Electric Sheep

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Verwenden eines PPAs

  2. Installation von Programmen

  3. Programme starten

  4. Ein Terminal öffnen

  5. Einen Editor nutzen, optional

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Verwendung
  3. Links

./electricsheep_logo.png ./electricsheep_demo.png Bei Electric Sheep 🇬🇧 handelt es sich um ein SETI@home-ähnliches Programm zur Visualisierung komplexer Grafiken ("Sheeps"). Der Name ist eine Hommage an den Roman Träumen Androiden von elektrischen Schafen? von Philip K. Dick. Zwingend benötigt wird eine Internet-Breitbandverbindung, da die Funktionsweise über die Wiedergabe vorgefertigter Videosequenzen hinausgeht:

"Während Electric Sheep auf dem Rechner läuft, verbindet sich dieser mit anderen Rechnern, auf denen das Programm auch gerade läuft und gemeinsam nutzen diese Rechner ihre freie Rechenkapazität, um sich neue Schafe „auszudenken“, Einzelbilder der Animationen zu berechnen (rendern) und fertig berechnete Animationen der Schafe mit anderen Rechnern auszutauschen." (Quelle: Wikipedia)

Einen kleinen visuellen Vorgeschmack bietet das Youtube-Video Electric Sheep Sample. Bei Youtube sind auch zahlreiche weitere Beispiele zu finden.

Installation

Wiki/Icons/synaptic.png

Electric Sheep war bis einschließlich Ubuntu 12.04 in den offiziellen Paketquellen enthalten. Derzeit muss man zur Installation auf ein "Personal Packages Archiv" (PPA) [1] ausweichen.

PPA

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams ichthyo zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nach dem Aktualisieren der Paketquellen kann folgendes Paket installiert werden [2]:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install electricsheep 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://electricsheep

Verwendung

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü erfolgt der Programmstart über "Sonstiges -> ElectricSheep". Alternativ verwendet man den Programmnamen electricsheep [3]. Da in der Voreinstellung der gesamte Bildschirm genutzt wird, wechselt man mit der Tastenkombination Alt + Tab ⇆ zu im Hintergrund laufenden Programmen oder startet mit Alt + F2 ein neues Programm. Mit der Taste F1 wird die integrierte Hilfe angezeigt.

Beenden kann man eine laufende Instanz von Electric Sheep mit der Taste Esc .

Konfiguriert wird das Programm mit dem Befehl electricsheep-preferences [4]. Gespeichert werden die Einstellungen im Ordner ~/.electricsheep/ im Homeverzeichnis. Im Unterordner ~/.electricsheep/content/mpeg/ befinden sich die berechneten bzw. heruntergeladenen Videosequenzen.

Das externe Programm Qosmic 🇬🇧 dient als Fraktaleditor.

Hinweis!

Fremdpakete können das System gefährden.

Einrichtung als Bildschirmschoner

Nachdem man die evtl. vorhandenen Programme gnome-screensaver oder light-locker deinstalliert und den XScreenSaver installiert hat, editiert [5] man die Datei ~/.xscreensaver und fügt folgende Zeile der Liste verfügbarer Bildschirmschoner hinzu:

- GL:                 electricsheep --root 1                \n\

Nun kann man im Dialogfenster des XScreenSaver unter "Anzeige-Modi" Electric Sheep als Bildschirmschoner auswählen.