. Nach kurzer Vorstellung haben wir verschiedene Virtualisierungstechnologien resumiert, die historische Entwicklung rekonstruiert und deren Einsatz in einen konkreten Anwendungszusammenhang gebracht. Im Zusammenhang damit kam dann Linux Laptopunterstützung und Support- und Repairleistungen von Notebookherstellern auf. Es wurde vorgeschlagen, GNU/Linux virtualisiert auf Latops auszuführen, um möglichen Problemen bei der Hardwareunterstützung entgegen zu wirken. Als Alternative hierzu haben wir den Einsatz älterer Hardware diskutiert.

Danach haben wir Evolutions Kalendarimport und -export, sowie Exchange-Anbindung besprochen. Nachdem wir Antivirenscanner für GNU/Linux aufgrund der UNIX Sicherheitsarchitektur und der Weise, wie Antivirenscanner funktionieren, für Snake-Oil erklärt hatten, haben wir uns über das raw Format und HDR unterhalten, darunter auch die Gimp-Unterstützung.

Von einer Diskussion über Tor ist dann im folgenden die Diskussion über Geschichtsauffassung, Weltpolitik, Sicherheit und Überwachung entstanden.

Die Runde hat sich dann um 21:00 Uhr vollständig aufgelöst, nachdem mehrere Teilnehmer aus Zeitgründen schon vorher gegangen waren.


Bericht zum 16. Anwendertreffen vom 30.08.2008, DarkSyranus

Im Gegensatz zum letzten Mal wurde diesmal wieder ordentlich mit 5 Leuten über alles diskutiert, was die Linuxwelt so her gibt. Im Vordergrund standen dabei Sicherheitstechnologien zum Datenschutz, ob man heutigen Verschlüsselungen trauen könnte und was beim verschlüsseln alles schief gehen kann, und dann die Nutzung von Open Source Software auf kommerzieller Basis durch ein duales Lizenz Modell. Zuletzt wurde noch ein kleiner Einblick in frei konfigurierbare SetTop-Boxen für den häuslichen Fernsehempfang gegeben bevor sich die Runde gegen 21 Uhr auflöste.

Die Testlocation Hauptwache wurde als nicht so schlecht empfunden, auch wenn es gegen Abend immer lauter wurde. Die Bedinungen waren freundlich und das Essen wunderbar.


Bericht zum 15. Anwendertreffen vom 26.07.2008, Prophet05

Das Treffen ist leider ausgefallen. Ich war der einzige...


Bericht zum 14. Anwendertreffen vom 28.06.2008, Prophet05

Das war also Anwendertreffen nummer 14! Wir waren zu sechst und es herrschte eine gute Stimmung. Es gab wieder viele Themen, am Anfang wurde viel über die E-Mail Protokolle POP / IMAP diskutiert und welche vor- und nachteile sie haben. Später kam auch noch das Thema Laptops auf den Tisch, was müssen sie bieten wo erhält man qualitativ hochwertige und preiswerte Laptops mit Treiberunterstützung für Linux. Dank zweier IBM ThinkPad experten wurden wir gut informiert. Davon abgesehen gab es auch noch die Themen Auto, Handy und ganz kurz die neuen mini Netbooks. Die automatisierte Einrichtung von Linux per (Shell-)Script wurde auch angeschnitten.

Das Charleston wurden von allen Teilnehmern als gute alternative zum Ruby Days befunden. Die Musik war moderat, die Bedienung freundlich und zu knabbern gab es auch noch oben drauf! Allerdings kam noch ein weiteres Lokal ins Gespräch, welches dann wohl das nächste mal ausprobiert wird. Gegen 23 Uhr löste sich die Runde dann auch wieder auf. Nächstes mal geht es dann vielleicht mit anderer Lokalität auch wieder früher los.


