Arronax

Dieser Artikel wurde für die folgenden Ubuntu-Versionen getestet:

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Verwenden eines PPAs

  2. Installation von Programmen

  3. Ein einzelnes Paket installieren

  4. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Benutzung
  3. Links

logo.png Ein Anwendungsstarter ist dazu da, Programme grafisch über ein Symbol zu starten. Unter GNOME 2 konnte man solche Anwendungsstarter problemlos über das Kontextmenü rechte Maustaste des Dateimanagers Nautilus erstellen. Mit GNOME 3 ging diese Funktionalität verloren.

arronax1.png

Wenn man unter GNOME oder Unity weiterhin Starter über das Kontextmenü erstellen möchte, ist man auf diese Erweiterung angewiesen. Ganz allgemein kann man mit Arronax 🇩🇪 beliebige Programmstarter für Programme oder "Orte" (Dateien oder URLs) bearbeiten.

Installation

Arronax ist nicht in den offiziellen Paketquellen enthalten. Es kann entweder über ein "Personal Package Archiv" (PPA) [1] oder manuell installiert werden.

PPA

Der Programmautor stellt bis Ubuntu 18.04 ein PPA zur Verfügung.

Adresszeile zum Hinzufügen des PPAs:

Hinweis!

Zusätzliche Fremdquellen können das System gefährden.


Ein PPA unterstützt nicht zwangsläufig alle Ubuntu-Versionen. Weitere Informationen sind der Wiki/Vorlagen/PPA/ppa.png PPA-Beschreibung des Eigentümers/Teams diesch zu entnehmen.

Damit Pakete aus dem PPA genutzt werden können, müssen die Paketquellen neu eingelesen werden.

Nachdem man die Paketquellen aktualisiert hat, kann das folgende Paket installiert [2] werden:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install arronax 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://arronax

Es gibt auch ein Nautilus-Plugin:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install arronax-nautilus 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://arronax-nautilus

Experten-Info:

Dieses PPA enthält noch weitere Programme, die auf der Homepage 🇬🇧 des Entwicklers beschrieben werden.

Fremdpaket

Man kann auch ein Fremdpaket herunterladen und manuell installieren [3]. Ein Installationspaket im .deb-Format findet sich auf der Projektseite 🇬🇧 ⮷.

Hinweis!

Fremdpakete können das System gefährden.

Benutzung

Nach der Installation muss Nautilus neu gestartet werden, um die Erweiterung einzulesen. Dazu kann man sich z.B. ab- und wieder anmelden. Anschließend ein Terminalfenster [4] öffnen und folgenden Befehl eingeben:

arronax 

Hier nun "Starter erstellen" wählen und ein weiteres Fenster öffnet sich. Folgende Werte müssen eingetragen werden:

starter1.png

Beim Befehl ist darauf zu achten, dass der gesamte Pfad angegeben wird. Arronax verwendet als Vorgabe das Symbol von Nautilus (/usr/share/icons/hicolor/scalable/aps/nautilus.svg). Abschließend ist der Starter auf dem Desktop bzw. im Ordner ~/Arbeitsfläche zu speichern. Es sind auch Starter möglich, die Anwendungen über das Terminal starten.

Beispiele

Ein weiteres Beispiel (mit dem gesamten Pfad, siehe JOSM):

java -jar /opt/josm/josm-tested.jar