Archiv/dgen

Archivierte Anleitung

Dieser Artikel wurde archiviert. Das bedeutet, dass er nicht mehr auf Richtigkeit überprüft oder anderweitig gepflegt wird. Der Inhalt wurde für keine aktuell unterstützte Ubuntu-Version getestet. Wenn du Gründe für eine Wiederherstellung siehst, melde dich bitte in der Diskussion zum Artikel. Bis dahin bleibt die Seite für weitere Änderungen gesperrt.

Zum Verständnis dieses Artikels sind folgende Seiten hilfreich:

  1. Installation von Programmen

  2. Bearbeiten von Paketquellen

  3. Ein Terminal öffnen

Inhaltsverzeichnis
  1. Installation
  2. Bedienung
  3. Links

DGen_Logo.pngdgen ist ein Emulator für die Sega Mega Drive (Genesis) Konsole. Mega Drive ist eine 16-bit-Konsole, die im Jahr 1990 von Sega auf den Markt gebracht wurde. Eines der bekanntesten Spiele für sie war Sonic the Hedgehog.

Das Projekt DGen wird nicht mehr weiter entwickelt. Siehe: http://tamentis.com/projects/dgen/ 🇬🇧

Installation

dgen kann aus den Paketquellen von Ubuntu über das Paket:

Paketliste zum Kopieren:

sudo apt-get install dgen 

Oder mit apturl die Pakete installieren. Link: apt://dgen

installiert [1] werden.

Bedienung

dgen ist ein Kommandozeilenprogramm. Man startet ein Spiel also aus einem Terminal [3]. Die Roms liegen gewöhnlich als *.gen Dateien vor. Hat man zum Beispiel das Spiel sonic.gen startet man es mit dem Befehl:

dgen sonic.gen 

Will man es im Vollbild-Modus spielen, benutzt man den -f-Parameter:

dgen -f sonic.gen 

Tastaturbelegung

TastenFunktion
D C-Taste auf dem MegaDrive Gamepad
A A-Taste auf dem MegaDrive Gamepad
S B-Taste auf dem MegaDrive Gamepad
Start-Taste auf dem MegaDrive Gamepad
Tab ⇆ Reset
Z Pause-Taste auf dem MegaDrive Gamepad
1 - 9 Wähle einen Slot für Spielstände
F2 Speichern
F3 Laden
F12 Erstellt einen Screenshot mit dem Namen shotXXXXX.bmp im Homeverzeichnis
Esc Beendet dgen