Bericht zum 13. Anwendertreffen vom 31.05.2008, Akira86

Beim 13. Anwendertreffen (eben die Unglückszahl), gab es ein kleines "Start Problem"; Leider hat die geplante Location Charleston erst um 20 Uhr öffnet, daher wurde das Treffen auf den alten Ort Rubby Days "zurückverlegt"; Da sich die Teilnehmer auf dem Weg zum Rubby Days schon traffen war dieses nicht so schlimm (war diesmal leider nur 4.).

Anfang Thema war wie beim letzen Treffen Hardy Heron, wo ein bisschen über "kleine" Fehler diskutiert wurde. Später schwenke das Thema um und es wurd ein bisschen über SAT-Technik/Empfangs-Anlagen gesprochen, ein etwas größers Schulprojekt und über ein paar kleingkeiten des Lebens.... Zum Schluss wurde noch angesprochen wenn das Wetter so bleibt wird beim nächsten Treffen gegrillt....


Bericht zum 12. Anwendertreffen vom 26.04.2008, Prophet05

Es ist uns zuerst ger nicht aufgefallen, aber das Anwendertreffen im Raum Rendsburg-Eckernförde hatte heute Jahrestag! Vor gut einem Jahr sind wir zum ersten mal zusammengekommen und wie man an der Teilnehmerzahl (wir waren 6 Leute) ablesen kann erfreut sich das Treffen doch einer gewissen beleibtheit. Auf ein weiteres Jahr ☺ Dieses mal, wie sollte es anders sein, war natürlich eines der Haupt-Themen der Hardy Heron release. Davon abgesehen hatten wie dieses mal einen eher technischen schwerpunkt. Es ging viel im Mikrocontroller und Programmiersoftware.

Anbei wurde beschlossen dass auf grund der zunehmenden Lautstärke im Ruby Days dass nächste Treffen wahrscheinlich im Charleston stattfindet. Wenn sich das Lokal bewährt hätten wir eine etwas ruhigere Alternative zum Rubys.


Bericht vom 11. Anwendertreffen vom 29.03.2008, Fliss_Floss

Der Rekord wurde gesprengt. Ganze acht Leute waren in der Runde anwesend. Dadurch hatten wir viele Diskussions- Themen und Hilfestellungen, die ich hoffe mal, jedem in irgend einer weise geholfen haben. Als "Special Guest" hatten wir dank lexus den GP2X-F200. Dieses niedliche Gerät ist eine auf Linux basierende Handheld-Spielekonsole, die auf jeden Fall den Vergleich zu den anderen Handheld-Konsolen nicht scheuen braucht. Jeder der wollte, konnte das Gerät gleich mal testen und seine eigene Meinung dazu beitragen, was man alles damit anstellen könnte oder welche Programme man sich selber installieren/kompilieren möchte. Der Abend war echt gut gelungen (es war mein erstes mal ☺ ) und ich freue mich schon auf das nächste Treffen.


Bericht vom 10. Anwendertreffen vom 23.02.2008, Siver

Drei Leute - mehr nicht? Das war die Überraschung des Abends. Spaß hatten wir aber dennoch zur genüge. Bei einer gute Runde RubyDay's Essen haben wir über Gott, die Welt und Ubuntu geschnackt. Leider konnten unsere Hoffnungen, einen Blick auf einen echten EeePC zu erhaschen, nicht erfüllt werden. Somit haben wir uns nach dem Essen schnell ans Billiardspielen gemacht. Wer nun gewonnen hat werde ich mal aus Anstandsgründen nicht erwähnen 😉 . Zu Ende war der Abend dann "schon" um 20:45 Uhr. Aber wir konnten der Bedienung wieder erfreut mitteilen "Wir kommen wieder!".


Bericht vom 9. Anwendertreffen vom 26.01.2008, Stellaris

Diesmal waren wir zu fünft und haben uns hauptsächlich über allgemeinere Computerthemen unterhalten; da einige Programmierer anwesend waren, drehte sich auch viel um dieses Thema. Wir hatten viel Spaß und haben viel gelacht, es war eine super Stimmung! Battle for Wesnoth, xkcd, erste Schritte mit Ubuntu, ein Eee PC, den wir vielleicht beim nexten Treffen zu sehen bekommen und dann noch zu viert in Zweierteams Billard gespielt. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass lexus und ich 4:0 gewonnen haben, wenngleich auch leider nicht vernichtend, hehe.

