ubuntuusers.de

ubuntuusers.deWikiLogMeIn Hamachi

LogMeIn Hamachi

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

LogMeIn Hamachi {en} ist ein sogenannter "zero-configuration" (Null-Konfiguration) VPN-Client (Virtual Private Networking), mit dessen Hilfe sich ein virtuelles Netzwerk aufbauen lässt. Daten können so zwischen zwei oder mehr Computern über ein öffentliches Medium wie das Internet ausgetauscht werden, wobei der Datenverkehr getunnelt wird und so für das Transportmedium unsichtbar ist. U.a. ist dadurch die Internetnutzung des Mehrspielermodus von Spielen auch dann möglich, wenn dieser eigentlich auf das lokale Netzwerk beschränkt ist.

LogMeIn Hamachi für Linux steht aktuell nur als Betaversion zur Verfügung! Eine leider ebenfalls proprietäre Alternative ist NeoRouter. Wer eine Open-Source-Software sucht, sollte sich RetroShare anschauen, wobei aber ein Spielen über das Netzwerk darüber nicht möglich ist.

Achtung!

LogMeIn Hamachi ist proprietär, der Quelltext steht nicht zur Verfügung. Eine kanadische Firma stellt dabei den Server zur Verfügung, der die dafür notwendigen Daten speichert, darunter auch die IP. Unklar ist, was mit diesen Daten geschieht. Das wird von Kritikern sehr skeptisch angesehen, da die Privatsphäre des einzelnen Nutzers so womöglich nicht gewährleistet werden kann.

Installation

Die aktuelle Beta-Version von LogMeIn Hamachi für Linux kann man unter https://secure.logmein.com/labs/ {dl} {en} als fertiges .deb-Paket herunterladen, welches anschließend manuell installiert werden muss [1].

Hinweis!

Fremdpakete können das System gefährden.

Bedienung

Im Folgendem wird die Einrichtung über ein Terminal [2] erläutert. Möchte man hingegen eine grafische Oberfläche nutzen, dann kann man den Abschnitt überspringen, denn Haguichi richtet LogMeIn Hamachi automatisch ein.

Ersteinrichtung

Damit man LogMeInHamachi später ohne Root-Rechte [3] benutzen kann, muss man mit Root-Rechten die Datei /var/lib/logmein-hamachi/h2-engine-override.cfg mit folgendem Inhalt erstellen [4]:

Ipc.User BENUTZERNAME

Dabei ersetzt man BENUTZERNAME durch den eigenen Benutzername unter Ubuntu. Nach einem Neustart des Dienstes:

sudo service logmein-hamachi restart 

kann LogMeIn Hamachi nun ohne Root-Rechte gesteuert werden. Nun meldet man sich das erste Mal am Hauptserver an:

hamachi login 

LogMeIn Hamachi wird nun automatisch eingerichtet. Standardmäßig ist der Ubuntu-Benutzername der eigene Nickname, welchen man bei Bedarf mit folgendem Befehl ändern kann:

hamachi set-nick NICKNAME 

Nun ist LogMeIn Hamachi vollständig eingerichtet und man kann einem bestehenden Netzwerk beitreten oder ein neues eröffnen.

Befehle

Um die Befehlsliste aufzurufen, muss Folgendes im Terminal eingegeben werden:

hamachi ? 

Folgende Befehle stehen zur Verfügung:

