ubuntuusers.de

Planetenregeln

Präambel

Jede Gemeinschaft braucht gewisse Grundsätze und Regeln, die das Zusammenleben der Mitglieder ermöglichen – auch im Planeten ist das nicht anders. Damit die Verwaltung des ubuntuusers-Planeten für jeden transparent geschieht, werden mit diesen Regeln die grundsätzlichen Vorgehensweisen des für den Planeten zuständigen Ikhayateams und die Pflichten der Verfasser zusammengefasst. Diese nachfolgenden Verhaltensweisen sind für jeden Blogger, dessen Blog im Planeten aggregiert ist, verpflichtend.

Hintergrund

Ein Planet bezeichnet eine Sammlung von Blogbeiträgen zu einem bestimmten Thema. Diese wird durch Feeds verschiedener Blogs dynamisch erstellt. Der Planet soll es Bloggern der ubuntuusers-Community ermöglichen, ihre Artikel über das eigene Blog hinaus zu verbreiten.

Aufnahmekriterien

Alle im folgenden genannten Kriterien müssen erfüllt sein, damit der Feed in Planet aufgenommen werden kann. Diese Kriterien beziehen sich nur auf den Feed, der später aggregiert werden soll und nicht auf das komplette Blog. Dieses darf gegen die genannten Regeln verstoßen, der von uns aggregierte Feed hingegen darf dies ausdrücklich nicht.

Der im Planeten aggregierte Feed

  1. muss grundsätzlich eine eigene Kategorie oder ein eigenes Tag erhalten. Diese/r darf nur dann genutzt werden, wenn der Artikel auch vom Planeten aggregiert werden soll.

  2. darf ausschließlich Open-Source-, Ubuntu- oder Linux-bezogenen Inhalt enthalten.

  3. muss den gesamten Beitrag enthalten und nicht nur Anreißtexte.

  4. darf keine Werbung und keine Links zu kommerziellen Angeboten enthalten. Hinweise auf Produkte oder Dienstleistungen sind gestattet, wenn sie das Thema eines Artikels betreffen, nicht über einen Hinweis hinausgehen und nicht der alleinige Inhalt eines Beitrags sind. Sie müssen „journalistisch“ aufgearbeitet worden sein.

  5. muss in deutscher Sprache verfasst sein und soll sich an grundlegende Rechtschreibung und Grammatik halten.

  6. muss mindestens in den letzten zwei Monaten aktiv gewesen sein (wahlweise bezieht sich dieser Zeitraum auf das gesamte Blog) und in gewissen Abständen neue Artikel aggregieren. Nach sechs Monaten Inaktivität werden die Blogbetreiber angeschrieben und befragt, ob sie noch weiterhin aktiv sein wollen. Erfolgt innerhalb einer Woche keine Antwort, so wird der Feed aus dem Planet entfernt.

  7. muss mit einer gültigen Emailadresse eingereicht werden über die das Ikhayateam mit dem Blogbetreiber in Kontakt treten kann. Blogger, die der ubuntuusers-Community angehören und über einen Benutzernamen verfügen, können auch diesen angeben, so dass sie über „Private Nachrichten“ benachrichtigt werden können.

  8. muss diese Regeln dauerhaft einhalten.

Hinweis: Bitte habt ein wenig Geduld mit der Bearbeitung. Es kann einige Tage dauern, bis der Blog vom Ikhayateam überprüft wurde.

Grundsätzlicher Verhaltenskodex

  1. Der Planet von ubuntuusers.de unterliegt deutscher Rechtsprechung. Beiträge dürfen nicht dem deutschem Recht widersprechen.

  2. Auch der Planet unterliegt, wie das gesamte ubuntuusers-Portal, den ubuntuusers-Regeln.

  3. Der Artikel und dessen Inhalte (z. B. Bilder, Links) darf nicht auf folgendes verweisen:

    1. Seiten/Bilder mit nicht jugendfreien Inhalten

    2. Seiten/Programmen mit offensichtlich schädlichen Programmen/Inhalten (z.B. Trojanern)

    3. Seiten, die der finanziellen Vorteilsaneignung oder rein kommerziellen Aspekten dienen (z.B. Verlinkungen oder Buttons zu Sponsored-Links, wie „powered by XY“, Verlinkungen oder Buttons zu Affiliate-Links, Verlinkungen oder Buttons zu Diensten wie Flattr)

    4. Seiten, die gegen Gesetze der Bundesrepublik Deutschland verstoßen

  4. Fußzeilen, auch bekannt als „Footer“, sowie jede Art von Tracker und Zählpixel sind nicht erwünscht und sollen vermieden werden.

  5. Beiträge und Links dürfen nie andere Personen oder Gruppen diffamieren, demütigen oder in ihrer Würde verletzen.

  6. Trollversuche (Artikel, die nur dazu dienen, andere Benutzer zu provozieren) und „Flames“ (Artikel, die andere persönlich angreifen, beleidigen oder in anderer Weise bloßstellen sowie allgemein herablassend sind) werden nicht geduldet.

  7. Explizite Werbung für politische Parteien und rassistische oder faschistische Gruppierungen sind nicht gestattet.

  8. Artikel, die ausschließlich aus einem Link oder Copy & Paste bestehen, ohne dass sie eine eigene Meinung enthalten, sind nicht gestattet.

  9. Die Artikel sollten, wann immer möglich, in der deutschen Sprache geschrieben werden. Einzelne englische Fachbegriffe oder Zitate sind erlaubt. Zitate sollten wann immer möglich übersetzt werden.

Verstoß gegen die Regeln

  1. Das Ikhayateam behält sich vor, Artikel, die gegen einen der oben genannten Punkte verstoßen, ohne Vorwarnung im Planeten zu verbergen. Der Blogger wird entsprechend benachrichtigt. Sollte der Inhalt regelkonform geändert werden, so wird dieser auf Nachfrage wieder sichtbar gemacht.

  2. Verstößt ein Blog wiederholt gegen die oben genannten Regeln, so wird der aggregierte Feed dauerhaft aus dem Planet entfernt. Grundsätzlich wird das Ikhayateam versuchen, vor dieser Maßnahme den Blogbetreiber zu kontaktieren. Eine erneute Aggregation des Feeds wird auf Bitte des Blogbetreibers geprüft und diesem mitgeteilt.

Für die Benachrichtigung wird, wenn möglich, dem Blogger eine Private Nachricht geschickt, andernfalls eine E-Mail. Weiterhin stehen die Ikhaya-Teamleitung sowie der IRC-Channel #ubuntuusers auf Freenode für Rückfragen zur Verfügung.

Diese Revision wurde am 2. Juli 2014 05:41 von Dee erstellt.