Es wurde noch das LUG Camp in Flensburg im Mai angesprochen: falls mehrere Leute von uns hinfahren möchten, lässt sich vielleicht eine Fahrgemeinschaft organisieren.


Bericht vom 8. Anwendertreffen vom 22.12.2007, Prophet05

Dieses mal waren wir leider nur ein kleiner kreis von drei Leuten. Es war auch so eine schöne Veranstaltung, es gabe reichlich zu Trinken und leckeren Kuchen zu Essen. Die Gespräche drehten sich wie immer um die üblichen Themen. Unter anderem haben wir uns über die Unterstützung von ATI Grafikarten in Notebooks diskutiert, grundlegende Fragen zu bestimmten Befehlen auf der Konsole geklärt und eine schöne Vorstellung der Open Source Groupware Zimbra erlebt. Losgelöst vom Thema Linux war die Disskussion um den Mangel an IT-Kräften in der Schweiz, einer in der Runde möchte demnächst auswandern 😉

Es war wie immer eine unterhaltsame und interessante Runde. Man konnte viel mitnehmen.


Bericht vom 7. Anwendertreffen vom 24.11.2007, Prophet05

Auch dieses mal war es wieder eine interessante Runde. Wir waren 5 Mann und haben über vieles Disskutiert. Unter anderem über die neue Vorratsdatenspeicherung und möglichkeiten wie Tor oder GnuPG um diesem Gesetz ein Schnippchen zu schlagen. Weitere Themen waren der Avant Window Navigator, Compiz im allgemeinen oder die verschiedenen Linux Distributionen mit ihren Vor- und Nachteilen.

Aber das Gespräch drehte sich nicht nur um Linux es gab auch Themen abseits davon wie z.B. Autos (speziell Motoren) oder die Serververwaltung und -technik. Es war wieder mal ein gelungener Aband und nachdem um ca. 22:30 zwei die Runde verließen, haben die letzten drei noch eine schöne Partie Billiard gespielt.


Bericht vom 6. Anwendertreffen vom 27.10.2007, Prophet05

Das Treffen ist leider ausgefallen. Ich war der einzige...


Bericht vom 5. Anwendertreffen vom 29.09.2007, iKA

Das fünfte Treffen war etwas kleiner als erwartet ausgefallen, da wir dieses mal leider nur vier Anwender geworden waren. Das hatte uns aber keinesfalls davon abgehalten einen netten Abend miteinander zu verbringen! Größere Themen hatte es dieses mal keine gegeben. Es wurde jedoch etwas intensiver über die Unterschiede bzw. Vor- und Nachteile der verschiedenen Fenstermanager diskutiert. (@Siver, mein Alzheimer macht gerade Pause, es handelte sich um den IceWM)

PS. hoffentlich hat uns keiner gesucht, denn wir haben nicht den gewohnten, reservierten Tisch am Eingang, sondern ganz hinten, rechts bekommen. Dafür war es dank der früheren Uhrzeit und auch aufgrund der in dieser Ecke fehlenden Beschallung wesentlich angenehmer zum Diskutieren, so dass drei von uns bis etwa 22:30 Uhr durchgehalten hatten.


Bericht vom 4. Anwendertreffen vom 25.08.2007, Prophet05

Das vierte Anwendertreffen war ebenso erfolgreich wie das dritte. Insgesamt waren wir wieder sieben Teilnehmer. Es gab einen regen informationsaustausch, unter anderem gab es rege Diskussionen über Festplattenpartitionierung, Windows/Linux Migration, die Kieler Linux Tage oder die Nutzung bestimmter Tools wie VIM oder apt-get. Es war also alles dabei! Ich glaube die "neulinge" unter den Teilnehmern konnten viel mit nach Hause nehmen.