Befehlsübersicht
Befehl Erklärung
hamachi Gibt den aktuellen Status, die PID, die eigene Client ID, den Online Status, den Nickname und den verknüpften LogMeIn Account aus.
hamachi set-nick NICKNAME Den eigenen Nickname ändern.
hamachi login
hamachi logon
Am LogMeIn Hamachi Server anmelden und das Netzwerk starten.
hamachi logoff
hamachi logout
Vom LogMeIn Hamachi Server abmelden und das Netzwerk abschalten.
hamachi list Listet alle Netzwerke auf, in denen man ist. Außerdem werden ausführliche Infos zu anderen Nutzern angezeigt, die in diesen Netzwerken sind.
hamachi peer CLIENT-ID Gibt Informationen zu dem Nutzer mit der CLIENT-ID aus.
hamachi network NETZWERK-ID Gibt Informationen zum Netzwerk mit der NETZWERK-ID heraus.
hamachi create NETZWERK-ID [PASSWORT] Erstellt ein neues Netzwerk mit einem Namen eigener Wahl (NETZWERK-ID) und optional geschützt durch ein PASSWORT.
hamachi set-pass NETZWERK-ID PASSWORT Ändert das Passwort des Netzwerks NETZWERK-ID in Passwort (Befehl steht nur für den Besitzer des Netzwerks zur Verfügung).
hamachi set-access NETZWERK-ID [lock|unlock] [manual|auto] Legt fest, ob Nutzer erst vom Besitzer des Netzwerkes freigeschaltet werden müssen oder ob sie automatisch beitreten können (Befehl steht nur für den Besitzer des Netzwerks zur Verfügung).
hamachi delete NETZWERK-ID Löscht das Netzwerk NETZWERK-ID (Befehl steht nur für den Besitzer des Netzwerks zur Verfügung).
hamachi evict NETZWERK-ID CLIENT-ID Wirft den Nutzer CLIENT-ID aus dem Netzwerk NETZWERK-ID (Befehl steht nur für den Besitzer des Netzwerks zur Verfügung).
hamachi approve NETZWERK-ID CLIENT-ID Schaltet den Nutzer CLIENT-ID für das Netzwerk NETZWERK-ID frei (Befehl steht nur für den Besitzer des Netzwerks zur Verfügung).
hamachi reject NETZWERK-ID CLIENT-ID Weist den Nutzer CLIENT-ID ab und lässt ihn nicht ins Netzwerk NETZWERK-ID (Befehl steht nur für den Besitzer des Netzwerks zur Verfügung).
hamachi join NETZWERK-ID [PASSWORT]
hamachi do-join NETZWERK-ID [PASSWORT]
Beitritt zum Netzwerk NETZWERK-ID, wofür eventuell ein PASSWORT benötigt wird.
hamachi leave NETZWERK-ID Verlassen des Netzwerks NETZWERK-ID.
hamachi go-online NETZWERK-ID Meldet einen im Netzwerk NETZWERK-ID an.
hamachi go-offline NETZWERK-ID Meldet einen im Netzwerk NETZWERK-ID ab. Man bleibt aber in anderen Netzwerken weiter angemeldet.
hamachi attach LogMeIn-ACCOUNT
hamachi attach-net LogMeIn-ACCOUNT
Verbindet den Computer mit einem LogMeIn-ACCOUNT.
hamachi cancel Löst die Verbindung zum angegebenen LogMeIn-ACCOUNT.
hamachi set-ip-mode ipv4 | ipv6 | both Legt die Art der zu benutzenden IP-Version fest.
hamachi check-update Überprüft, ob eine neue Version für LogMeIn Hamachi for Linux BETA verfügbar ist.

Haguichi

./haguichi.png Zwar verfügt die Linuxversion von LogMeIn Hamachi über keine offizielle grafische Oberfläche, jedoch gibt es inoffizielle GUIs. Darunter befindet sich Haguichi {en}. Diese steht unter der GPL und ist in Mono geschrieben. Haguichi wird wegen ihres Funktionsumfangs und der guten Integration in Ubuntu empfohlen.

Installation

Haguichi ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten, aber es existiert ein "Personal Package Archiv" PPA [5].

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

  • ppa:webupd8team/haguichi

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams webupd8team zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann man das Programm über die folgenden Pakete installieren [6]:

  • haguichi (ppa)

  • haguichi-appindicator (ppa)

Wiki/Vorlagen/Installbutton/button.png mit apturl

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install haguichi haguichi-appindicator 

sudo aptitude install haguichi haguichi-appindicator 

Einrichten

Falls LogMeIn Hamachi noch nicht über das Terminal eingerichtet wurde, dann bietet Haguichi an, dies zu erledigen. Davor kann man mit einem Linksklick linke Maustaste auf den angezeigten Benutzernamen seinen Nickname ändern. Anschließend geht man auf "Konfigurieren" und Haguichi richtet alles automatisch ein. Dabei wird auch die Datei /var/lib/logmein-hamachi/h2-engine-override.cfg erstellt, ohne die Haguichi nicht funktionieren könnte. Nach erfolgreicher Konfiguration kann man sich mit der Schlatfläche "Verbinden" bei LogMeIn Hamachi anmelden.

Bedienung

Die Oberfläche ist selbsterklärend.

haguichi-erster-start.png
Erster Start

haguichi-client-einstellungen.png
Haguichi Client Einstellungen

haguichi-einstellungen.png
Haguichi Einstellungen

haguichi-appindicator.png
Haguichi Appindicator

Diese Revision wurde am 5. April 2014 11:56 von aasche erstellt.
Die folgenden Schlagworte wurden dem Artikel zugewiesen: unfreie Software, Netzwerk, Server, VPN, Mono