Hamsket

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Ein einzelnes Paket installieren

  3. Starten von Programmen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Bedienung
  3. Links

hamsketlogo.png

Hamsket 🇬🇧 ist ein plattformübergreifendes Programm auf der Basis des Electron-Frameworks, das es erlaubt, mehrere mobile und Online-Dienste – wie WhatsApp, Twitter oder Telegram – in einem einzigen Programm zu nutzen.

Das komplett freie Hamsket, dessen ursprünglicher Name Rambox-OS war, steht unter der GPLv3-Lizenz 🇬🇧. Es ist ein Fork der von Ramiro Saenz geschriebenen Rambox Community Edition, die auch in einer kommerziellen Variante als Rambox Pro 🇬🇧 erhältlich ist.

Hamsket unterstützt (Stand: 01.08.2019) 95 Dienste. Unterstützte Dienste sind unter anderem:

hamsketmain.png
Startseite von Hamsket (mit den verfügbaren Diensten)

Die Art der Unterstützung hängt von den jeweiligen Diensten ab. Teilweise unterstützten diese nur ihre jeweils eigenen (häufig: proprietären) Anwendungen und sind daher nicht mit Hamsket nutzbar. Nicht unterstützt werden beispielsweise Facebook, Instagram und Signal.

Installation

Hamsket ist nicht in den Ubuntu-Quellen enthalten.

Von der Projektseite auf Github werden DEB-Pakete ⮷ angeboten. Die unterstützten Ubuntuversionen und Architekturen werden aufgelistet. Nachdem man sie für die korrekte Ubuntuversion und Architektur geladen hat, müssen DEB-Pakete noch installiert werden.

Hinweis!

Fremdpakete können das System gefährden.

Das Programm kann dann sofort gestartet werden.[3]

Bedienung

hamsketexample.png
Nutzung eines Beispieldienstes (hier: Twitters TweetDeck)

Nach dem ersten Start müssen die einzelnen Dienste, beispielsweise TweetDeck, hinzugefügt werden. Dies geschieht durch einen Einfachklick mit der linken Maustaste linke Maustaste auf das Icon des jeweiligen Dienstes im Hauptfenster von Hamsket. Anschließend müssen die Logininformationen des Dienstes einigegeben werden oder es muss eine Identifikation auf anderem Wege, beispielsweise durch eine Koppelung mit dem Smartphone, erfolgen.

Über "File" -> "Preferences" kann man verschiedene Programmoptionen einstellen, beispielsweise:

Nach der Konfiguration sind die einzelnen Dienste in Tabs bedienbar. Die Art der Bedienung richtet sich nach den Vorgaben der Diensteanbieter – Hamsket bindet die Dienste nur in ein eigenes Programm ein, erlaubt aber keine eigenständige, einheitliche Bedienung der Dienste.