ffplay

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:


Du möchtest den Artikel für eine weitere Ubuntu-Version testen? Mitarbeit im Wiki ist immer willkommen! Dazu sind die Hinweise zum Testen von Artikeln zu beachten.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Benutzung
  3. Links

Wiki/Icons/terminal.png ffplay ist ein universeller Audio- und Videoplayer, der über die Kommandozeile bedient wird. Es ist Bestandteil von FFmpeg, der seit Ubuntu 15.04 wieder statt avplay aus dem Fork Libav 🇬🇧 verwendet wird.

Installation

ffplay ist Teil des Paketes

Befehl zum Installieren der Pakete:

sudo apt-get install ffmpeg 

Oder mit apturl installieren, Link: apt://ffmpeg

Benutzung

ffplay wird im Terminal ausgeführt [1]. Die allgemeine Syntax ist

ffplay [OPTIONEN] DATEI 

Kommandozeilenoptionen

Neben den generischen Optionen, die für alle Anwendungen des FFmpeg-Projekt gelten (siehe Allgemeine Optionen), werden u.a. folgende akzeptiert:

Option Bedeutung
-x BREITE Anzeigebreite erzwingen
-y HÖHE Anzeigehöhe erzwingen
-an Ton deaktivieren
-vn Bild deaktivieren
-ss POSITION Am Beginn zu POSITION (in Sekunden) springen
-t DAUER DAUER Sekunden Bild/Ton abspielen
-f FORMAT FORMAT erzwingen
-nodisp Grafische Anzeige abschalten

Eine vollständige Auflistung bietet die Manpage zu ffplay.

Befehle während des Abspielens

Taste Aktion
Q , Esc Beenden
F Vollbild ein-/ausschalten
P ,          Pause
A Audiokanal wechseln
V Videokanal wechseln
T Untertitelkanal wechseln
/ 10 Sekunden zurück/vor springen
/ 1 Minute zurück/vor springen