ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikievdev

evdev

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

evdev ist ein vielseitiges Protokoll für Eingabegeräte, insbesondere für Mäuse. Es ermöglicht die automatische Erkennung von mehr Sondertasten und Scrollrädern als mouse und ist der erste Schritt um eine moderne Maus voll nutzen zu können.

Verwendung

In neueren Ubuntu-Versionen wird evdev automatisch genutzt. Für welche Geräte es im eigenen System eingesetzt wird, kann man herausfinden, indem man /var/log/Xorg.0.log nach Einträgen zu "evdev" bzw. (speziell für Mäuse) "evdev pointer" durchsucht.

Wenn evdev noch nicht benutzt wird, kann man in einem Editor mit Root-Rechten [2] den Abschnitt für die Maus in der Datei /etc/X11/xorg.conf anpassen. Sollte diese Datei nicht vorhanden oder fast leer sein hilft der Artikel XServer weiter.

Experten-Info:

Ausführliche Informationen sind unter man evdev zu finden.

Konfiguration

Die Konfiguration ist abhängig von der verwendeten Ubuntu-Version. Informationen dazu sind im Artikel XServer zu finden.

Ab Ubuntu 10.04: xorg.conf.d

In diesen Ubuntu-Versionen wird evdev bereits als Standard genutzt, eine Konfiguration ist also nicht unbedingt nötig.

Möchte man dennoch Anpassungen vornehmen, kann man eine Anleitung und Beispiele dazu im Artikel xorg.conf.d finden. Die bereits vorhandenen Dateien können dabei auch als Beispiel dienen.

Ubuntu 8.04: xorg.conf

Bei der Anpassung wird der bestehende Eintrag "Configured Mouse" in keiner Weise verändert. Diese Minimalmaus wird als CorePointer weiterhin benötigt.

Für jede Maus wird ein neuer Eintrag nach dem Schema

Section "InputDevice"
        Identifier  "beliebiger Name für Maus"
        Driver      "evdev"
        Option      "Device" "ermittelter by-id-Pfad der Maus"
EndSection

erstellt und ins ServerLayout eingebunden

        InputDevice     "beliebiger Name für Maus" "SendCoreEvents"

Der selbst gewählte Eintrag bei "Identifier" muss hierbei identisch zum Eintrag bei "InputDevice" sein.

Für eine Logitech MX510 würde das so ähnlich aussehen:

Section "InputDevice"
        Identifier  "MX510"
        Driver      "evdev"
        Option      "Device" "/dev/input/by-id/usb-Logitech_USB-PS.2_Optical_Mouse-event-mouse"
EndSection
        InputDevice     "MX510" "SendCoreEvents"

Um den richtigen Wert für die Option "Device" herauszufinden, gibt man in einem Terminal [1]

find /dev/input/by-id/ -name "*event-mouse" 

ein. Daraufhin erscheint eine Ausgabe, die so ähnlich wie diese aussieht:

/dev/input/by-id/usb-Logitech_USB_Receiver-event-mouse

Scrollrad

evdev erkennt und konfiguriert Scrollräder automatisch ohne weitere Einstellungen - auch horizontales Scrollen. Unter Firefox/Mausfunktionen findet sich die Anleitung wie man dieses Verhalten auf horizontales umstellt.

Manchmal kann es bei Mäusen allerdings vorkommen, dass die Richtungen des Scrollrades vertauscht sind. Dieses Problem kann man mit einer zusätzlichen Zeile in der Konfiguration beheben:

Maustasten-Zuweisungen ändern

Jeder Maustaste und auch jeder Bewegungsrichtung eines Mausrades wird eine Nummer zugeordnet. Um diese Zuweisungen wie gewünscht ändern zu können, muss man erst einmal mit dem folgenden Befehl die Tastennummern ermitteln:

xev | grep button 

Nun kann man in das erscheinende Fenster klicken und am Mausrad drehen, um die aktuellen Nummern zu erhalten.

Dann ergänzt man die Konfiguration um die Option ButtonMapping, wobei man die Nummern für "Mausrad hoch" und "Mausrad runter" vertauscht. Für eine einfache Maus mit zwei "normalen" Tasten und einem Mausrad sieht das dann so aus:

# linke Maustaste, mittlere Maustaste (Mausrad drücken), rechte Maustaste, Mausrad hoch / runter
   Option         "ButtonMapping"      "1 2 3 5 4"

Mausrad-Emulation

Falls das Mausrad nur emuliert ist, kann man die Option YAxisMapping (horizontal) bzw. XAxisMapping (vertikal) nutzen. Beispiel:

   Option         "YAxisMapping"       "5 4"

Maustasten zuweisen

Die Einstellung, welche Aktion mit den unterschiedlichen Maustasten verknüpft wird, kann mit dem Programm xbindkeys durchgeführt werden.

Diese Revision wurde am 27. Mai 2013 16:13 von frustschieber erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: Maus, Hardware, Maustasten, XServer