Wann der Abend zuende ging habe ich ein wenig aus dem blick verloren, es muss wohl gegen 22 Uhr gewesen sein, als sich dann auch die letzten drei voneinander verabschiedet haben. Ein gelungener und vor allem lustiger Abend!


Bericht vom 3. Anwendertreffen vom 28.07.2007, Stellaris

Das dritte Treffen war aus meiner Sicht ein voller Erfolg, wir waren sieben Teilnehmer! Es wurde über die verschiedensten Linuxthemen geredet, die verschiedenen Teilnehmer und ihre jeweiligen Erfahrungen/Interessen sorgten für einen guten Mix an Themen, es wurde nicht wenig gelacht. Eine gute Atmosphäre war das, es wurde beschlossen, das Anwendertreffen nun regelmäßig, am letzten Samstag des Monats abzuhalten, ein alternativer Ort mit vorhandenen technischen Möglichkeiten ist im Gespräch, da das Ruby Days ab 21:00 etwa, echt laut wurde. Es kann also gut sein, dass wir demnächst die eine oder andere Vorführung sehen werden, ich selbst überlege, etwas über Inkscape zu erzählen und zu zeigen, einem recht guten Vektorprogramm.

Um 21:30 Uhr bin ich dann gegangen, um meinen Zug zu erreichen (ich wohne etwa 20 Minuten von Rendsburg entfernt, es war übrigens sogar jemand aus Bordesholm da), der Abend war klasse, die Teilnehmer waren mir durch die Bank weg sympathisch und ich freue mich auf die nächsten Treffen. Wer also bisher nicht sicher war, ob er/sie sich in so ein Treffen stürzen soll, ich kann's nur empfehlen. ☺


Bericht vom 2. Anwendertreffen vom 29.06.2007, lexus

Kurz vor halb acht erreichte ich unter strömenden Regen das Ruby Days und baute das Tischschild auf. Kurze Zeit später kam die Kellnerin und fragte doch glatt, ob wir diesmal mehr werden. Ich blieb betont optimistisch und sollte recht behalten. Gegen 19:45 waren wir vollständig: 3 Personen.

In gemütlicher Runde haben wir uns über die unterschiedlichsten Themen unterhalten. Natürlich war auch das Thema (k)ubuntu mit dabei. Abgeschlossen haben wir das Treffen gegen 23:30 mit ein paar Runden Billiard.

Wir waren uns einig, dass wir beim nächsten Treffen wieder dabei sein wollen.


Bericht vom 1. Anwendertreffen vom 25.05.2007, Stellaris

Ich war um kurz vor halb acht im Ruby Days und baute erstmal das Tischschildchen und die Feisty-CDs auf dem Tisch auf. Kurz nach halb acht traf dann der erste und einzige weitere Teilnehmer lexus ein und das Kennenlernen begann. Neben Ubuntu ergaben sich auch andere Gesprächsthemen ("Battlestar Galactica" HOOOOO! "Mir machen Spoiler nichts aus.", hehe.) und gegen 21:30 ging das Treffen im kleinen Kreise dann erstmal zu Ende.

Trotz der geringen ersten Teilnehmerzahl hat mir das erste Treffen sehr gefallen; es ist schön, sich auch mal persönlich über das beste Betriebssystem der Welt austauschen zu können -- ich selbst kenne sonst in meinem näheren Umfeld keine Linuxer. Ich hoffe, dass sich für ein nächstes Treffen mehr Leute entscheiden, mal vorbeizuschauen. Das Ruby Days hat mir als Gesprächsort zudem sehr gefallen, ich mag solche Kneipen, wenngleich ich nach zwei Stunden doch bemerkte, dass das Ansprechen gegen die Musik etwas anstrengend wurde.

Ich bin bei einem möglichen weiteren Treffen bestimmt wieder dabei.