MATE Tastenkürzel

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Den Konfigurationseditor öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Sondertasten aktivieren
  2. Links

Wiki/Icons/Tango/preferences-desktop-keyboard-shortcuts.png Viele Notebooks oder aktuelle Tastaturen haben Sondertasten. Beispielsweise erfolgt die Lautstärkeregelung bei vielen Modellen über bestimmte Zusatztasten. Diese Sondertasten können unter MATE frei belegt werden. So kann man den Browser starten lassen, eine Suche nach Dateien auslösen usw. Außerdem ist es möglich, mit eigenen Tastenkombinationen Befehle und Programme zu starten.

Diese Zuweisungen funktionieren nicht mit Sondertasten, die einen Tastencode in der Form 0xHex produzieren. Lediglich Tasten mit einem Code ähnlich XF86Name funktionieren. Wie man XF86-Tastencodes definiert, erfährt man im Artikel Xmodmap.

Sondertasten aktivieren

MATE bringt ein integriertes Systemprogramm mit, mit dem man Tasten oder Tastenkombinationen Funktionen zuwiesen kann. Zu finden ist dieses unter:

Dort einfach auf eine Aktion klicken und dann die Taste drücken, die diese Funktion ausführen soll. Zum Löschen einer Aktion auf drücken.

Leider gibt es dort keine Möglichkeit, eine Tastenkombinationen wieder auf den Standardwert zurückzusetzen. Alle Kombinationen lassen sich mit folgenden Befehl wieder auf den Ausgangswert stellen:

Achtung!

Der folgende Befehl löscht sämtliche persönlichen Einstellungen (nicht nur Tastenkombinationen)!

rm -f ~/.config/dconf/user 

Anschließend ab- und neu anmelden.

Benutzerdefinierte Aktionen

Es ist möglich, neben den bereits vordefinierten Aktionen auch Tastaturkürzel für eigene Befehle zu erstellen. Dazu öffnet man zuerst den Konfigurationseditor [1] und begibt sich zum Zweig "org.mate.Marco.global-keybindings".

Anschließend weist man einem der Schlüssel "run_command_1" bis "run_command_12" eine Tastenkombination zu, z.B. Alt + F9 . Als nächstes trägt man unter "org.mate.Marco.keybinding-commands" im korrespondierenden Schlüssel "command_1" bis "command_12" den Befehl ein, den man mit dem Kürzel verknüpfen möchte. Dabei ist zu beachten, dass nur einfache Befehle ohne Optionen und Parameter akzeptiert werden. Wenn der Dateiname des Befehls Leerzeichen enthält, muss er in Hochkommas ('...') gesetzt werden.

Tastaturkombinationen mit der Windowstaste

Die Windowstaste Windows (alias Super ) ist standardmäßig nicht aktiviert. So ist es z.B. nicht möglich, den Desktop (wie unter Windows gewohnt) mit Windows + D anzeigen zu lassen.

Um Tastenkombinationen mit der Windowstaste zu ermöglichen, geht man wie folgt vor:

  1. In den Tastaturbelegungsoptionen "Verhalten der Alt/Windows Tasten -> Hyper ist den Win-Tasten zugeordnet" aktivieren

  2. Nun kann die Windowstaste beliebig mit jeder anderen Taste kombiniert werden. Es sollte bei jedem Eintrag ein Mod4+ TASTE erscheinen.

Hinweis:

Diese Art der Belegung der Tastatur funktioniert natürlich auch mit anderen Tasten, wie z.B. Strg oder Alt .

Super_L-Taste und "Hauptmenü öffnen" verknüpfen

  1. Zunächst mit xev in einem Terminal feststellen, welchen Keycode die Windows-Taste hat. Normalerweise ist es Super_L.

  2. Dann den Konfigurationseditor öffnen und den Schlüssel "org.mate.Marco.global-keybindings" aufrufen

  3. Im rechten Fenster Doppelklick auf "panel_main_menu". Den voreingestellten Wert Alt + F1 durch Super_L ersetzen.

Programm mit Taste verknüpfen

Möchte man als Beispiel GIMP per Windows + I starten, so ändert man die Schlüssel folgendermaßen:

  • org.mate.Marco.global-keybindings.run_command1 = <Mod4>i

  • org.mate.Marco.keybinding-commands.command1 = gimp

Möchte man wie unter Windows mit einer bestimmten Tastenkombination wie z.B. Windows + E das Homeverzeichnis des angemeldeten Benutzers starten, richtet man <Mod4>e und als Aktion "Persönlicher Ordner" ein. Der Dateimanager Caja kann so direkt gestartet werden. Alternativ steht auch der Weg über den Konfigurationseditor [1] offen:

  • org.mate.Marco.global-keybindings.run_command2 = <Mod4>e

  • org.mate.Marco.keybinding-commands.command2 = caja --browser

Aktion mit Taste verknüpfen

Falls man beim Drücken der Ein/Aus-Taste den Computer nicht den "Abmeldedialog" starten möchte, sondern den Computer sofort ausschalten möchte, lässt sich das über

  • "System -> Einstellungen -> Geräte -> Energieverwaltung -> Allgemein"

einstellen. Alternativ kann man auch den Konfigurationseditor verwenden und den Schlüssel org.mate.power-manager.button-power = shutdown von "interactive" auf "shutdown" setzen.

XServer neu starten

Möchte man die früher standardmäßig verwendete Tastenkombination Strg + Alt + zum Neustarten des X-Servers aktivieren, die bis einschließlich bis Ubuntu 11.04 als Standard genutzt wurde (und damit Magic SysRQ ignorieren), kann man so vorgehen:

  1. "System -> Einstellungen -> Geräte -> Tastatur"

  2. "Belegungen -> Optionen -> Tastenkombination zum erzwungenen Beenden des X-Servers"

  3. Strg + Alt + einschalten